Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
X

Entdecken Sie mycareplus

Gratis-Versand, Bonus-Herzen und Spar-Vorteile. Exklusiv für Sie.

Jetzt kostenfrei anmelden
Bonus Heart Outline
X
  • Bonus Heart Grey Outline
  • Bonus Heart Grey Outline
Werden Sie mycareplus-Mitglied und wir schenken Ihnen für Bestellungen über 69 € 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich. Herzlichen Glückwunsch! Wir schenken Ihnen 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich.
Wir übernehmen die Standard-Versandkosten. Noch 39,00 € Ihrer Bestellung hinzufügen. Wir übernehmen die Standard-Versandkosten für Ihre Bestellung.

✔ 69€

+

Ohrenschmalz Spray

Anzeigen:
  • Hersteller
  • Wirkstoff
24 48 96


Schnelle Hilfe bei verstopften Ohren

Ein Gefühl wie Watte im Ohr. Das Hörvermögen ist nahezu ganz oder auch nur zum Teil eingeschränkt. Verstopfte Ohren — einseitig oder eventuell sogar beidseitig — können einem gesunden Menschen, der nicht von weiteren krankhaften Hörproblemen belastet ist, ganz schön zu schaffen machen. Denn ist der Ohrkanal erst einmal mit einer dicken Ohrenschmalzschicht verstopft, leidet unser Wohlbefinden. Tipps wie zum Beispiel Nase zuhalten und ganz fest "pumpen" oder kräftig gähnen können helfen, müssen aber nicht. Doch was ist der Grund für diese Verklumpung im Hörkanal? Ohrenschmalz ist natürlich und wichtig zur gesunden Befeuchtung der Haut im Gehörgang. Eine weitere Funktion: Ohrenschmalz hilft zum Beispiel dabei, Staub, abgestorbene Hautzellen, winzige Fremdkörperpartikel oder auch Schmutz aus dem Ohr zu transportieren. Im natürlichen Ohrenschmalz von Mensch und Tier enthalten sind Lysozym und weitere schützende Stoffe, welche Bakterien abwehren und Insekten von unserem Gehörgang fernhalten sollen.

Ohrenschmalzspray — Löst den Pfropfen, befreit Gehörgang von hartnäckigem Schmalz

Geht diese nützliche, auch schützende Funktion zum Beispiel aufgrund übertriebener Reinigung verloren, können Ohrenschmerzen auftreten. Auch vor dem (falschen!) Gebrauch von den sogenannten "Wattestäbchen" wird immer wieder gewarnt. Zur Reinigung der äußeren Ohrmuschel tatsächlich recht gut geeignet, kann das Wattestäbchen, wenn es zu tief in den Gehörkanal eingeführt wird, durchaus Schaden anrichten. Die noch harmlose Variante davon ist, dass der vorhandene Ohrenschmalz immer mehr in Richtung Innenohr gedrückt bzw. gepresst wird — wo er schließlich verkrustet, sich verhärtet und zu dem berüchtigten Pfropfen mutiert, der den Gehörgang nachhaltig blockiert und eine Verschlechterung der normalen Hörfunktion mit sich bringt. Ist dieses Stadium erreicht, sollten Wege gefunden werden, den Pfropfen schnellstmöglich achtsam sowie sorgfältig aus dem Hörkanal zu entfernen, um wieder einem gesunden Hörgenuss zu erlangen. Neben einem Arztbesuch hat sich die Anwendung eines in der Apotheke erhältlichen Ohrenschmalzsprays bewährt. Bei richtiger Anwendung hilft dieses Spray, das fest sitzende Ohrenschmalz zu lockern bzw. zuverlässig aufzuweichen.

Länger als drei Tage sollten Sie diesen quälenden Zustand allerdings nicht hinnehmen. Wer dann immer noch unter Hörschwierigkeiten und Druckgefühl leidet, darf gerne einen HNO-Arzt aufsuchen und seinen Gehörgang eingehend untersuchen lassen. Denn hinter verstopften Ohren können sich selbstverständlich auch weitere Krankheiten wie zum Beispiel eine beginnende Mittelohrentzündung verbergen. Infektiöse Erkrankungen werden häufig mit Antibiotika therapiert. Als Nebentherapie und auf Anraten des behandelnden HNO-Arztes kann aber auch bei einem speziellen Krankheitsbild die achtsame Verwendung von Ohrenschmalzspray angezeigt sein.

Weitere Informationen zum Thema "Ohrenschmalzspray" erhalten Sie gerne hier bei uns.