Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Ist Stevia die gesunde Alternative zu Zucker und Süßstoff?

Stevia ist ein Süßkraut, das seinen Ursprung in Südamerika hat. Dort wird es von den Bewohnern zum Süßen verwendet. Seit 2011 ist das süße Kraut auch in Deutschland zugelassen.

Stevia ist eine krautige Pflanze, deren Blätter sehr süß und nach Lakritz schmecken. Diese lassen sich direkt verwenden, z.B. um Tee zu süßen. Die meisten Konsumenten entscheiden sich für die verarbeitete Variante. Allerdings kann der Lakritzgeschmack abschreckend wirken. Aus diesem Grund bemüht sich die Industrie, bei Stevia zwar die Süße zu erhalten, das Produkt aber geschmacklich zu verändern. Das birgt die Gefahr, dass das Endprodukt mit Stevia selbst nicht mehr viel zu tun hat. Es gibt auch verschiedene Mischungen: So kann Zucker Teil des Nahrungsmittels sein. Andere Süßstoffe werden ebenfalls gern ergänzend beigemischt. Wer wirklich nur Stevia verwenden will, sollte einen kritischen Blick auf die Verpackung werfen oder doch lieber nur die Blätter nutzen. Steviapflanzen brauchen Wärme, aber keine besonderen botanischen Zuwendungen. Im Sommer fühlen sie sich auch im Garten oder auf dem Balkon wohl.

Ist Stevia unbedenklich?

Bevor Stevia in Deutschland zugelassen werden konnte, waren zahlreiche Untersuchungen nötig. Sie ergaben, dass Stevia nicht nur unbedenklich ist, sondern sogar die Gesundheit fördert. Stevia ist auch für Diabetiker geeignet. Es enthält praktisch keine Kalorien. Ein positiver Effekt ließ sich auch für die Zahngesundheit feststellen.

Gibt es Argumente gegen Stevia?

Aus gesundheitlicher Sicht gibt es keine Argumente gegen Stevia. Dennoch lässt sich Zucker nicht immer ersetzen, wenn Konsumenten nicht gleichzeitig bereit sind, auf den Geschmack zu verzichten. Es ist also möglich, gesund zu süßen – nur geht der Zuckergeschmack dabei verloren. Nicht ganz einfach ist das Backen oder Kochen mit Stevia. Aus diesem Grund haben sich Hersteller bemüht, Stevia so zu verarbeiten, dass das Backen damit möglich ist. Das Ergebnis behält eine Lakritznote und ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Das liegt an den Techniken der Verarbeitung und an verschiedenen verwendeten Pflanzen. Auch die Phase der Verarbeitung spielt dabei eine wichtige Rolle. Wem Stevia nicht schmeckt, der kann es daher auch von einem anderen Hersteller probieren. Das Süßkraut ist in verarbeiteter Substanz nicht preiswert, da aber dank der enormen Süßkraft nur geringe Mengen benötigt werden, relativiert sich auch der Preis.

Anzeigen:
  • Hersteller
24 48 96