Anmelden
mycarePlus

Was ist Hylo?

HYLO® EYE CARE garantiert Augenbefeuchtung für jeden Schweregrad des trockenen Auges und die damit einhergehenden Beschwerden. Finden Sie die richtigen Produkte für Tag und Nacht.


Hylo Eye Care von URSAPHARM

Die URSAPHARM Arzneimittel GmbH ist Hersteller von Hylo Eye Care und wurde 1974 in Saarbrücken gegründet und hat sich heute zu einem weltweit operierenden Firmenverbund entwickelt. Es ist ein Vertriebsunternehmen für Ophthalmika (Augenarzneimittel). Zu dem URSAPHARM-Netzwerk gehören, neben der Deutschlandzentrale in Saarbrücken, Vertriebsniederlassungen in Österreich, den Niederlanden, der Slowakei, Belgien, Polen, Russland, der Tschechischen Republik und Indien. 1984 wird neben der Produktion von Augenpräparaten ein Arzneimittelspektrum ins Leben gerufen, welches zusätzlich die Herstellung von allgemeinmedizinischen Arzneimitteln aus den Bereichen Mineralstoffe, Spurenelemente, Enzyme und durchblutungsfördernde Mittel erweitert.


Trockene Augen

Der Tränenfilm schützt die Augenoberfläche, sodass die Augen nicht austrocknen können. Bei trockenen Augen ist die Befeuchtung geringer und die Augenoberfläche ist ungeschützt vor Umweltreizen. Die Betroffenen merken diese Veränderung durch brennende oder juckende Augen oder durch ein Sandkorngefühl. Die verminderte Befeuchtung der Augenoberfläche entsteht entweder durch Tränendrüsen, die zu wenig Flüssigkeit produzieren oder weil die Zusammensetzung des Tränenfilms gestört ist. Beide Ursachen können durch unterschiedliche Auslöser entstehen, u.a. auch durch Umwelteinflüsse. Trockene Luft in klimatisierten Räumen oder Arbeit am Bildschirm sind Umweltreize, auf die das Auge mit Trockenheit reagiert. Augenentzündungen tragen ihren Teil ebenfalls dazu bei. Entzündete Augen trocknen schneller aus, da durch die Entzündung Krankheitserreger leichter in die Augen eindringen. Fehlsichtigkeit löst keine trockenen Augen aus, aber durch die Sehschwäche sind die Augen überanstrengt und das blinzeln wird vergessen. So kann die Augenoberfläche nicht mehr mit Tränenflüssigkeit benetzt werden. Zudem trockenen auch Kontaktlinsen die Augen aus. Allergien führen zu einer Immunreaktion der Augen. Sie tränen häufiger und fühlen sich aber gleichzeitig sehr trocken an.

Zur Behandlung von trockenen Augen werden Augenentropfen für den Tag und Augensalben für die Nacht empfohlen. Wenn die mittlere Schicht des Tränenfilms zu dünn ist sind Augenbefeuchtungsmittel, wie zum Beispiel Augentropfen, zu empfehlen. So wird die Flüssigkeitsmenge ergänzt und ein ausreichend dicker Tränenfilm ist die Folge. Dafür eignet sich Hyaluronsäure, da sie Feuchtigkeit bindet. Wenn allerdings die Fettschicht des Tränenfilms mangelhaft ist, sind Augentropfen optimal, welche zusätzlich die äußere fettige Schicht unterstützen. Neben den Augentropfen sind auch spezielle fetthaltige Augensalben zu empfehlen. Diese werden vor dem Schlafen aufgetragen und fördern über Nacht die Regeneration der Augenoberfläche. Die Marke Hylo hat verschiedene Produkte zu diesem Problem im Portfolio.