Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Parodontax – Vorbeugung gegen Zahnfleischbluten

Der deutsche Zahnarzt Dr. Focke entwickelte 1937 eine Zahnpasta, welche aus Natriumbicarbonat und einigen pflanzlichen Inhaltsstoffen besteht. Diese Idee der Zahnpasta soll Zahnfleischentzündungen verhindern. Die Wirkung von Natriumbicarbonat war bereits bekannt und einige Pflanzen haben sich als Hausmittelchen mit guten entzündungshemmenden Eigenschaften entwickelt. Bei dem Versuch der Herstellung der Zahnpaste, nahm der deutsche Zahnarzt erst einmal Kontakt zu dem Pharma-Unternehmen Madaus auf, welches in erster Linie mit Natur-Arzneimitteln arbeitete. Madaus stimmt dem Vorschlag von Dr. Focke, eine Zahnpasta zu formulieren, welche als Hauptinhaltsstoffe Natriumbicarbonat und natürliche Kräuter enthalten soll, zu. Somit begann die Vermarktung von Parodontax. Parodontax ist seit den 1980er Jahren ein international anerkanntes Produkt und wird in über 30 Länder verkauft. Bis heute kann Parodontax seine Wirkung zur Vorbeugung von Zahnfleischentzündungen bestätigen.

Parodontax Produkte

Um Zahnfleischbluten vorzubeugen, bietet Parodontax eine große Vielfalt an Zahnpasten, Mundspülungen und Zahnbürsten an. Zum Beispiel die Parodontax mit Fluorid, die Parodontax med oder die Parodontax classic. Für weißere Zähne gibt es die Parodontax natürlich Weiss und für die extra Frische gibt es Parodontax Extra Frisch. Um mehr Plaque entfernen zu können ist die Parodontax Mundspülung erhältlich. Für Personen mit besonders empfindlichem Zahnfleisch hat Parodontax eine spezielle Zahnbürste mit sehr weichen Borsten entwickelt.

Anzeigen:
  • Hersteller
  • Wirkstoff
24 48 96