Anmelden
mycarePlus

Angin Heel SD Tabletten, 250 St

Abbildung ähnlich
  • 45,27 € UVP 49,99 €
  • 453 PlusHerzen sammeln
  • inkl. MwSt. Gratis-Versand innerhalb D.
Packungseinheit Lieferbar
Produktbeschreibung

Homöopathisches Arzneimittel.

Darreichung:
Tabletten
Inhalt:
250 St
PZN:
08412274
Hersteller:
Biologische Heilmittel Heel GmbH
Information:
Packungsbeilage als PDF

Gebrauchsinformationen zum Artikel Angin Heel SD Tabletten

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Angin-Heel SD Tabletten
. Wirkstoff: Hydrargyrum bicyanatum Trit. D8, Phytolacca americana Trit. D4, Apis mellifica Trit. D4, Arnica montana Trit. D4, Hepar sulfuris Trit. D6, Atropa bella-donna Trit. D4. Anwendungsgebiete: Leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören:
Mandelentzündg. Warnhinweise: Enthält Lactose.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Gebrauchsinformation: Information für den Anwender

Angin-Heel SD Tabletten

Indikationsgruppe:
Homöopathisches Arzneimittel bei Erkältungskrankheiten.

Anwendungsgebiete:
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Mandelentzündungen.

Gegenanzeigen:
Angin-Heel SD darf nicht eingenommen werden, wenn Sie allergisch gegen Korbblütler, einen der Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Nicht anwenden bei Säuglingen unter 1 Jahr.

Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung:
Bei häufig wiederkehrenden Mandelentzündungen und länger als 3 Tage anhaltendem oder über 39 °C ansteigendem Fieber sollte wie bei allen unklaren oder anhaltenden Beschwerden ein Arzt aufgesucht werden, da es sich um Erkrankungen handeln kann, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen. Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln in der Schwangerschaft und Stillzeit Ihren Arzt um Rat.

Dieses Arzneimittel enthält Lactose. Bitte nehmen Sie das Arzneimittel daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen sind bisher nicht bekannt geworden. Bei Einhaltung der empfohlenen Dosierung ist kein Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen zu erwarten.

Wechselwirkungen:
Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen.

Dauer der Behandlung:
Wie alle Arzneimittel sollten auch homöopathische Arzneimittel ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit angewendet werden.

Hinweise für die Anwendung:
Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Nebenwirkungen:
Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Nach Einnahme kann Speichelfluss auftreten; das Mittel ist dann abzusetzen.

Hinweis:
Bei der Anwendung von homöopathischen Arzneimitteln können sich vorhandene Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollten Sie das Arzneimittel absetzen und Ihren Arzt befragen.

Meldung von Nebenwirkungen
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Hinweise zu Verfallsdatum und Aufbewahrung:
Arzneimittel unzugänglich für Kinder aufbewahren! Das Verfallsdatum dieser Packung ist auf Behältnis und äußere Umhüllung aufgedruckt. Verwenden Sie diese Packung nicht mehr nach diesem Datum! Nach Anbruch 12 Monate haltbar. Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerbedingungen erforderlich.

Zusammensetzung:
1 Tablette enthält:
Wirkstoffe:
Hydrargyrum bicyanatum Trit. D8 30 mg
Phytolacca americana Trit. D4 30 mg
Apis mellifica Trit. D4 30 mg
Arnica montana Trit. D4 30 mg
Hepar sulfuris Trit. D6 60 mg
Atropa bella-donna Trit. D4 60 mg.
Die Wirkstoffe werden über die letzten 2 Stufen als Verreibung gemeinsam potenziert.

Sonstige Bestandteile:
Lactose-Monohydrat, Magnesiumstearat.

Packungsgrößen:
50 und 250 Tabletten

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:
Biologische Heilmittel Heel GmbH
Dr.-Reckeweg-Str. 2-4, 76532 Baden-Baden
Telefon: 07221 501-00, Telefax: 07221 501-690
E-Mail: info@heel.de

Stand der Information: Mai 2022.

Quelle: Anagben der Packungsbeilage
Stand: 11/2022


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Generell beliefern wir Sie gern mit unseren Produkten in haushaltsüblicher Menge mit maximal 15 Packungen im Quartal. Im Rahmen der Arzneimittelsicherheit behalten wir uns vor, für bestimmte Medikamente gesonderte Höchstmengen festzulegen. Dies trifft insbesondere auf Produkte zu, die nur kurzfristig angewandt werden oder ein erhöhtes Potenzial zur Überdosierung besitzen.

Anwendungsgebiete:

- Homöopathisches Arzneimittel zur Anwendung bei Mandelentzündung

Dosierung und Anwendungshinweise:

Kinder von 1-5 Jahren
1/2 Tablette
3-mal täglich
unabhängig von der Mahlzeit

Kinder von 6-11 Jahren
1 Tablette
2-mal täglich
unabhängig von der Mahlzeit

Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene
1 Tablette
3-mal täglich
unabhängig von der Mahlzeit

Kinder von 1-5 Jahren
1/2 Tablette
bis zu 12-mal täglich (maximal)
unabhängig von der Mahlzeit (im Abstand von jeweils 1-2 Stunden)

Kinder von 6-11 Jahren
1 Tablette
bis zu 8-mal täglich (maximal)
unabhängig von der Mahlzeit (im Abstand von jeweils 1-2 Stunden)

Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene
1 Tablette
bis zu 12-mal täglich (maximal)
unabhängig von der Mahlzeit (im Abstand von jeweils 1/2-1 Stunde)

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel ein, indem Sie es langsam im Mund zergehen lassen.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht über einen längeren Zeitraum einnehmen. Bei Fieber, das länger als 3 Tage andauert oder über 39 Grad ansteigt, sowie bei allen unklaren oder anhaltenden Beschwerden, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt. Bei der Anwendung von homöopathischen Arzneimitteln können sich vorhandene Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollte das Arzneimittel abgesetzt und ein Arzt konsultiert werden.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Gegenanzeigen:

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Säuglinge unter 1 Jahr: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen:

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Gesteigerte Produktion von Mundspeichel

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Zusammensetzung:

WirkstoffHydrargyrum bicyanatum30 mg
WirkstoffPhytolacca americana30 mg
WirkstoffApis mellifica30 mg
WirkstoffArnica montana30 mg
WirkstoffHepar sulfuris60 mg
WirkstoffAtropa belladonna60 mg
HilfsstoffLactose-1-Wasser+
HilfsstoffMagnesium stearat+

Wirkungsweise:

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Es handelt sich um ein homöopathisches Arzneimittel. Langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass das homöopathische Arzneimittel bei bestimmten Beschwerden helfen kann.

Wichtige Hinweise:

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.


Aufbewahrung:

Aufbewahrung

Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 12 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

Handelsformen:

Anbieter: HEEL, Baden-Baden, www.heel.de Bearbeitungsstand: 13.09.2022

5.0

5,0 / 5

2 insgesamt

5

2

4

0

3

0

2

0

1

0

5.0
Anonym  aus Karlsruhe
07.08.2019
Dieses Produkt hat sehr schnell gegen meine Mandelentzündung geholfen. Ich habe kein Antibiotika gebraucht, die lästigen Halsschmerzen verschwanden innerhalb von 3 Tagen. Für mich eine klare Empfehlung.
5.0
Sandra  aus Kall
15.08.2011
Habe nur positive Erfahrungen gemacht. Dank Angin-Heel brauchen meine Kinder kein Antibiotikum mehr. Sobald Halsschmerzen auftreten fangen wir mit der Behandlung an. Vor Angin-Heel endeten Halsschmerzen oft als Angina.

Produkt bewerten & PlusHerzen sichern

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.