Anmelden
mycarePlus

Faktu lind Salbe mit Hamamelis, 25 g

3.8333333333333335 12 Kundenbewertungen
-33%*
Abbildung ähnlich
  • 7,79 € UVP 11,67 €
  • 78 PlusHerzen sammeln
  • inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Grundpreis: 31,16 € / 100 g
Lieferbar
Produktbeschreibung Faktu

Pflanzliches Arzneimittel zur äußerlichen Anwendung bei Hämorrhoidalleiden.

Darreichung:
Salbe
Inhalt:
25 g
PZN:
01132407
Hersteller:
DR. KADE Pharmazeutische Fabrik GmbH
Information:
Packungsbeilage als PDF

Gebrauchsinformationen zum Artikel Faktu lind Salbe mit Hamamelis

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Faktu lind Salbe mit Hamamelis
. Wirkstoff: Hamamelisblätter- und -zweigedestillat. Anwendungsgebiete: Zur Besserung der Beschwerden in den Anfangsstadien von Hämorrhoidalleiden.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 05/2020

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Generell beliefern wir Sie gern mit unseren Produkten in haushaltsüblicher Menge mit maximal 15 Packungen im Quartal. Im Rahmen der Arzneimittelsicherheit behalten wir uns vor, für bestimmte Medikamente gesonderte Höchstmengen festzulegen. Dies trifft insbesondere auf Produkte zu, die nur kurzfristig angewandt werden oder ein erhöhtes Potenzial zur Überdosierung besitzen.

Anwendungsgebiete:

- Juckreiz und Schmerzen im Analbereich, wie bei:
        - Hämorrhoiden, leichte Formen

Dosierung und Anwendungshinweise:

Erwachsene
eine ausreichende Menge
mehrmals täglich
verteilt über den Tag

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel am After auf. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Augen und offenen Hautstellen.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 4 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten sie Ihren Arzt aufsuchen.
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 1 Woche anwenden, wenn keine Besserung der Beschwerden nach dieser Zeit eingetreten ist.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anwendung vergessen?
Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Gegenanzeigen:

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Für diese Altersgruppe liegen keine Dosierungsangaben vor.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen:

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Zusammensetzung:

WirkstoffHamamelis-Blätter-, -Zweige-Frischdestillat62,5 mg
HilfsstoffCetylstearylalkohol+
HilfsstoffCitronensäure-Glycerolmonooleat-Glycerolmonostearat-L-(+)-6-O-Palmitoylascorbinsäure-all-rac-?-Tocopherol-Lecithin (2,5:7,5:20:20:25:25)+
HilfsstoffDinatrium edetat-2-Wasser+
HilfsstoffGlycerol(mono/di/tri)[adipat, alkanoat(C6-C20)isostearat]+
HilfsstoffParaffin, dickflüssiges+
HilfsstoffKohlenwasserstoffe, mikrokristallin (C40-C60)+
HilfsstoffPropylenglycol+
HilfsstoffVaselin, weißes+
HilfsstoffWollwachs+
HilfsstoffButylhydroxytoluol+
HilfsstoffWasser, gereinigtes+

Wirkungsweise:

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Hamamelis und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst:
        - Aussehen: etwa 3 m hoher Strauch oder kleiner Baum, dessen leuchtend gelbe, schmalblättrige Blüten gleichzeitig mit den Früchten des letzten Jahres am Strauch verbleiben; die Blätter können leicht mit Haselnussblättern verwechselt werden.
        - Vorkommen: Nordamerika
        - Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Gerbstoffe
        - Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: hauptsächlich Extrakte und Tinkturen von Blättern, Rinde und Zweigen. Gerbstoffe reagieren mit den Proteinen der (Schleim-)Haut. Sie dichten durch Bildung einer dünnen Schutzschicht auf der Oberfläche kleine Verletzungen ab und hemmen Entzündungen sowie leichte Blutungen.

Wichtige Hinweise:

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Phenol (z.B. Pyrogallol, Triclosan und Vanillin)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Zimt, Birke, Pappelknospen, Propolis, Baldrian, Gelbwurz und Kolophonium!
- Vorsicht bei Allergie gegen Emulgatoren (z.B. Cetylstearylalkohol)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Zitronensäure (z.B. in Zitrusfrüchten, Johannisbeeren, Äpfel)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Komplexbildner (z.B. EDTA und Triethylentetramin)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Paraffin!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Propylenglycol (E-Nummer E 477)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Wollwachsalkohole!


Aufbewahrung:

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 6 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

Handelsformen:

Anbieter: KADE, Berlin, www.kade.de Bearbeitungsstand: 03.03.2020

3.8333333333333335

Sehr gut

3,8 / 5

12 insgesamt

5

6

4

2

3

2

2

0

1

2

3.0
Michael  aus Diepholz
02.09.2020
Hilft mir bei Juckreiz aber hat kein vorbeugenden Effekt bei mir. Konkurrenz Produkte haben bei mir besser gewirkt
5.0
Kevin  aus Potsdam
01.10.2019
Mir hilft die Salbe ganz gut und lindert auf jeden Fall die Beschwerden. Sie ist kein Wundermittel aber eine ziemlich gute Unterstützung.
5.0
Anonym 
10.05.2019
schnelle Linderung bzw. Abschwellung bei Hämorrhoiden.
4.0
Hansjörg   aus Ostfildern
01.04.2016
Es heilt nicht aber es lindert die Beschwerden.
1.0
Anonym 
21.07.2015
Das Produkt kann ich sicher nicht weiterempfehlen, denn trotz 2-wöchiger Anwendung ist bis jetzt keine Linderung eingetreten. Ich werde nun andere Artikel erproben, in der Hoffnung, dass diese helfen.
5.0
Anonym 
24.02.2015
Die Hämohoridenbeschwerden sind dank Faktu lind auf alle Fälle erträglicher geworden. Mein Apotheker hat mir die Salbe empfohlen und ich möchte sie weiterempfehlen. Es ist sicherlich kein Allheilmittel, aber es bessert die Beschwerden deutlich.
5.0
Anonym 
18.03.2013
Es ist ein gutes Produkt.
4.0
Christiane  aus Torgelow
25.09.2012
Gutes Produkt. Wir sind damit zufrieden. Es ist empfehlenswert.
1.0
Anonym  aus Mannheim
09.08.2012
Die Salbe hat nichts bewirkt, außer das ich 7,99 Euro los bin. Das Jucken und die Schmerzen wurden nicht gelindert. Kann dieses Produkt nicht empfehlen.
5.0
ROBERT 
29.07.2012
SEHR GUT
5.0
Jan 
19.07.2012
Ich dachte ursprünglich, dass Hämorhoiden von alleine wieder gehen. Wenn mir Faktu vorher "begegnet" wäre, dann wäre mir einiges erspart geblieben. Es hilft mir ungemein.
3.0
Anonym  aus Kunow
26.06.2012
Faktu Lind wurde mir von jemandem empfohlen, der damit sehr zufrieden war. Und auch ich bin mit dem Produkt zufrieden und kann es nur empfehlen. Das Jucken wird bei leichten Hämorhoidenproblemen schnell gelindert.

Produkt bewerten & PlusHerzen sichern

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.

  • Bei Hämorrhoidalleiden
  • Mit Hamamelis
  • Enthält Wollwachs
  • Beinhaltet Butylhydroxytoluol
  • Auch mit Cetylstearylalkohol

Linderung bei Hämorrhoidalleiden

Hämorrhoidal-Beschwerden betreffen gelegentlich fast jeden zweiten Erwachsenen über 30 Jahren. Hämorrhoiden sind in jedem Körper vorhanden, sie helfen dem Enddarm dabei, richtig zu schließen. Ein Problem wird es, wenn sie unnatürlich anschwellen und dadurch Beschwerden auslösen. Zu Beginn äußert sich ein solches Leiden meist durch

  • einen Juckreiz und
  • ein leichtes Brennen in der Analgegend sowie
  • hellrotes Blut auf dem Toilettenpapier.

Die Faktu lind Salbe mit Hamamelis hilft bei den ersten Beschwerden der Hämorrhoiden. Sie kann dafür sorgen, dass das Leiden verschwindet und sich nicht stärker ausprägt.

Hilfe von der Hamamelis

Der Wirkstoff in der Salbe von Faktu lind ist ein Extrakt aus Hamamelis-Blättern und -Zweigen. Dieser kann die Beschwerden, die durch ein Hämorrhoidalleiden entstehen, lindern. Dazu zählen Juckreiz, Entzündungen und kleinere Blutungen. Das pflanzliche Arzneimittel der Dr. Kade Pharmazeutische Fabrik GmbH können Sie vor allem im Anfangsstadium der Beschwerden einsetzen.

Ihre Vorteile:

  • Linderung von Juckreiz und Entzündungen in der Analgegend.
  • Förderung der Wundheilung.
  • Kleinere Blutungen werden gestillt.
  • Arzneimittel mit dem pflanzlichen Wirkstoff Hamamelis

Wie wende ich die Faktu lind Salbe an?

Tragen Sie die Salbe mehrmals täglich dünn auf die betroffenen Hautareale auf. Für das gezielte Auftragen im inneren Analbereich eignet sich der Applikator, der auf die Tube geschraubt werden kann. Dieser hat seitliche Austrittsöffnungen, sodass die Salbe durch diese gleichmäßig auf die erkrankten Bereiche verteilt werden kann. Drehen Sie die Tube beim Auftragen mit dem Applikator leicht. Nach dem Auftragen sollten Sie den Applikator von der Tube abschrauben und mit warmem Wasser reinigen.

Was sollte ich bei der Anwendung von der Faktu lind Salbe beachten?

Reinigen Sie Ihre Analregion und trocknen Sie diese vor jedem Auftragen sorgfältig ab. Die Hämorrhoiden-Salbe ist zur äußerlichen Anwendung und zur Nutzung im Analkanal geeignet. Die Selbstbehandlung bei einem Hämorrhoidalleiden sollte vier Wochen nicht überschreiben. Bei Blut im Stuhl oder wenn innerhalb einer Woche keine Besserung der Symptome auftritt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.