Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
Artikelinformationen
Glycilax für Kinder Zäpfchen 12 St
Abbildung ähnlich

Glycilax für Kinder Zäpfchen, 12 St

GLYCILAX Suppos. f. Kinder

Darreichung: Kdr.- u. Sgl.-Suppositorien
Inhalt: 12 St
PZN: 04942874
Hersteller: Engelhard Arzneimittel GmbH & Co.KG
1

Passende Artikel:

  • Glycilax für Kinder Zäpfchen 6 St Glycilax für Kinder Zäpfchen 6 St
    • 2,59 € (inkl. MwSt.)
    • sofort lieferbar
    • 1

Gebrauchsinformationen und sonstige wichtige Hinweise zum Artikel: Glycilax für Kinder Zäpfchen

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

GLYCILAX Suppos. f. Kinder. Wirkstoff: Glycerol. Anwendungsgebiete: Verstopfung; Erleichterung der Darmentleerung und Erweichung des Stuhls bei bestimmten Erkrankungen, wie z.B. bei schmerzhaften Analleiden.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Gebrauchsinformation

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage / Gebrauchsinformation sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.
Dieses Arzneimittel ist auch ohne ärztliche Verschreibung erhältlich.
Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Glycilax® für Kinder jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.
o Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
o Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
o Wenn sich Ihr Krankheitsbild verschlimmert oder die Beschwerden andauern, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Die Packungsbeilage beinhaltet:
1. Was ist Glycilax® für Kinder und wofür wird es angewendet?
2. Was müssen Sie vor der Anwendung von Glycilax® für Kinder beachten?
3. Wie ist Glycilax® für Kinder anzuwenden?
4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?
5. Wie ist Glycilax® für Kinder aufzubewahren?

Glycilax® für Kinder Zäpfchen
Wirkstoff: Glycerol 85%

Der arzneilich wirksame Bestandteil ist Glycerol.
1 Zäpfchen enthält 0,75 g Glycerol 85 %.
Die sonstigen Bestandteile sind:
Leichtes basisches Magnesiumcarbonat, Hartfett, gebleichtes Wachs, Cetomacrogol 1000.

Glycilax® für Kinder ist in Packungen mit 6 Zäpfchen (N1) und
12 Zäpfchen (N2) erhältlich.

1. WAS IST GLYCILAX® FÜR KINDER UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?
1.1 Glycilax® für Kinder gehört zur Gruppe der Laxantien
(Mittel gegen Verstopfung).
1.2 von:
Engelhard Arzneimittel GmbH & Co. KG
Herzbergstraße 3
61138 Niederdorfelden
Tel.: 06101/539-300
Fax: 06101/539-315
Internet:www.engelhard-am.de
E-mail: info@engelhard-am.de
1.3 Glycilax® für Kinder wird angewendet bei Verstopfung und schmerzhafter Stuhlentleerung.

2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON GLYCILAX® FÜR KINDER BEACHTEN?
2.1 Glycilax® für Kinder darf nicht angewendet werden
o wenn ein Darmverschluss vorliegt;
o wenn Ihr Kind überempfindlich (allergisch) gegen einen der Inhaltsstoffe von Glycilax® für Kinder reagiert.
2.2 Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Glycilax® für Kinder ist erforderlich bei unklaren Bauchschmerzen (z.B. bei Verdacht auf Blinddarmentzündung).
Dann ist die Rücksprache mit einem Arzt erforderlich.
Verkehrstüchtigkeit und Reaktionsvermögen:
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.
Weitere Hinweise zur Anwendung von Glycilax® für Kinder
Eine Verstopfung kann die Folge falscher Ernährungs- oder
Lebensgewohnheiten sein (z.B. zu wenig Bewegung, mangelnde
Flüssigkeitszufuhr, ballaststoffarme Ernährung).
Die medikamentöse Behandlung einer Verstopfung soll nur dann erfolgen, wenn diätetische Maßnahmen oder die Veränderung des Lebensstils keinen ausreichenden Erfolg gebracht haben.
2.3 Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln
Die Aufnahme anderer Arzneistoffe, die im gleichen Zeitraum rektal angewendet werden, kann durch Glycilax® für Kinder vermindert werden.
Wenden Sie daher andere Zäpfchen oder Klistiere zeitlich versetzt an.
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere
Arzneimittel einnehmen oder anwenden bzw. vor kurzem eingenommen oder angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

3. WIE IST GLYCILAX® FÜR KINDER ANZUWENDEN?
Wenden Sie Glycilax® für Kinder immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage oder nach der Verordnung des Arztes an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
3.1 Art der Anwendung
Zur rektalen Anwendung, d.h. zum Einführen in den After.
3.2 Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
Bei Bedarf wird Säuglingen 1 Zäpfchen (entsprechend 0,75 g Glycerol 85 %) eingeführt. Kindern werden 1-2 Zäpfchen (entsprechend 0.75 - 1,5 g Glycerol 85 %) eingeführt.
Bei hartnäckigen Verstopfungen kann jeweils ein weiteres Zäpfchen eingeführt werden.
Wie und wann sollten Sie Glycilax® für Kinder anwenden?
Die Zäpfchen sind kühl aufzubewahren oder gegebenenfalls vor der Anwendung in der Folie kurz unter kaltes Wasser zu halten.
1. Einen Zäpfchenstreifen von der Folie abtrennen.
2. Zur Entnahme die Folienblätter oberhalb der Zäpfchenspitze auseinanderziehen.
3. Das Zäpfchen mit dem spitz zulaufenden Ende möglichst tief in den After einführen und für die Dauer von mindestens 1 Stunde
wirken lassen.
Wie lange sollten Sie Glycilax® für Kinder anwenden?
Bei hartnäckiger oder über längere Zeit fortbestehender Verstopfung ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen, der dann über die weitere Behandlung entscheidet.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Glycilax® für Kinder zu stark oder zu schwach ist.
3.3 Wenn Sie eine größere Menge Glycilax® für Kinder angewendet haben, als Sie sollten
kann es zu verstärktem Stuhldrang bis Durchfall und ggf. zu
Reizerscheinungen im Analbereich kommen.
3.4 Wenn Sie die Anwendung von Glycilax® für Kinder vergessen haben:
Die Anwendung von Glycilax® für Kinder erfolgt normalerweise bei Bedarf.
Eine längerfristige oder regelmäßige Anwendung sollte nur nach Absprache mit dem Arzt erfolgen. In diesem Fall sollten Sie eine vergessene Anwendung nachholen und die Therapie wie besprochen fortsetzen.
3.5 Auswirkungen, wenn die Behandlung mit Glycilax® für Kinder abgebrochen wird:
Siehe auch Punkt 3.4. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da Glycilax® für Kinder sonst nicht richtig wirken kann!

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
Wie alle Arzneimittel kann Glycilax® für Kinder Nebenwirkungen haben.
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende
Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1.000 Behandelten
selten: weniger als 1 von 1.000, aber mehr als 1 von 10.000 Behandelten
sehr selten: 1 oder weniger als 1 von 10.000 Behandelten einschließlich Einzelfälle
Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes:
Sehr selten kann es bei besonders empfindlichen Personen oder bei vorgeschädigter Schleimhaut zu Reizungen der Enddarmschleimhaut kommen.
Bitte Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Packungsbeilage aufgeführt sind.

5. WIE IST GLYCILAX® FÜR KINDER AUFZUBEWAHREN?
Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren!
Nicht bei Temperaturen über 25°C lagern!
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und der Folie angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden.

Stand der Information: Juni 2005
Quelle: www.engelhard-am.de

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Bitte beachten Sie, dass sofern uns keine Großhandelserlaubnis für apothekenpflichtige Arzneimittel vorliegt, die maximale Versandmenge im Rahmen haushaltsüblicher Mengen 10 Packungen beträgt. Dies gilt jedoch nur, sofern in der obigen Artikelbeschreibung keine andere Höchstmengenangabe vorgenommen wurde.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Artikel: Glycilax für Kinder Zäpfchen

  • Anwendungsgebiete:

    - Verstopfung
    - Erleichterung der Darmentleerung und Erweichung des Stuhls bei bestimmten Erkrankungen, wie z.B. bei schmerzhaften Analleiden

  • Dosierung und Anwendungshinweise:

    Säuglinge
    1 Zäpfchen
    1-mal täglich
    1 Stunde vor der beabsichtigten Stuhlentleerung

    Kinder
    1-2 Zäpfchen
    1-mal täglich
    1 Stunde vor der beabsichtigten Stuhlentleerung

    Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

    Art der Anwendung?
    Führen Sie das Arzneimittel in den Enddarm ein. Zur Verbesserung der Gleitfähigkeit können Sie die Zäpfchen kurz in kaltes Wasser tauchen.

    Dauer der Anwendung?
    Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Sie sollte deshalb in Absprache mit Ihrem Arzt festgelegt werden.

    Überdosierung?
    Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

    Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

    Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

  • Gegenanzeigen:

    Was spricht gegen eine Anwendung?

    Immer:
    - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
    - Darmverschluss

    Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
    - Bauchschmerzen unbekannter Ursache

    Welche Altersgruppe ist zu beachten?
    - Erwachsene: Das Arzneimittel sollte in dieser Gruppe in der Regel nicht angewendet werden. Es gibt Präparate, die von der Wirkstoffstärke und/oder Darreichungsform besser geeignet sind.

    Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
    - Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt.
    - Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

    Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

  • Nebenwirkungen:

    Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

    Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

    Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

    Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

  • Zusammensetzung:

    WirkstoffGlycerol 85%750 mg
    HilfsstoffMagnesium carbonat, leichtes, basisches+
    HilfsstoffHartfett+
    HilfsstoffWachs, gebleichtes+
    HilfsstoffCetomacrogol 1000+
  • Wirkungsweise:

    Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

    Der Wirkstoff regt nach der Einführung in den Enddarm die Schleimproduktion im Darm an, dadurch steigt die Gleitfähigkeit des Stuhls. Er bewirkt auch eine vermehrte Wasseraufnahme in den Darm und somit sowohl die Stuhlaufweichung, als auch eine Volumenzunahme, welche dann reflexartig, durch die Darmwandweitung, eine Stuhlentleerung zur Folge hat.


  • Wichtige Hinweise:

    Was sollten Sie beachten?
    - Wenden Sie abführende Arzneimittel ohne ärztliche Empfehlung nur kurzzeitig an. Eine längerfristige Anwendung führt unter Umständen zu einer chronischen Verstopfung und/oder weiteren Problemen. Bleibt der Erfolg nach kurzzeitiger Anwendung aus, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
    - Achtung: Abführmittel eignen sich nicht zur Gewichtabnahme.
    - Vorsicht bei Allergie gegen Zimt, Birke, Pappelknospen, Propolis, Baldrian, Gelbwurz und Kolophonium!
    - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Polyethylenglycol (E-Nummer E 431)!
    - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.


  • Aufbewahrung:

    Aufbewahrung

    Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.

  • Handelsformen:

    Anbieter: ENGELHARD ARZNEIMITTEL, Niederdorfelden, www.engelhard-am.de Bearbeitungsstand: 03.11.2014
  • Glycilax für Kinder Zäpfchen 12 St
  • Glycilax für Kinder Zäpfchen, 12 St
1
Produktbewertungen

Glycilax für Kinder Zäpfchen 12 St - Bewertungen & Erfahrungen

Jetzt als Erster das Produkt bewerten & Gutschein gewinnen

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.

  • Glycilax für Kinder Zäpfchen 12 St
  • Glycilax für Kinder Zäpfchen, 12 St
1