Anmelden
mycarePlus

Latex-Urinal-Kondom - Original, Extradünn 32 mm, 30 St

Abbildung ähnlich
  • 29,62 €
  • 297 PlusHerzen sammeln
  • inkl. MwSt. Gratis-Versand innerhalb D.
  • Beschaffungskosten: 3,50 €
Lieferzeit : 8 Werktage
Produktbeschreibung

Urinal-Kondome dienen der externen Urinableitung in einen Urinauffangbeutel bei männlichen Personen mit Harninkontinenz oder wenn eine externe Harnableitung aus anderen Gründen gewünscht ist.

Darreichung:
Kondome
Inhalt:
30 St
PZN:
00586431
Hersteller:
Manfred Sauer GmbH

Gebrauchsinformationen zum Artikel Latex-Urinal-Kondom - Original, Extradünn 32 mm

Produkteigenschaften:

Latex-Urinal-Kondom - Original, Extradünn 32 mm
Latex-Urinal-Kondome, für separate Fixierung, aus Naturlatex, durch Zentrifugieren weitgehend frei von chemischen Reststoffen, mit angestöpseltem Schlauchansatz, zum Anschluss an alle Bein- und Bettbeutel mit und ohne Adapter.

Urinal-Kondome dienen der externen Urinableitung in einen Urinauffangbeutel bei männlichen Personen mit Harninkontinenz oder wenn eine externe Harnableitung aus anderen Gründen gewünscht ist. Die Anwendung erfolgt auf intakter Haut.

Wichtige Hinweise zur Hygiene und Tragedauer:
Beim Umgang mit Kontinenzprodukten die hygienischen Richtlinien des RKI (Robert-Koch-Institut) beachten. Um das Risiko für Infektionen gering zu halten, sollten Hygienestandards bei der Handhabung beachtet werden. Es wird empfohlen, das Kondom nach spätestens 24 Stunden zu wechseln.

Anwendung/Vorbereitungen:
Die Haut im gesamten Intimbereich gründlich waschen und gut trocknen.
Bei Anwendung auf feuchter Haut oder auf Haut, die zuvor mit fetthaltigen/rückfettenden Produkten behandelt wurde, ist die Klebewirkung eingeschränkt.
Für den Klebevorgang ist eine Erektion nicht unbedingt erforderlich; sofern aber manipulierbar, empfiehlt sich ein Ankleben unter Erektion wegen der stabileren Klebefläche und um Abschnürungen zu vermeiden. Optional: Abdecktuch überstreifen, damit die Schambehaarung nicht verklebt oder den Klebevorgang behindert.

Das Urinal-Kondom kann mit einem für die Haut geeigneten medizinischen Klebeband oder Hautkleber (z. B. SAUER Hautkleber) auf dem Penis fixiert werden. Bitte beachten Sie die Hinweise des Herstellers.

Pufferzone individuell einstellen
Die Länge der Pufferzone, die dazu dient Spontanurin abzufangen, kann individuell festgelegt werden. Hierfür wird das Kondom bis zur gewünschten Länge der Pufferzone abgerollt, bevor es auf dem Penisschaft fixiert wird.

Fixierung mit SAUER Hautkleber
Die Pufferzone so weit wie gewünscht abrollen und das Kondom auf die Vorhaut aufsetzen, ohne sie zurück zu streifen. Mit der anderen Hand den Hautkleber ringförmig auf den Penis auftragen -so wenig wie möglich, aber so viel wie nötig- und zwar ab der Mitte des Penisschafts zur Peniswurzel hin. Den Kleber erstreichen. Eine Klebefläche von 2-3 cm Breite ist ausreichend. Es muss rundherum ein lückenloser Klebefilm entstehen. Das Lösemittel des Klebers verdunsten lassen. Wenn noch zu viel Lösemittel im Kleber verbleibt, wird das Kondom angegriffen und reißt. Das Kondom mit einer Hand über den mit dem Kleber versehenen Penisschaft abrollen, während die andere Hand den Penis gestreckt hält. Das Kondom ringsum sorgfältig andrücken und anschließend Längsfalten und Luftblasen ausstreichen.

Fixierung mit Klebeband
Das Klebeband spiralförmig und überlappend und nicht zu fest am Penis anlegen. Das Klebeband nicht dehnen. Anschließend -wie oben beschrieben- die Pufferzone so weit wie gewünscht abrollen und das Kondom auf die Vorhaut aufsetzen, ohne diese zurück zu streifen. Dabei leichten Gegenzug am Schlauchansatz ausüben. Das Kondom mit einer Hand über den mit dem Klebeband versehenen Penisschaft abrollen, während die andere Hand den Penis gestreckt hält. Das Kondom ringsum sorgfältig andrücken.

Entfernung des Rings
Der hinter der Klebefläche verbleibende Ring kann mit einer abgerundeten Schere auf- oder ganz abgeschnitten bzw. abgerissen werden, wenn Sie Druckstellen befürchten oder der Penis sich z.B. beim Wasserlassen stark zurückzieht. Aufgrund der Verletzungsgefahr darf keine spitze Schere verwendet werden. Der Einschnitt sollte rund geführt werden, damit das Kondom nicht einreißt. Beim Abschneiden oder -reißen gleichzeitig das Kondom an der Klebefläche andrücken.

Verbindung mit dem Beutel
Den Schlauchansatz des Kondoms auf den Adapter des Beutels schieben und ringsum etwas andrücken. Bei Beuteln ohne Adapter den Schlauchansatz direkt auf den Einlaufschlauch schieben. Sicherstellen, dass die Pufferzone und der Einlaufschlauch weder verdreht noch abgeknickt sind.

Entfernen des Kondoms
Das Kondom spätestens nach 24 h entfernen und von hinten her in Richtung Penisspitze abziehen bzw. aufrollen. Dabei nicht zu stark ziehen, um Hautschäden zu vermeiden. Ggf. kann mit einem ölhaltigen Pad die Klebung gelöst werden. Etwaige Kleberreste vorsichtig entfernen.

Quelle: Angaben des Herstellers
Stand: 11/2021
Für dieses Produkt sind keine Bewertungen vorhanden

Produkt bewerten & PlusHerzen sichern

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.