Anmelden
mycarePlus

Nortase Kapseln, 50 St

Abbildung ähnlich
  • 20,90 € UVP 24,62 €
  • 209 PlusHerzen sammeln
  • inkl. MwSt. Gratis-Versand innerhalb D.
Packungseinheit Lieferbar
Produktbeschreibung Repha

Zum Ersatz von Verdauungsenzymen bei Verdauungsschwäche.

Darreichung:
Kapseln
Inhalt:
50 St
PZN:
01953699
Hersteller:
REPHA GmbH Biologische Arzneimittel
Information:
Packungsbeilage als PDF

Gebrauchsinformationen zum Artikel Nortase Kapseln

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

NORTASE®. Anwendungsgebiete: Zum Ersatz von Verdauungsenzymen bei Maldigestion (Verdauungsschwäche) infolge einer gestörten Funktion der Bauchspeicheldrüse.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 04/2018

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Generell beliefern wir Sie gern mit unseren Produkten in haushaltsüblicher Menge mit maximal 15 Packungen im Quartal. Im Rahmen der Arzneimittelsicherheit behalten wir uns vor, für bestimmte Medikamente gesonderte Höchstmengen festzulegen. Dies trifft insbesondere auf Produkte zu, die nur kurzfristig angewandt werden oder ein erhöhtes Potenzial zur Überdosierung besitzen.

Anwendungsgebiete:

- Funktionsstörungen der Bauchspeicheldrüse und dadurch bedingte Verdauungsprobleme

Dosierung und Anwendungshinweise:

Alle Altersgruppen
1-3 Kapseln
3-5 mal täglich
zu der Mahlzeit

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Achten Sie auf die unzerkaute Einnahme und auf eine reichliche Flüssigkeitszufuhr.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Sie sollte deshalb in Absprache mit Ihrem Arzt festgelegt werden. Prinzipiell ist die Dauer der Anwendung zeitlich nicht begrenzt, das Arzneimittel kann daher längerfristig angewendet werden.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Gegenanzeigen:

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Entzündung der Bauchspeicheldrüse, im akuten Zustand

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt.
- Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen:

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden, wie:
        - Übelkeit
        - Durchfälle
        - Verstopfung
        - Bauchschmerzen
- Allergische Reaktionen der Haut und der Atemwege

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Zusammensetzung:

WirkstoffRizolipase7000 FIP-Einheiten
WirkstoffAspergillus oryzae-Proteasemindestens 54 FIP-Einheiten
WirkstoffAspergillus oryzae-Amylasemindestens 700 FIP-Einheiten
HilfsstoffMagnesium stearat+
HilfsstoffLactose-1-Wasser+
HilfsstoffHypromellose+
HilfsstoffEisen(III)-oxid, rot+
HilfsstoffTitandioxid+

Wirkungsweise:

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Das Arzneimittel enthält verschiedene Verdauungsenzyme, die aus bestimmten Pilzen gewonnen werden. Diese Verdauungsenzyme sind den natürlich vorkommenden Verdauungsenzymen im menschlichen Magen-Darm-Trakt sehr ähnlich und mischen sich nach Einnahme mit dem Speisebrei im Magen und Darm. Dort helfen sie bei der Zerkleinerung der Nahrung, indem sie die Fette, Eiweisse und Kohlenhydrate in kleinere Einheiten aufspalten. Auf diese Weise wird die Verdauung der Nahrung unterstützt.

Wichtige Hinweise:

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Schimmelpilze (E-Nummer E 1101)!
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.


Aufbewahrung:

Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.

Handelsformen:

Anbieter: REPHA, Langenhagen, www.repha.de Bearbeitungsstand: 15.06.2020

5.0

Sehr gut

5,0 / 5

1 insgesamt

5

1

4

0

3

0

2

0

1

0

5.0
Anonym  aus Halle / Saale
20.11.2019
Nortase ist ein sehr gutes Präparat zur Behandlung von Verdauungsstörungen auf Grund fehlender Pankreasenzyme ! Die Enzyme wie z.B. Kreon sind mitunter in der gewünschten Stärke nicht lieferbar, (bzw. nur mit dem IDEM Vermerk auf dem Rezept!), da ist NORTASE eine sehr gute Alternative! Es lohnt sich zu dies zu testen, denn die Erkrankungen des Pankreas laufen sehr unterschiedlich ab! (Bin selbst betroffen!) NORTASE ist ein veganes Präparat aus einem bestimmten Reispilz.--

Die Produktbewertung steht im Zusammenhang mit einer Gutschein-Verlosung von mycare.de

Produkt bewerten & PlusHerzen sichern

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.

Weitere Informationen

Bei Mangel an Verdauungsenzymen Unterstützt die Verdauungsleistung
Pflanzliche Enzymsubstitution Vegetarisch

Nortase Kapseln

Enzympräparat bei Mangel an Verdauungsenzymen

Völlegefühl, Blähungen, Durchfälle und Bauchschmerzen nach dem Essen – fast jeder 10. Mensch mit solchen Beschwerden leidet an einer exokrinen Pankreasinsuffizienz. Dabei bildet die Bauchspeicheldrüse zu wenig oder keine Verdauungsenzyme, welche an den Dünndarm abgegeben werden. Nortase unterstützt die Bildung der notwendigen Enzyme, wodurch eine ausreichende Verdauung

  • von Fetten,
  • Kohlenhydraten und
  • Proteinen wiederhergestellt werden kann

Die Häufigkeit und Beschaffenheit des Stuhlgans wird somit normalisiert und Verdauungsbeschwerden im Magen-Darm-Trakt gelindert. Die Säurestabilität von Rizoenzymen ermöglicht eine schnelle Wirkung zur richtigen Zeit am benötigten Ort.

Produkteigenschaften

Linderung von Beschwerden bei Pankreasinsuffizienz

Nortase ersetzt fehlende Pankreasenzyme infolge einer Verdauungsschwäche und einem Mangel an Verdauungsenzymen, verursacht durch eine gestörte Funktion der Bauchspeicheldrüse. Diese Enzyme werden zur Verdauung unserer Nahrung benötigt. Im Gegensatz zu anderen Präparaten ist Nortase vegetarisch und enthält kein tierisches Pankreatin. Nortase nutzt als Wirkstoffe Rizoenzyme, welche aus Reispilzkulturen gewonnen werden.

Ihre Vorteile

  • Unterstützt die Bauchspeicheldrüse.
  • Lindert Verdauungsbeschwerden bei Pankreasenzymmangel.
  • Wirkt bereits im Magen.
  • Ohne tierische Enzyme.

Anwendung

Wie nehme ich Nortase Kapseln ein?

Schlucken Sie die Kapsel unzerkaut während einer Mahlzeit oder Zwischenmahlzeit mit reichlich Flüssigkeit wie Wasser, Saft oder lauwarmen Tee. Die Dauer der Anwendung steht in Abhängigkeit zu der Behandlungsbedürftigkeit der Erkrankung. Eine grundsätzliche Beschränkung der Behandlungsdauer besteht nicht. Die Anwendungsdauer und Dosierung sollten nach entsprechender Diagnostik vom behandelnden Arzt festgelegt werden. Verwenden Sie das Produkt zu dem vom Arzt vorgeschriebenen Zeitpunkt.

Was muss ich bei der Einnahme beachten?

Besonders Patienten mit Mukoviszidose sollten die Dosis unter Berücksichtigung von Menge und Zusammensetzung der Mahlzeiten die für eine angemessene Fettresorption benötigte Enzymdosis nicht überschreiten. Nortase beinhaltet Lactose, deshalb sollten Sie bei Unverträglichkeiten vor der Einnahme der Kapseln einen Arzt konsultieren. Sind Sie sich in Bezug auf die Anwendung unsicher, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.