Anmelden
mycarePlus

Terbinafin - 1 A Pharma Nagellack gegen Nagelpilz, 6.6 ml

-46%*
Abbildung ähnlich
  • 21,66 € UVP 40,40 €
  • 217 PlusHerzen sammeln
  • inkl. MwSt. Gratis-Versand innerhalb D.
Packungseinheit Lieferbar
Produktbeschreibung 1 A Pharma

Zur Behandlung von leichten bis mittelschweren Pilzinfektionen der Nägel bei Erwachsenen.

Inhalt:
6.6 ml
PZN:
16874333
Hersteller:
1 A Pharma GmbH
Information:
Packungsbeilage als PDF

Gebrauchsinformationen zum Artikel Terbinafin - 1 A Pharma Nagellack gegen Nagelpilz

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Terbinafin - 1 A Pharma Nagellack gegen Nagelpilz 78,22 mg/ml wirkstoffhaltiger Nagellack
. Wirkstoff: Terbinafin. Anwendungsgebiete: Bei Erwachsenen zur Behandlung von leichten bis mittelschweren Pilzinfektionen der Nägel. Warnhinweis: Enthält Alkohol (Ethanol).

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Produkteigenschaften:

Was ist Terbinafin - 1 A Pharma und wofür wird es angewendet?
Terbinafin - 1 A Pharma enthält den Wirkstoff Terbinafin, welcher zu einer Gruppe von Arzneimitteln namens Antimykotika gehört. Es tötet eine Vielzahl von Pilzen ab, die Nagelinfektionen verursachen können.
Terbinafin - 1 A Pharma wird bei Erwachsenen zur Behandlung von leichten bis mittelschweren Pilzinfektionen der Nägel angewendet.

Leicht:
Eine Infektion, die am vorderen Nagelrand beginnt und bis zu einem Viertel der Nageloberfläche betrifft.

Mittelschwer:
Eine Infektion, die am vorderen Nagelrand beginnt und bis zur Hälfte der Nageloberfläche betrifft.

Schwer:
Eine Infektion, die die Nageloberfäche großflächig und/oder den Bereich um die Nagelhaut betrifft.

Wenn die Infektion eher Abb. 3 (Schwer) ähnelt, sollten Sie sich an Ihren Arzt wenden.
Wenn sich die Nagelinfektion nach 6 Monaten bei Fingernägeln und 9-12 Monaten bei Fußnägeln nicht verbessert oder gar verschlechtert hat, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Wie ist Terbinafin - 1 A Pharma anzuwenden?
Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Zur Anwendung auf Finger- oder Zehennägeln.
Art der Anwendung:
1. Vor dem Auftragen von Terbinafin - 1 A Pharma entfernen Sie Nagellack und andere kosmetische Produkte vollständig von den Nägeln und der direkt angrenzenden Haut.
2. Reinigen und trockenen Sie die betroffenen Stellen gründlich.
3. Schrauben Sie den Deckel der Flasche ab.
4. Tauchen Sie den Applikator in den Nagellack.
5. Tragen Sie mithilfe des Applikators eine dünne Schicht Terbinafin - 1 A Pharma auf die gesamte Oberfl äche des betroffenen Nagels auf, ebenso auf 5 mm der den Nagel umgebenden Hautpartien und, wenn möglich, unter den vorderen Nagelrand sowie auf die Haut unter dem Nagel.
6. Warten Sie ungefähr 30 Sekunden, bis der Lack vollständig getrocknet ist, ehe Sie wieder Aktivitäten aufnehmen.
7. Verschließen Sie die Flasche fest.

Die behandelten Nägel dürfen für mindestens 6 Stunden nicht gewaschen oder nass werden.
Daher wird das Auftragen abends vor dem Zubettgehen und nach dem Duschen oder Baden empfohlen. Nach dieser Zeit können Sie wieder Ihrer üblichen Hygienemaßnahmen durchführen.
Zur Entfernung von Terbinafin - 1 A Pharma werden keine speziellen Lösungsmittel benötigt.
Es kann leicht durch Waschen der Nägel mit Wasser entfernt werden. Es ist kein Abfeilen der Nägel erforderlich.

Dauer der Anwendung:
In den ersten 4 Wochen tragen Sie Terbinafin - 1 A Pharma einmal täglich auf die betroffenen Nägel auf. Nach diesem Zeitraum tragen Sie Terbinafin - 1 A Pharma einmal wöchentlich auf.
Die Behandlung sollte solange fortgesetzt werden, bis jeder behandelte Nagel klar ist oder dessen Erscheinungsbild sich signifi kant verbessert hat. In einigen Fällen kann eine zusätzliche orale Therapie erforderlich sein.
Im Allgemeinen beträgt die Behandlungsdauer für Fingernägel ungefähr 6 Monate und für Zehennägel ungefähr 9 bis 12 Monate.

Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn:
  • die Infektion nach dem Behandlungszeitraum noch nicht abgeklungen ist.
  • Sie nicht ausreichend auf die Behandlung ansprechen.
  • Sie eine schwere Nagelinfektion haben (falls mehr als die Hälfte des Nagels betroffen ist).
  • drei oder mehr Nägel betroffen sind.
  • der Bereich um die Nagelhaut, wo der Nagel hinauswächst, betroffen ist.
Wenn Sie versehentlich Terbinafin - 1 A Pharma schlucken:
Wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das nächstgelegene Krankenhaus, wenn Sie oder jemand anderer diesen Nagellack geschluckt haben/hat. Nehmen Sie wenn möglich das übriggebliebene Arzneimittel und diese Packungsbeilage mit.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Wie ist Terbinafin - 1 A Pharma aufzubewahren?
Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.
Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und auf der Flasche nach "verwendbar bis" oder "verw. bis" angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.
Für dieses Arzneimittel sind bezüglich der Temperatur keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.
Die Flasche fest verschlossen halten, damit der Lack nicht austrocknet.
Die Flasche im Umkarton aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen.
Dieses Arzneimittel ist entzündlich. Von Hitzequellen und offenen Flammen fernhalten.
Nach dem ersten Öffnen der Flasche innerhalb von 6 Monaten verwenden.
Entsorgen Sie Arzneimittel niemals über das Abwasser (z. B. nicht über die Toilette oder das Waschbecken). Fragen Sie in Ihrer Apotheke, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.bfarm.de/arzneimittelentsorgung.

Was Terbinafin - 1 A Pharma enthält
Der Wirkstoff ist Terbinafin.
Ein Milliliter wirkstoffhaltiger Nagellack enthält Terbinafinhydrochlorid, entsprechend 78,22 mg Terbinafin.

Die sonstigen Bestandteile sind Ethanol 96 %, (Hydroxypropyl)chitosan und gereinigtes Wasser.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 03/2022


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Generell beliefern wir Sie gern mit unseren Produkten in haushaltsüblicher Menge mit maximal 15 Packungen im Quartal. Im Rahmen der Arzneimittelsicherheit behalten wir uns vor, für bestimmte Medikamente gesonderte Höchstmengen festzulegen. Dies trifft insbesondere auf Produkte zu, die nur kurzfristig angewandt werden oder ein erhöhtes Potenzial zur Überdosierung besitzen.

Anwendungsgebiete:

- Pilzinfektionen der Finger-und Zehennägel

Dosierung und Anwendungshinweise:

Erwachsene
eine ausreichende Menge
1-mal täglich
unabhängig von der Tageszeit

Erwachsene
eine ausreichende Menge
1-mal wöchentlich
unabhängig von der Tageszeit

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die Nägel auf. Vor der Anwendung sind Nagellack und andere Kosmetika von den Nägeln und der unmittelbar angrenzenden Haut vollständig zu entfernen. Die betroffenen Stellen sind gründlich zu reinigen und zu trocknen

Dauer der Anwendung?
Die allgemeine Behandlungsdauer beträgt etwa 6 Monate für Fingernägel und 9 bis12 Monate für Zehennägel.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken größerer Mengen wenden Sie sich umgehend an einen Arzt. Es kann zu Übelkeit, Bauchschmerzen und Schwindel kommen.

Anwendung vergessen?
Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Gegenanzeigen:

Was spricht gegen eine Anwendung?

Allgemeine Dosierungsepfehlung:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen:

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
        - Hautausschlag
        - Juckreiz
        - Brennen auf der Haut
        - Hautrötung

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Zusammensetzung:

WirkstoffTerbinafin hydrochlorid88,01 mg
WirkstoffTerbinafin78,22 mg
HilfsstoffEthanol 96% (V/V)591,4 mg
HilfsstoffHydroxypropyl chitosan+
HilfsstoffWasser, gereinigtes+

Wirkungsweise:

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff schädigt die äußere Hülle, die sog. Zellmembran von Pilzen. Diese Hülle verliert somit einen Teil ihrer Funktionen, sie wird z.B. für Nährstoffe undurchlässiger - die Zelle hungert. Je nach Wirkstoffkonzentration werden die Pilze dadurch in ihrem Wachstum und ihrer Vermehrung gehemmt oder sie sterben durch zusätzliche Schädigungen des Zellinneren direkt ab. Der Wirkstoff reichert sich in Haut, Haaren und Nägeln an und entfaltet dort seine volle Wirkung.

Wichtige Hinweise:

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Pilzmittel (z.B. Naftifin und Terbinafin)!


Aufbewahrung:

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss
        - vor Feuchtigkeit geschützt (z.B. im fest verschlossenen Behältnis)
        - im Dunkeln (z.B. im Umkarton)
aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 6 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung
        - bei Raumtemperatur
        - vor Feuchtigkeit geschützt (z.B. im fest verschlossenen Behältnis)
        - im Dunkeln (z.B. im Umkarton)
aufbewahrt werden!

Handelsformen:

Anbieter: 1A PHARMA, Holzkirchen, www.1apharma.de Bearbeitungsstand: 23.04.2021

2.0

2,0 / 5

1 insgesamt

5

0

4

0

3

0

2

1

1

0

2.0
Thomas  aus Bayreuth
02.04.2022
Hilft auch nur sehr bedingt. Ich habe seit vielen Jahren an 3 Zehen (2x große und 1x kleine) hartnäckigen Nagelpilz und schon einige gängige Mittel ausprobiert. Geholfen haben sie alle nix. Bei diesem hier kann ich zumindest einen kleinen Teilerfolg verbuchen. Ich wende das Mittel seit ca. 6 Monaten täglich an und damit sogar häufiger als empfohlen. An beiden großen Zehn hat sich aber absolut noch nix getan. Jedoch an der kleine Zehe gab es eine merkliche Verbesserung. Nur komplett rauswachsen will der Pilz auch hier bisher noch nicht. Ich werde also noch einige weitere Monate fleißig Geld investieren um zu beobachten ob es doch noch besser wird. Eins ist klar. Nagelpilz braucht sehr viel Geduld bei der Behandlung. In wenigen Wochen wie so mancher schreibt geht da bei echten Nagelpilz sicher gar nix!

Produkt bewerten & PlusHerzen sichern

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.