Anmelden
mycarePlus

ACC akut 600 Hustenlöser Brausetabletten, 20 St

-50%*
Abbildung ähnlich
  • 7,92 € UVP 15,85 €
  • 80 PlusHerzen sammeln
  • inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Packungseinheit Lieferbar
Produktbeschreibung Hexal

Löst den Schleim und erleichtert das Abhusten.

Darreichung:
Brausetabletten
Inhalt:
20 St
PZN:
00010808
Hersteller:
Hexal AG
Information:
Packungsbeilage als PDF

Gebrauchsinformationen zum Artikel ACC akut 600 Hustenlöser Brausetabletten

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

ACC® akut 600 mg Hustenlöser, Brausetabletten
. Wirkstoff: Acetylcystein. Anwendungsgebiete: Zur Schleimlösung und zum erleichterten Abhusten bei Atemwegserkrankungen mit zähem Schleim. Warnhinweis: Enthält Lactose, Sorbitol, Benzylalkohol und Natrium.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 08/2020

Unsere Tipps & Informationen zum Artikel ACC akut 600 Hustenlöser Brausetabletten

  • Ab 14 Jahren
  • Mit Sorbitol
  • Enthält Lactose
  • Bei akuten Erkrankungen der Atemwege

Hustenlöser mit 3fach-Effekt

Im Verlauf einer Erkältung kann sich vor allem in den Atemwegen oft zähflüssiger Schleim bilden. Die Atemwegsschleimhaut besitzt viele Flimmerhärchen - werden diese blockiert, können Sie sich nicht mehr frei bewegen und somit den Schleim nicht mehr abtransportieren. Der Hustenlöser von ACC kann hier mit seiner dreifachen Wirkung helfen:

  • Es löst den Schleim,
  • erleichtert das Abhusten und
  • stärkt den Bronchienschutz.

So kann der Hustenlöser ACC bei akuten Erkrankungen der Atemwege schnell Linderung schaffen.


Bewährter Wirkstoff

Der im Hustenlöser von ACC enthaltene Wirkstoff Acetylcystein ist ein Abkömmling der natürlichen Aminosäure Cystein. Es löst sogenannte Disulfidbrücken - Querverbindungen, die den Schleim zäher und dicker machen. Die größeren Bestandteile im Schleim werden durch Acetylcystein in kleinere Stücke zertrennt. Dieser wird verflüssigt und kann so leichter abgehustet werden. Der körpereigene Bronchienschutz wird gestärkt und die Reinigung der Atemwege wieder verbessert. Das Arzneimittel der Hexal AG kann so bei Erkältungskrankheiten der Atemwege, wie Husten und Bronchitis, gut helfen, den zähen Schleim zu lösen und das Abhusten zu erleichtern.


Ihre Vorteile

  • Schnell lösliche Brausetabletten.
  • Erleichtert das Abhusten.
  • Löst zähen Schleim.
  • Gut verträglich.
  • Einfache Einnahme von einer Braustablette am Tag.

Wie nehme ich ACC akut Hustenlöser ein?

Erwachsene sowie Jugendliche ab 14 Jahren lösen einmal täglich eine ganze oder zweimal täglich eine halbe Brausetablette in einem Glas Wasser auf. Trinken Sie das Glas vollständig aus. Die Tagesdosis von maximal einer Brausetablette proTag sollten Sie nicht überschreiten. Empfehlenswert ist die Einnahme nach den Mahlzeiten und am Morgen, so dass der Schleim gelöst und tagsüber abgehustet werden kann. Maximal bis um 16 Uhr sollten Sie die Tabletten einnehmen.


Hinweise zur Anwendung

Suchen Sie einen Arzt auf, wenn sich die Beschwerden nach vier bis fünf Tagen verschlimmern oder keine Besserung eintritt. Nehmen Sie ACC akut nicht ein, wenn Sie gegen einen der Inhaltsstoffe empfindlich reagieren oder unter Asthma bronchiale leiden. Um die Wirkung des Arzneimittels zu unterstützen, sollten Sie über den Tag verteilt viel trinken. Das Arzneimittel enthält Sorbitol und Lactose.



Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Generell beliefern wir Sie gern mit unseren Produkten in haushaltsüblicher Menge mit maximal 15 Packungen im Quartal. Im Rahmen der Arzneimittelsicherheit behalten wir uns vor, für bestimmte Medikamente gesonderte Höchstmengen festzulegen. Dies trifft insbesondere auf Produkte zu, die nur kurzfristig angewandt werden oder ein erhöhtes Potenzial zur Überdosierung besitzen.

Anwendungsgebiete:

- Erkältungskrankheiten der Atemwege, wie:
        - Husten mit Schleimbildung
        - Bronchitis mit Schleimbildung

Dosierung und Anwendungshinweise:

Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene
1/2 Brausetablette
2-mal täglich
nach der Mahlzeit

Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene
1 Brausetablette
1-mal täglich
nach der Mahlzeit

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Trinken Sie das Arzneimittel nach Auflösen bzw. nach Zerfallenlassen in Wasser (z.B. ein Glas).

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 4-5 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Sodbrennen, Magenschmerzen, Übelkeit, Erbrechen sowie zu Durchfall kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Gegenanzeigen:

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Geschwüre im Verdauungstrakt, auch in der Vorgeschichte
- Asthma bronchiale
- Histaminunverträglichkeit

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 14 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Gruppe in der Regel nicht angewendet werden. Es gibt Präparate, die von der Wirkstoffstärke und/oder Darreichungsform besser geeignet sind.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen:

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden, wie:
        - Übelkeit
        - Erbrechen
        - Bauchschmerzen
        - Durchfälle
- Entzündungen der Mundschleimhaut
- Kopfschmerzen
- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
        - Juckreiz
        - Hautausschlag
        - Nesselausschlag
        - Flüchtige, spontan auftretende Hautrötung mit Hitzegefühl, vor allem im Gesicht (Flush)
- Allergische Reaktionen, wie:
        - Verengung der Atemwege
        - Angioneurotisches Ödem (Schwellung im Gesicht, an Hand und Fuß)
- Pulsbeschleunigung
- Niedriger Blutdruck
- Fieber

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Zusammensetzung:

WirkstoffAcetylcystein600 mg
HilfsstoffAscorbinsäure+
HilfsstoffCitronensäure+
HilfsstoffLactose70 mg
HilfsstoffMannitol+
HilfsstoffNatriumcarbonat+
HilfsstoffNatriumcitrat-2-Wasser+
HilfsstoffNatriumhydrogencarbonat+
HilfsstoffSaccharin natrium+
HilfsstoffNatrium-Ioninsgesamt 138,8 mg
HilfsstoffBrombeer-Aroma+
HilfsstoffSorbitolhöchstens 40 mg
HilfsstoffNatrium cyclamat+

Wirkungsweise:

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff zertrennt die großen Bestandteile im Schleim der Atemwege in kleinere Stücke. Der zähe Schleim wird dadurch flüssiger und kann leichter abgehustet werden.


Wichtige Hinweise:

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Acetylcystein!
- Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Zitronensäure (z.B. in Zitrusfrüchten, Johannisbeeren, Äpfel)!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Cyclamat (E-Nummer E 952) oder gegen Sulfonamide!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Süßungsmittel Saccharin (E-Nummer E 954) oder gegen Sulfonamide!
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.


Aufbewahrung:



Handelsformen:

Anbieter: HEXAL, Holzkirchen, www.hexal.de Bearbeitungsstand: 27.04.2021

4.4375

Sehr gut

4,4 / 5

16 insgesamt

5

10

4

4

3

1

2

1

1

0

5.0
Anonym  aus selb
04.02.2021
es hat super geholfen....würde ich wieder kaufen
5.0
Anonym  aus Leck
14.09.2020
Bester Hustenloser ever!!
5.0
Anonym 
08.09.2020
Gut verträglich und erleichtert das abhusten
5.0
Sebastian  aus München
20.07.2020
Bestes Schleimlöse-Produkt auf dem Markt. Wirkt schnell und zuverlässig!
5.0
Anonym  aus Yoskar-Ola
10.03.2020
Помогает очень быстро избавиться от мокроты и устраняет не приятность в горле.Рекомендую для всей семьи
5.0
Anonym  aus Bad Toelz
05.03.2020
Sie sind sehr gut.

Die Produktbewertung steht im Zusammenhang mit einer Gutschein-Verlosung von mycare.de
5.0
Joachim  aus Bedesbach
05.03.2020
Hilft sehr schnell. Preis- Leistungsverhältnis ist sehr gut.

Die Produktbewertung steht im Zusammenhang mit einer Gutschein-Verlosung von mycare.de
5.0
Volker  aus Hanerau-Hademarschen
24.09.2019
Hilft sehr schnell und muss nur einmal am Tag eingenommen werden. Ein Vorteil ist, dass man nach der Einnahme nicht ständig abhusten muss. Auch der Geschmack ist sehr angenehm.
4.0
Anonym  aus Dinkelsbühl
28.04.2019
hilft schnell und zuverlässig
3.0
Anonym  aus Grebin
03.03.2015
Wenn der Schnodder mal wieder festsitzt, dann hilft mir ACC wirklich gut. Allerdings hilft das Präparat im Gegensatz zu anderen Schleimlösern bei mir wirklich nur gegen den Husten und nicht z.B. bei Problemen in den Nebenhölen etc. Ich weiß nicht ob es an mir liegt oder ob ACC nicht so gut ist.
4.0
Anonym  aus Ainring
05.10.2012
Sehr gutes Hustenlösemittel. Ich benutze es vorsichtig, aber rechtzeigig um Antibiotikagaben nach verschleppter Bronchitis zu vermeiden. Sollte morgens genommen werden.
4.0
Uwe  aus Fischbeck
22.06.2012
Das ACC akut 600 wirkt gut gegen Schleim. Man muss nachdem man es eingenommen hat auch nicht andauernd abhusten. Andere Hustenmittel brauche ich nicht mehr, wenn ich schon beim Erkennen reagiere.
5.0
Martin 
02.01.2012
Acc Akut ist als Hustenlöser einfach unschlagbar. Kann ich empfehlen!
5.0
Anonym 
09.09.2011
acc akut 600 wirkt zuverlässig und schnell. würde ich auf jeden fall empfehlen
2.0
Tanija 
22.08.2011
Mir schmeckt acc akut leider ganz und gar nicht. Und wenn ich mal Husten habe, dann möchte ich das Gefühl wie die Tropfen langsam sich im Körper verteilen und der Husten schon dadurch beruhigt wird. acc ist irgendwie nciht mein ding.
4.0
Anonym 
12.08.2011
Acc akut gehört bei uns zur Hausapotheke. Es hilft super den Husten zu lösen, wir haben nur positive Erfahrungen gemacht.

Produkt bewerten & PlusHerzen sichern

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.