Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Was tun bei Husten?

Wer kennt ihn nicht, den mitunter anstrengenden Reizhusten oder den nicht enden wollenden starken Husten. Vor allem eine Erkältung geht oft mit Husten und Schnupfen einher. Übergeht man den Infekt, kann daraus durchaus eine akute Bronchitis entstehen. Vorbeugend können eine ausreichende Zufuhr von

  • Flüssigkeit, in Form von Wasser oder Tee,
  • und frische Luft helfen.

Ebenfalls tut tägliche Bewegung dem Immunsystem gut. Dennoch kann uns eine Erkältung mit Husten immer wieder mal treffen. Um zu wissen, wie man die Heilung unterstützen kann, lohnt es, sich zu informieren. Welche Arten von Husten gibt es und was hilft wirklich? Erfahren Sie hier mehr über Husten. Mehr lesen »

Was tun bei Husten?

Anzeigen:
  • Marke
  • Darreichung
ACC akut 600 Hustenlöser Brausetabletten 40 St
-50% *

ACC akut 600 Hustenlöser Brausetabletten, 40 St

Löst den Schleim, erleichtert das Abhusten und stärkt den Bronchienschutz.

Brausetabletten

40 St

PZN: 00520917

Hexal AG

20,98 € 10,49 € (inkl. MwSt.)
sofort lieferbar
10 St | 20 St | 40 St
 
GeloMyrtol forte Kapseln 20 St
-30% *

GeloMyrtol forte Kapseln, 20 St

Zur Schleimlösung und Erleichterung des Abhustens bei akuter und chronischer Bronchitis.

20 St

PZN: 01479157

G. Pohl-Boskamp GmbH & Co.KG

10,29 € 7,19 € (inkl. MwSt.)
sofort lieferbar
20 St | 50 St | 60 St | 100 St
 
Mucosolvan Phyto Complete Sirup 128 g
-29% *

Mucosolvan Phyto Complete Sirup, 128 g

Eine natürliche und vielseitige Lösung gegen trockenen Husten und Husten mit Schleim.

Sirup

128 g

PZN: 14137932

Sanofi-Aventis Deutschland GmbH GB Selbstmedikation /Consumer-Care

8,50 € 5,99 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 4,68 € / 100g
sofort lieferbar
128 g
 
GeloMyrtol forte Weichkapseln 60 St
-30% *

GeloMyrtol forte Weichkapseln, 60 St

Zur Schleimlösung und Erleichterung des Abhustens bei akuter und chronischer Bronchitis und zur Schleimlösung bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen.

60 St

PZN: 14167086

G. Pohl-Boskamp GmbH & Co.KG

26,31 € 18,39 € (inkl. MwSt.)
sofort lieferbar
20 St | 50 St | 60 St | 100 St
 

Prospan Hustenliquid, 30X5 ml

Zur Besserung der Beschwerden bei chronisch-entzündlichen Bronchialerkrankungen; akute Entzündung der Atemwege mit der Begleiterscheinung Husten.

30X5 ml

PZN: 01007470

Engelhard Arzneimittel GmbH & Co.KG

6,99 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 4,66 € / 100ml
sofort lieferbar
21X5 ml | 30X5 ml
 

Prospan Hustensaft, 100 ml

Zur Besserung der Beschwerden bei chronisch-entzündlichen Bronchialerkrankungen; akute Entzündungen der Atemwege mit der Begleiterscheinung Husten.

100 ml

PZN: 08585997

Engelhard Arzneimittel GmbH & Co.KG

5,49 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 5,49 € / 100ml
sofort lieferbar
100 ml | 200 ml
 
ACC akut 600 Hustenlöser Brausetabletten 20 St
-50% *

ACC akut 600 Hustenlöser Brausetabletten, 20 St

Löst den Schleim, erleichtert das Abhusten und stärkt den Bronchienschutz.

Brausetabletten

20 St

PZN: 00010808

Hexal AG

12,97 € 6,48 € (inkl. MwSt.)
sofort lieferbar
10 St | 20 St | 40 St
 
GeloMyrtol forte Kapseln 100 St
-31% *

GeloMyrtol forte Kapseln, 100 St

Zur Schleimlösung und Erleichterung des Abhustens bei akuter und chronischer Bronchitis.

100 St

PZN: 01479163

G. Pohl-Boskamp GmbH & Co.KG

37,75 € 25,99 € (inkl. MwSt.)
sofort lieferbar
20 St | 50 St | 60 St | 100 St
 
Umckaloabo 50 ml
-34% *

Umckaloabo, 50 ml

UMCKALOABO Loesung bei akuter Bronchitis.

Flüssigkeit

50 ml

PZN: 01062049

Dr.Willmar Schwabe GmbH & Co.KG

21,15 € 13,95 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 27,90 € / 100ml
sofort lieferbar
20 ml | 50 ml | 100 ml
 

Prospan Hustensaft, 200 ml

Zur Besserung der Beschwerden bei chronisch-entzündlichen Bronchialerkrankungen; akute Entzündungen der Atemwege mit der Begleiterscheinung Husten.

200 ml

PZN: 08586005

Engelhard Arzneimittel GmbH & Co.KG

8,99 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 4,50 € / 100ml
sofort lieferbar
100 ml | 200 ml
 
Hustenstiller-ratiopharm Dextromethorphan 10 St
-50% *

Hustenstiller-ratiopharm Dextromethorphan, 10 St

Zur symptomatischen Behandlung des Reizhustens.

Kapseln

10 St

PZN: 09230807

ratiopharm GmbH

5,40 € 2,69 € (inkl. MwSt.)
sofort lieferbar
10 St
 

Phytohustil Hustenreizstiller Sirup, 150 ml

Bei Schleimhautreizungen im Mund- und Rachenraum und damit verbundener trockener Reizhusten.

Sirup

150 ml

PZN: 00425478

Bayer Vital GmbH

6,95 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 4,63 € / 100ml
sofort lieferbar
150 ml
 

Mucosolvan Saft 30 mg/5 ml, 100 ml

Zur schleimlösenden Behandlung bei akuten und chronischen Erkrankungen der Bronchien und der Lunge mit zähem Schleim.

Lösung zum Einnehmen

100 ml

PZN: 00743422

Sanofi-Aventis Deutschland GmbH GB Selbstmedikation /Consumer-Care

5,99 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 5,99 € / 100ml
sofort lieferbar
1 P | 100 ml | 250 ml
 

Mucosolvan Kindersaft 30 mg/ 5 ml, 100 ml

Für Kinder ab 2 Jahren zur Schleimlösung.

Lösung zum Einnehmen

100 ml

PZN: 02807988

Sanofi-Aventis Deutschland GmbH GB Selbstmedikation /Consumer-Care

2,99 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 2,99 € / 100ml
sofort lieferbar
100 ml | 250 ml
 
Isla Cassis Pastillen 60 St
-36% *

Isla Cassis Pastillen, 60 St

Mit Vitamin C bei Hustenreiz und Heiserkeit.

Pastillen

60 St

PZN: 03397699

Engelhard Arzneimittel GmbH & Co.KG

9,34 € 5,90 € (inkl. MwSt.)
sofort lieferbar
30 St | 60 St
 

Wick Husten Sirup Gg.Reizhusten M.Honig, 120 ml

Zur Behandlung des Hustenreizes bei unproduktivem Husten.

Sirup

120 ml

PZN: 00811589

Procter & Gamble GmbH

4,99 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 4,16 € / 100ml
sofort lieferbar
120 ml
 
Umckaloabo 20 ml
-34% *

Umckaloabo, 20 ml

UMCKALOABO Loesung bei akuter Bronchitis.

Flüssigkeit

20 ml

PZN: 01062032

Dr.Willmar Schwabe GmbH & Co.KG

10,20 € 6,69 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 33,45 € / 100ml
sofort lieferbar
20 ml | 50 ml | 100 ml
 
Isla Moos Pastillen 60 St
-36% *

Isla Moos Pastillen, 60 St

U.A. bei Husten-, Heiserkeit und Mundtrockenheit.

Pastillen

60 St

PZN: 03126523

Engelhard Arzneimittel GmbH & Co.KG

9,34 € 5,90 € (inkl. MwSt.)
sofort lieferbar
30 St | 60 St
 
Aspecton Hustentropfen 50 ml
-40% *

Aspecton Hustentropfen, 50 ml

Zur Besserung der Beschwerden bei Erkältungskrankheiten der Atemwege mit zähflüssigem Schleim, bei akuter Bronchitis.

Tropfen zum Einnehmen

50 ml

PZN: 09892885

Krewel Meuselbach GmbH

11,80 € 6,99 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 13,98 € / 100ml
sofort lieferbar
30 ml | 50 ml
 

Mucosolvan Saft 30 mg/5 ml, 250 ml

Zur schleimlösenden Behandlung bei akuten und chronischen Erkrankungen der Bronchien und der Lunge mit zähem Schleim.

Lösung zum Einnehmen

250 ml

PZN: 00743445

Sanofi-Aventis Deutschland GmbH GB Selbstmedikation /Consumer-Care

11,99 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 47,96 € / 1l
sofort lieferbar
1 P | 100 ml | 250 ml
 

Soledum Kapseln forte 200 mg, 50 St

Zur Behandlung der Symptome bei Bronchitis und Erkältungskrankheiten der Atemwege.

Kapseln magensaftresistent

50 St

PZN: 00744278

MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH

14,99 € (inkl. MwSt.)
sofort lieferbar
20 St | 50 St | 100 St
 

Bronchipret Saft TE, 100 ml

Pflanzliches Arzneimittel bei Erkältungskrankheiten der Atemwege.

Saft

100 ml

PZN: 05566232

Bionorica SE

8,42 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 8,42 € / 100ml
sofort lieferbar
50 ml | 100 ml
 

Sedotussin Hustenstiller Saft, 100 ml

Zur symptomatischen Behandlung des Reizhustens.

Lösung zum Einnehmen

100 ml

PZN: 08896912

Sanofi-Aventis Deutschland GmbH GB Selbstmedikation /Consumer-Care

3,26 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 3,26 € / 100ml
sofort lieferbar
100 ml
 
Ambroxol-ratiopharm Hustensaft 250 ml
-20% *

Ambroxol-ratiopharm Hustensaft, 250 ml

Zur schleimlösenden Behandlung bei akuten und chronischen Erkrankungen der Bronchien und der Lunge mit zähem Schleim.

Lösung zum Einnehmen

250 ml

PZN: 00563111

ratiopharm GmbH

4,94 € 3,95 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 15,80 € / 1l
sofort lieferbar
100 ml | 250 ml
 
24 48 96
  • 1
  • 16


Hustenarten

Welche Hustenarten gibt es?

Der Überbegriff Husten sagt wenig über Art und Verlauf der Erkrankung aus. Es gibt verschiedene Arten von Husten. Je nach Art gibt es weiterhin ganz unterschiedliche Ursachen. So kann auch ein Husten manchmal psychischer Natur sein. Man nennt ihn dann auch nervösen Husten, zu dem das typische zwanghafte Räuspern gehört.

 

Einige Hustenarten werden durch Allergene wie etwa Blüten und Pollen hervorgerufen. Wird ein Husten weder von Allergenen noch durch eine Erkältung hervorgerufen, muss weiter nach der Ursache geforscht werden – denn Husten kann als Nebensymptom einer organischen Erkrankung, wie des Herzens und der Lunge, auftreten. Ein Husten, der sich trotz Medikation länger als drei Monate fortsetzt, muss einem HNO-Arzt vorgestellt werden. Wichtig ist es herauszufinden, ob sich hinter dem evtl. chronischen Husten Raucherhusten, COPD oder Asthma verbergen.


Trockener Husten

Bei Reizungen der Luft- und Atemwege kann Trockener Husten entstehen. Der unproduktive Husten zeigt sich laut und verläuft ohne Auswurf. Schleim und Bakterien verbleiben in den oberen und unteren Atemwegen. Es kommt selten zum Abhusten von Sekreten, was manchmal einem Hustenanfall mit Beschwerden in der Brust zur Folge hat. Trockener Husten, auch akuter Husten genannt, tritt gerne nachts auf. Auslöser ist oft eine Erkältung. Außerdem kann passives oder aktives Rauchen zu einem trockenen Reizhusten führen. Patienten, bei denen bereits eine Lungenerkrankung vorliegt, können häufiger mit den Symptomen des trockenen Reizhustens zu tun haben.

Arten von Husten


Chronischer Husten

Ein Husten, der viel länger als vier Wochen besteht, wird gerne als chronischer Husten bezeichnet. Die Ursachen sind unterschiedlich und sollten daher vom Arzt abgeklärt werden. Ein häufiger Grund für chronischen Husten sind wiederkehrende Infektionen sowie übergangene Erkältungen. Weitere Ursachen für chronischen Husten: Asthma bronchiale, chronische Bronchitis, Sinusitis, Erkrankungen der Lunge, Tuberkulose, Keuchhusten, sonstige Unverträglichkeit sowie Rückfluss von Mageninhalt in die Speiseröhre. Zudem kann eine behinderte Nasenatmung oder eine Lähmung der Stimmbänder einen chronischen Husten provozieren.

Akuter Husten

Akuter Husten wird durch Viren oder Bakterien ausgelöst. Er dauert selten länger als drei bis vier Wochen. Häufig sind die oberen oder die unteren Atemwege in Mitleidenschaft gezogen. Auch Entzündungen der Atemwege (Bronchitis) können an einem akuten Husten beteiligt sein. Weitere Ursachen, die als Auslöser gelten, sind zum Beispiel Allergien, allergisches Asthma, akute Vergiftungen durch Schadstoffe, Luftansammlung in der Brusthöhle sowie Lungenembolie. Zudem können Verschlucken bzw. Einatmen eines Fremdkörpers einen akuten Husten auslösen.

Husten mit Schleimauswurf

Im Gegensatz zum trockenen Husten erleben Betroffene den produktiven Husten mit eindeutigem Auswurf. Der schleimige Auswurf wird während des Hustens aus den Bronchien in den Mundraum geschleudert. Die Farbe und auch die Konsistenz des Schleims können ganz unterschiedlich sein. Er gibt jedoch Auskunft über die Ursache der Erkrankung. Man unterscheidet in: weißen bzw. klaren, gelben, grünen, blutigen und in schwarzen Auswurf. Welche Bedeutung dieser Auswurf im Einzelfall hat, sollte mit einem Arzt besprochen werden.

Reizhusten

Die Schleimhaut von Hals und Bronchien ist trocken und gereizt. Zähflüssiger Schleim bzw. festsitzender Schleim schaffen kaum den Weg nach außen. Das ständige Rutschen des steifen Sekrets löst einen Hustenreflex aus, der jedoch unbefriedigt bleibt. Als Verursacher des Hustens, kommt zudem trockene Heizungsluft in Frage. Aber auch Infekte und Allergien leisten dem Reizhusten Vorschub. Ein Reizhusten muss, wie jede andere Hustenform auch, die richtige Behandlung finden, um sich nicht in einen chronischen Reizhusten zu verwandeln.


Welche Art von Husten habe ich?

Für den Laien ist es schwierig, den Husten richtig zu erkennen und einzuordnen. Jeder von uns hustet einmal. Gelegentliches Husten ist auch gesund und normal. So werden die Schleimhäute durch diesen Prozess gereinigt und gepflegt. Erst wenn der Husten häufiger kommt und uns mit Fieber sowie Heiserkeit begegnet, ist klar: Jetzt ist es Zeit zu handeln bzw. den Arzt aufzusuchen. Harmloser Reizhusten kann oft schnell und gut behandelt werden. Das A und O bei einer Erkältung ist immer reichliches Trinken von Flüssigkeit. Außerdem sollten Betroffene auch Spaziergänge an der frischen Luft in Betracht ziehen.

Reizhusten bzw. trockener Husten äußern sich durch anhaltenden Hustenreiz - vor allem nachts. Ohne direkten Bezug zu einer Erkältung sollte der Reizhusten von dem Hausarzt oder einem Spezialisten untersucht und analysiert werden.

Husten mit Schleimauswurf ist in erster Linie Merkmal eines Infekts. Wenn das Fieber ausbleibt, dürfen Betroffene die Erkältung ruhig abwarten. Erkältungs- und Bronchialtees sowie Hustentropfen, Hustensaft und Hustenstiller lindern den Hustenreiz, fördern die Heilung und erleichtern zudem das Abhusten.

Husten, wo sitzt der Schleim?

Nase, Rachen, Bronchien und Lunge sind mit einem schützenden Sekret ausgekleidet. In der Schleimschicht selbst befinden sich kleine Flimmerhärchen, die das Sekret in Richtung Rachen befördern. Auch der Schleim aus der Lunge findet seinen Weg über die Härchen zum Rachen und von dort aus in den Magen. Dies ist ein sinnvoller Prozess für unseren Körper, auch wenn er für Betroffene zunächst unangenehm ist. Der Körper versucht mit Hilfe der starken Schleimbildung Eindringlinge wegzuschwemmen bzw. zu vernichten. Und meist gelingt ihm das auch.

Hinweis: Bei anhaltendem Husten und starken Halsschmerzen sollten Sie auf sich Acht geben. Treten zu den üblichen Symptomen eines Hustens noch weitere ernste Beschwerden hinzu, sollte dringend ein Arzt konsultiert werden.

Medikamente gegen:

Akute Bronchitis

Häufigste Erkrankung der Atemwege

Leiden Sie unter trockenem, schmerzhaftem Hustenreiz, der zusammen mit schleimigem Auswurf oder sogar Fieber und einem allgemeinen Krankheitsgefühl auftritt? Dann haben Sie sich wahrscheinlich eine akute Bronchitis eingefangen, die vor allem in der nasskalten Jahreszeit zu den häufigsten Erkrankungen der Atemwege zählt.

Auslöser sind in der Regel Viren, die sich über den Nasen-Rachen-Raum bis in die unteren Atemwege ausbreiten und hier eine Entzündung der empfindlichen Schleimhaut der Bronchien auslösen. Kommen dann noch Reizstoffe wie Zigarettenrauch, Gase oder Staub in die Bronchien, wird eine Entstehung begünstigt. Als Folge reagieren die Schleimhautzellen mit einer vermehrten Schleimbildung, die in den Atemwegen einen reinigenden Hustenreiz auslöst. Durch die Entzündung wird die Bronchialschleimhaut jedoch geschwächt und geschädigt, sodass es unter Umständen zu Sekundärinfektionen mit Bakterien kommt. Hinweis auf eine solche bakterielle Superinfektion kann dabei eine Veränderung des Hustensekrets von farblos bis zu einem gelben Auswurf oder gar grünlicher Farbe kommen.

Normalerweise heilt eine akute Bronchitis aber ohne Komplikationen innerhalb von ein bis zwei Wochen ab. Sollte der Husten allerdings über Wochen anhalten, stark gelblicher Auswurf auftreten oder weitere Symptome wie hohes Fieber, Husten von Blut, Brustschmerzen oder sogar Atembeschwerden hinzukommen, ist unbedingt ein Arztbesuch erforderlich.

Ursachen einer Bronchitis

 

Je nach Ursache und Schwere kann diese Hustenart zu einer chronischen Bronchitis oder gar einer Lungenerkrankung führen, wenn sie nicht vollständig auskuriert wird. Während bei bakteriellen Entzündungen Antibiotika helfen, können bei einer virusbedingten Bronchitis lediglich die körpereigenen Abwehrkräfte durch Ruhe und Schonung unterstützt und die Symptome gelindert werden.

Abhilfe bei Husten schaffen

Wie kann Hustenreiz gelindert werden?

Bei einem beginnenden Husten kann es durchaus sinnvoll sein, den Hustenreiz in den ersten 2 bis 3 Tagen zu lindern. Dazu eignen sich Wirkstoffe wie z. B. Pentoxyverin, da diese keinen müde machenden Effekt haben. Auch der Wirkstoff Dextromethorphan hat eine sehr gute hustenreizstillende Wirkung. Kinder unter 12 Jahren und Patienten, die an Asthma oder COPD leiden, sollten diesen allerdings nicht anwenden.

Auch pflanzliche Arzneimittel aus Isländisch Moos, Eibisch oder Malve lindern den Hustenreiz, da sie eine Schutzschicht auf den Schleimhäuten erzeugen. Sie können in Form von Pastillen bei Bedarf gelutscht werden.

Beachten Sie bitte: Trinken ist jederzeit sehr wichtig. Achten Sie deshalb bitte auf eine Flüssigkeitszufuhr von etwa zwei Liter pro Tag. Bei fast jeder Erkrankung, besonders bei grippalen Infekten, sollte sogar eine erhöhte Zufuhr erfolgen. Versuchen Sie bestenfalls Wasser oder Tee zu trinken. Stark zuckerhaltige Getränke sollten Sie möglichst vermeiden, um den Körper nicht zusätzlich zu belasten.

Wie wirkt Hustenlöser?

Ziel eines Hustenlösers ist es, das zähflüssige Sekret leichter abhusten zu können. Medikamente mit Wirkstoffen wie Ambroxol und Acetylcystein (ACC) sorgen dafür, dass der Schleim zum einen verflüssigt bzw. vermehrt dünnflüssiges Sekret gebildet wird. Damit wird der Abtransport des Schleims verbessert. Auch pflanzliche Präparate, aus Efeu und Thymian gewonnen, können dieses Ziel erreichen. Thymian wirkt zusätzlich leicht entspannend auf die Bronchien.

Welchen Hustensaft bei Reizhusten?

Es gibt eine große Auswahl an Hustensäften und Hustentropfen, die Entzündung hemmen und die Atemwege auf sanfte Art befreien. Zum Einsatz kommen zum Beispiel Wirkstoffkombinationen aus Primel und Thymian. Die ätherischen Öle des Thymians wirken desinfizierend und auswurffördernd. Ziel ist es, die feinen Härchen auf Lunge und Bronchien zu schnellen Bewegungen anzuregen. Dieser Vorgang kann für einen produktiven Husten sorgen. Die Wirkstoffe der Primel können zudem die Oberflächenspannung der Flüssigkeit, die die Lungenbläschen umgibt, reduzieren. So kann der zähe Schleim gelöst und abgehustet werden.

Hustenstiller sollten nur im Ausnahmefall zur Nacht angewendet werden, da sie einen Sekretstau auslösen können. Dauert der Erkältungshusten länger als 3 Wochen an, treten Schmerzen beim Atmen auf oder dauert Fieber länger als 2 Tage an, sollten Sie den Arzt aufsuchen.

Thymian

Weitere Tipps

Welche Kräuter unterstützen bei Husten?

Bei Erkältungen können neben der ärztlich verordneten Medikation warme Bäder, Inhalationen mit ätherischen Ölen und wärmende Tees die Beschwerden senken. Tees benötigen Kräuter, die den Hustenreiz lindern, die Schleimlösung erleichtern und den Hals beruhigen. Bei Husten und Heiserkeit haben sich zum Beispiel Lindenblüten-, Salbei- und Holunder-Tee bewährt. Diese Tees erhöhen auf natürliche Weise die Temperatur des Körpers und bringen den Organismus ins Schwitzen. Dieser Prozess sorgt für den Abtransport von Viren und Bakterien. Sekretlösend, entzündungshemmend mit antiviraler Wirkung versehen ist ein altes Hausmittel namens Eisenkraut bzw. Ysop-Kraut. Dieses pflanzliche Mittel kann sowohl bei Reizhusten als auch bei chronischem und trockenem Husten Anwendung finden.

Was kann ich noch gegen Husten tun?

Inhalationen reinigen und befeuchten die Atemwege. Bei einer Bronchitis wird es häufig als wohltuend empfunden. Zusätzlich kann es helfen, die Raumluft zu befeuchten. Besonders im Winter während der Heizperiode. Auch heiße Kartoffelwickel auf Brust und Hals sowie Rotlichtbestrahlungen unterstützen den Körper beim Abtransport des zähen Schleims. Wenn dann noch auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr und eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung geachtet wird, dann steht der baldigen Genesung nichts im Wege.





X
Entdecken Sie mycareplus

Gratis-Versand, Bonus-Herzen und Spar-Vorteile. Exklusiv für Sie.

Jetzt kostenfrei anmelden
Bonus Heart Outline
X
  • Bonus Heart Grey Outline
  • Bonus Heart Grey Outline
Werden Sie mycareplus-Mitglied und wir schenken Ihnen für Bestellungen über 69 € 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich. Herzlichen Glückwunsch! Wir schenken Ihnen 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich.
Wir übernehmen die Standard-Versandkosten. Noch 39,00 € Ihrer Bestellung hinzufügen. Wir übernehmen die Standard-Versandkosten für Ihre Bestellung.

✔ 69€

+