Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
Artikelinformationen
AKNEFUG-LIQUID 1% 100 ml
28% * sparen
Abbildung ähnlich

AKNEFUG-LIQUID 1%, 100 ml

AKNEFUG Liquid 1% Loesung

Darreichung: Lösung
Inhalt: 100 ml
PZN: 08764777
Hersteller: Dr. August Wolff GmbH & Co.KG Arzneimittel
  • UVP: 14,99 €
  • 10,79 € (inkl. MwSt.)
  • Grundpreis: 10,79 € / 100ml
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1

Gebrauchsinformationen und sonstige wichtige Hinweise zum Artikel: AKNEFUG-LIQUID 1%

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

AKNEFUG liquid 1% Lösung. Wirkstoff: Salicylsäure. Anwendungsgebiete: Akne, leichte Formen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Liebe Patientin, lieber Patient!
Bitte lesen Sie folgende Gebrauchsinformation aufmerksam, weil sie wichtige Informationen darüber enthält, was Sie bei der Anwendung dieses Arzneimittels beachten sollen. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.

Gebrauchsinformation

Aknefug® Liquid 1%

Wirkstoff: 1 g Salicylsäure pro 100 ml Lösung

Zusammensetzung
100 ml Lösung enthalten als arzneilich wirksamen Bestandteil 1 g Salicylsäure (Ph.Eur.). Sonstige Bestandteile: 2-Propanol (Ph.Eur.), Propylenglycol, Natriumhydroxid, gereinigtes Wasser

Darreichungsform und Inhalt
Lösung zur Anwendung auf der Haut
Flasche mit 100 ml

Schälende und antibakterielle Lösung

Dr. August Wolff GmbH & Co. KG Arzneimittel, Sudbrackstraße 56, 33611 Bielefeld Telefon: 0521/8808-05; Telefax: 0521/8808-334; E-Mail: info@wolff-arzneimittel.de

Anwendungsgebiete
Zur Linderung leichter, beginnender Akne.

Gegenanzeigen
Wann dürfen Sie Aknefug Liquid 1% nicht anwenden?
Aknefug Liquid 1% darf nicht angewendet werden bei Überempfindlichkeit gegen Salicylsäure, Salicylate, Propylenglycol und andere Bestandteile von Aknefug Liquid 1%. Wann dürfen Sie Aknefug Liquid 1% erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt anwenden? Im folgenden wird beschrieben, wann Sie Aknefug Liquid 1% nur mit besonderer Vorsicht anwenden dürfen. Befragen Sie hierzu bitte Ihren Arzt. Dies gilt auch, wenn diese Angaben bei Ihnen früher einmal zutrafen.
Aknefug Liquid 1% sollte nicht bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion angewendet werden.

Hinweis:
Bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion darf Aknefug Liquid 1% nur in Ausnahmefällen kleinflächig auf einer Körperfläche von maximal 10 cm2 höchstens 3 Tage angewendet werden.

Was müssen Sie in Schwangerschaft und Stillzeit beachten?
Aknefug Liquid 1 % darf in der Schwangerschaft nur kleinflächig (Fläche kleiner als 5 cm2) angewendet werden. Aknefug Liquid 1% darf nicht an der stillenden Brust angewendet werden. Die zufällige Aufnahme von Salicylsäure durch den Säugling durch Kontakt mit der behandelten Körperstelle muss vermieden werden. Sollte der Arzt eine regelmäßige Behandlung großer Hautflächen mit Aknefug Liquid 1% für notwendig halten, so ist frühzeitig abzustillen, da Risiken wegen mangelnder Entgiftung bei Neugeborenen nicht auszuschließen sind.

Was ist bei Kindern zu beachten?
Aknefug Liquid 1% darf nicht bei Säuglingen und Kleinkindern bis 4 Jahren angewendet werden. Bei Kindern darf eine Tagesdosis von 0,2 g Salicylsäure (= 20 ml Aknefug Liquid 1% bzw. 1/5 des Flascheninhalts) nicht überschritten werden.

Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung und Warnhinweise
Welche Vorsichtsmaßnahmen müssen beachtet werden?
Aknefug Liquid 1% ist insbesondere aufgrund seines Gehaltes an 2-Propanol nur zur äußerlichen Anwendung auf der Haut bestimmt. Deshalb darf Aknefug Liquid 1 % auch nicht innerlich, auf Schleimhäuten, im Mund, im oder am Auge sowie im Genitalbereich angewandt werden. Wichtige Warnhinweise über bestimmte Bestandteile von Aknefug Liquid 1%: Propylenglycol kann Hautreizungen hervorrufen.

Wechselwirkungen
Welche Arzneimittel beeinflussen sich in der Wirkung?
Salicylsäure kann die Aufnahme anderer auf die Haut aufgetragener Arzneimittel verstärken. Beachten Sie bitte, dass diese Angaben auch für vor kurzem angewandte Arzneimittel gelten können.
Dosierungsanleitung, Art und Dauer der Anwendung
Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt Aknefug Liquid 1% nicht anders verordnet hat.
Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da Aknefug Liquid 1% sonst nicht richtig wirken kann.

Wie oft und in welcher Menge sollten Sie Aknefug Liquid I % pro Tag anwenden? .
Aknefug Liquid 1% wird 1-2mal täglich dünn auf die erkrankten Hautpartien aufgetragen.

Wie sollten Sie Aknefug Liquid 1% anwenden?
Die zuvor gereinigte Haut wird mit einem Wattebausch, der zuvor mit Aknefug Liquid 1% befeuchtet worden ist, so abgetupft oder leicht abgerieben, dass auf den erkrankten Hautstellen ein dünner
Flüssigkeitsfilm von Aknefug Liquid 1% entsteht.

Wie lange sollten Sie Aknefug Liquid 1% anwenden?
Nach ärztlicher Anweisung bzw. bis zur Abheilung der Erkrankung.

Anwendungsfehler
Was ist zu tun, wenn Aknefug Liquid 1% in zu großen Mengen angewendet wurde (beabsichtigte oder versehentliche Überdosierung)?
Bei bestimmungsgemäßer Anwendung von Aknefug Liquid 1% sind Salicylsäure-Blutspiegel über 5 mg/dl und Intoxikationen nicht zu erwarten.
Mit Intoxikationssymptomen ist erst ab Blutspiegeln von mehr als 30 mg/dl zu rechnen. Dann können Ohrensausen, Ohrgeräusche, Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Reizbarkeit sowie Trockenheitsgefühl der Schleimhäute auftreten. Als Gegenmaßnahme genügt das Absetzen des Präparates. Bei versehentlichem oder beabsichtigtem Trinken größerer Mengen von Aknefug Liquid 1% können insbesondere bei Kindern Maßnahmen zur Entgiftung erforderlich werden. Benachrichtigen Sie Ihren Arzt. Gegebenenfalls sollte eine Vergiftungszentrale angerufen werden.
Intoxikationen nach lokaler Anwendung von Aknefug Liquid 1 % sind bisher nicht bekannt geworden.

Was müssen Sie beachten, wenn Sie eine Anwendung von Aknefug Liquid 1% vergessen haben?
Nach einer vergessenen Einzeldosis wenden Sie bitte nicht die doppelte Menge von Aknefug Liquid 1% an, sondern nehmen die Behandlung mit der vorgesehenen Dosis wieder auf.

Was müssen Sie beachten, wenn Sie die Behandlung länger unterbrechen oder vorzeitig beenden?
Besprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder Apotheker die weitere Vorgehensweise, da in beiden Fällen der Behandlungserfolg gefährdet ist.

Nebenwirkungen
Welche Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Aknefug Liquid 1% auftreten?
Es können selten Hautreizungen in Form von Brennen, Rötungen, Juckreiz, eine Austrocknung der Haut sowie in einzelnen Fällen allergische Hautreaktionen auftreten.
Wenn Sie Nebenwirkungen bei sich beobachten, die nicht in dieser Packungsbeilage aufgeführt sind,
teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

Hinweise und Angaben zur Haltbarkeit des Arzneimittels
Das Verfallsdatum ist auf der Lasche der Verpackung und auf dem Flaschenetikett aufgedruckt.
Verwenden Sie diese Packung nicht mehr nach diesem Datum. Nach Anbruch der Flasche ist Aknefug Liquid 1% 3 Monate haltbar.

Wie ist Aknefug Liquid 1 % aufzubewahren?
Aknefug Liquid 1% ist für Kinder unzugänglich aufzubewahren. Flasche im Umkarton aufbewahren,
um den Inhalt vor Licht zu schützen. Nicht über 25 °C aufbewahren.

Stand der Information: Mai 2006
Quelle: Herstellerangaben

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Bitte beachten Sie, dass sofern uns keine Großhandelserlaubnis für apothekenpflichtige Arzneimittel vorliegt, die maximale Versandmenge im Rahmen haushaltsüblicher Mengen 10 Packungen beträgt. Dies gilt jedoch nur, sofern in der obigen Artikelbeschreibung keine andere Höchstmengenangabe vorgenommen wurde.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Artikel: AKNEFUG-LIQUID 1%

  • Anwendungsgebiete:

    - Akne, leichte Formen

  • Dosierung und Anwendungshinweise:

    Kinder ab 4 Jahre und Erwachsene
    eine ausreichende Menge
    1-2 mal täglich
    nach dem Waschen

    Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

    Art der Anwendung?
    Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Sie können dafür das Arzneimittel auf Watte geben und die betroffene(n) Hautstelle(n) abtupfen. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Augen und Schleimhäuten.

    Dauer der Anwendung?
    Die Anwendung sollte bis zum Abklingen der Symptome fortgesetzt werden. Fragen Sie dazu im Zweifelsfalle Ihren Arzt oder Apotheker.

    Überdosierung?
    Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken größerer Mengen wenden Sie sich umgehend an einen Arzt.

    Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

    Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

  • Gegenanzeigen:

    Was spricht gegen eine Anwendung?

    Immer:
    - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

    Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
    - Eingeschränkte Nierenfunktion

    Welche Altersgruppe ist zu beachten?
    - Kinder unter 4 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

    Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
    - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
    - Stillzeit: Das Arzneimittel sollte nicht auf die Brust aufgetragen werden.

    Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

  • Nebenwirkungen:

    Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

    Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

    Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

    Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

  • Zusammensetzung:

    WirkstoffSalicylsäure10 mg
    HilfsstoffIsopropanol+
    HilfsstoffPropylenglycol+
    HilfsstoffNatronlauge zur pH-Wert-Einstellung+
    HilfsstoffWasser, gereinigtes+
  • Wirkungsweise:

    Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

    Der Wirkstoff wirkt schmerzlindernd und entzündungshemmend. Dies ist darauf zurückzuführen, dass er die Bildung bestimmter Botenstoffe, so genannter Prostaglandine, im Körper blockiert, die an der Entstehung von Schmerzen und Entzündungen wesentlich beteiligt sind. Außerdem kann er äußerlich angewendet die obere Hornschicht der Haut aufweichen. Schuppende Hautstellen oder übermäßige Verhornungen, wie sie zum Beispiel sog. Hühneraugen auftreten, lassen sich so entfernen.

  • Wichtige Hinweise:

    Was sollten Sie beachten?
    - Vorsicht bei Allergie gegen Salicylsäure, z.B in Schmerzmittel oder als Pflanzeninhaltstoff!
    - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Propylenglycol (E-Nummer E 477)!
    - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.


  • Aufbewahrung:

    Aufbewahrung

    Lagerung vor Anbruch
    Das Arzneimittel muss im Dunkeln (z.B. im Umkarton) aufbewahrt werden.
    Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
    Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 3 Jahre verwendet werden!
    Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung
            - bei Raumtemperatur
            - im Dunkeln (z.B. im Umkarton)
    aufbewahrt werden!

  • Handelsformen:

    Anbieter: WOLFF/BIEL, Bielefeld, www.wolff-arzneimittel.de Bearbeitungsstand: 04.04.2016
  • AKNEFUG-LIQUID 1% 100 ml
  • AKNEFUG-LIQUID 1%, 100 ml
  • UVP: 14,99 €
  • 10,79 € (inkl. MwSt.)
  • Grundpreis: 10,79 € / 100ml
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1
Produktbewertungen

AKNEFUG-LIQUID 1% 100 ml - Bewertungen & Erfahrungen

Jetzt als Erster das Produkt bewerten & Gutschein gewinnen

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.

  • AKNEFUG-LIQUID 1% 100 ml
  • AKNEFUG-LIQUID 1%, 100 ml
  • UVP: 14,99 €
  • 10,79 € (inkl. MwSt.)
  • Grundpreis: 10,79 € / 100ml
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1