Anmelden
mycarePlus

China Öl ohne Inhalator, 10 ml

Abbildung ähnlich
  • 5,09 € UVP 6,25 €
  • 51 PlusHerzen sammeln
  • inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Grundpreis: 509,00 € / l
Lieferbar
Produktbeschreibung

Pflanzliches Arzneimittel zur Linderung der Beschwerden bei Erkältungen, Muskelschmerzen oder Blähungen. Ohne Inhalierstift.

Darreichung:
Ätherisches Öl
Inhalt:
10 ml
PZN:
03137001
Hersteller:
Hübner Naturarzneimittel GmbH
Information:
Packungsbeilage als PDF

Gebrauchsinformationen zum Artikel China Öl ohne Inhalator

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

China-Öl, 1 ml/ml Flüssigkeit
. Wirkstoff: Pfefferminzöl. Anwendungsgebiete: Zur äußere Anwendung: Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Linderung der Beschwerden bei Husten und Erkältungen und zur Linderung von örtlich begrenzten Muskelschmerzen. Zur Inhalation: Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Linderung der Beschwerden bei Husten und Erkältungen. Zur inneren Anwendung: Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Linderung leichter Magen-Darm-Beschwerden wie z. B. Blähungen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

China-Oel
1 ml / ml
Flüssigkeit
Pfefferminzöl
Zum Einnehmen und zur Anwendung auf der Haut bei Erwachsenen
Zur Inhalation bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.
Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an.
  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.
  • Wenn Sie sich nach einer Woche nicht besser oder wenn Sie sich schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.
Was in dieser Packungsbeilage steht:
1. Was ist China-Oel und wofür wird es angewendet?
2. Was sollten Sie vor der Anwendung von China-Oel beachten?
3. Wie ist China-Oel anzuwenden?
4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?
5. Wie ist China-Oel aufzubewahren?
6. Inhalt der Packung und weitere Informationen

1. Was ist China-Oel und wofür wird es angewendet?

China-Oel ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel.

Anwendungsgebiete:
  • Äußere Anwendung
    Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Linderung der Beschwerden bei Husten und Erkältungen und zur Linderung von örtlich begrenzten Muskelschmerzen.
  • Inhalation
    Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Linderung der Beschwerden bei Husten und Erkältungen.
  • Innere Anwendung
    Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Linderung leichter Magen-Darm-Beschwerden wie z. B. Blähungen.
Das Arzneimittel ist ein traditionelles Arzneimittel, das ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist.

Der Anwender sollte bei fortdauernden Krankheitssymptomen oder beim Auftreten anderer als der in der Packungsbeilage erwähnten Nebenwirkungen einen Arzt oder eine andere in einem Heilberuf tätige qualifizierte Person konsultieren.

2. Was sollten Sie vor der Anwendung von China-Oel beachten?

China-Oel darf nicht angewendet werden,
  • wenn Sie allergisch gegen Pfefferminzöl und/oder Menthol sind
  • bei Kindern unter 12 Jahren
Innere Anwendung:
  • wenn Sie unter Lebererkrankungen, Magensäuremangel, Gallenentzündungen, Gallensteinen oder anderen Gallenbeschwerden leiden.
Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:
Bei fortdauernden Krankheitssymptomen von mehr als 1 Woche oder beim Auftreten anderer als der in der Packungsbeilage erwähnten Nebenwirkungen sollten Sie einen Arzt oder eine andere in einem Heilberuf tätige qualifizierte Person aufsuchen.
Wenn sich die Symptome während der Anwendung dieses Arzneimittels verschlechtern, sollten Sie einen Arzt oder Apotheker aufsuchen.
Bei Husten und Erkältungen sollte darüber hinaus bei Auftreten von Atemnot, Fieber wie auch bei eitrigem oder blutigem Auswurf ein Arzt aufgesucht werden.
Bei der äußeren Anwendung sind nach der Anwendung die Hände zu waschen, um Kontakt mit den Augen oder empfindlichen Körperstellen wie Schleimhäute oder offene Wunden zu vermeiden.
Pfefferminzöl sollte nicht auf geschädigter oder gereizter Haut aufgetragen werden.
Wenn Sie bereits unter Sodbrennen oder einem Zwerchfellbruch leiden, kann es in einigen Fällen bei der inneren Anwendung zu einer Verschlimmerung der Beschwerden kommen. In diesem Fall sollten Sie die Einnahme von Pfefferminzöl sofort abbrechen.
Bei Entzündungen oder Geschwüren im Magen-Darm-Bereich sollte Pfefferminzöl nur mit Vorsicht angewendet werden.
Während der Anwendung dieses Arzneimittels sollten andere Arzneimittel, welche ebenfalls Pfefferminzöl enthalten, gemieden werden.

Kinder und Jugendliche:
China-Oel darf bei Kindern unter 12 Jahren in allen Anwendungsgebieten nicht angewendet werden. Bei Säuglingen und Kleinkindern unter 30 Monaten kann Menthol (Hauptbestandteil von China-Oel) zu Atemstillstand und Kehlkopfkrämpfen führen.
Darüber hinaus liegen für die Einnahme und äußere Anwendung von China-Oel keine hinreichenden Daten für die Anwendung bei Jugendlichen unter 18 Jahren vor. Daher wird die Einnahme und äußerliche Anwendung bei Jugendlichen von 12 bis einschließlich 17 Jahren nicht empfohlen.

Anwendung von China-Oel zusammen mit anderen Arzneimitteln:
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.
Mit China-Oel wurden keine Untersuchungen zu Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln durchgeführt.

Schwangerschaft und Stillzeit:
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Die Sicherheit während der Schwangerschaft und Stillzeit wurde nicht ausreichend untersucht. Aufgrund unzureichender Daten wird daher für Schwangere und Stillende die Einnahme von China-Oel nicht empfohlen.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:
Auswirkungen auf das Reaktionsvermögen sind nicht bekannt. Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen durchgeführt.

3. Wie ist China-Oel anzuwenden?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis beträgt:
Äußere Anwendung (nur für Erwachsene ab 18 Jahren)
  • Husten und Erkältungen
    2-3 Tropfen bis zu 3-mal täglich auf Brust oder Rücken einmassieren.
    Nicht länger als 2 Wochen anwenden!
  • Muskelschmerzen
    2-3 Tropfen bis zu 3-mal täglich in die betreffende Stelle einmassieren.
Es wird empfohlen, das Arzneimittel nicht länger als 2 - 4 Wochen anzuwenden.

Inhalation (für Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene):
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene geben 3-4 Tropfen 2- bis 3-mal täglich in heißes Wasser und inhalieren bei geschlossenen Augen. Das Arzneimittel kann auch mit Hilfe eines Inhalierstiftes ohne Zugabe von Wasser inhaliert werden. Die Packungsgrößen mit 25 ml und 100 ml enthalten einen entsprechenden Inhalierstift, der die kontrollierte Inhalation erleichtert. Nicht länger als 2 Wochen anwenden!

Innere Anwendung (nur für Erwachsene ab 18 Jahren):
Erwachsene nehmen 3-4 Tropfen (0,08-0,12 ml) 2- bis 3-mal täglich in warmem Wasser ein. Nicht länger als 2 Wochen anwenden!

Bei Beschwerden, die länger als oben angegeben dauern oder periodisch wiederkehren, sollte ein Arzt aufgesucht werden.
Beachten Sie, dass es bei einer neuen Flasche einige Sekunden dauert, bis die Flüssigkeit herausläuft. Bitte die Flasche senkrecht halten. Nicht schütteln!

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen:
Die äußere und innere Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren ist nicht angezeigt. Die inhalative Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren ist nicht angezeigt (siehe unter Abschnitt 2 "China-Oel darf nicht angewendet werden" und Abschnitt "Kinder und Jugendliche").

Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion:
Für konkrete Dosierungsempfehlungen bei eingeschränkter Nierenfunktion gibt es keine hinreichenden Daten.

Wenn Sie eine größere Menge von China-Oel angewendet haben, als Sie sollten:
Äußere Anwendung:
Es wurden keine Fälle von Überdosierung berichtet.

Inhalation:
Inhalation großer Dosen von Menthol kann zu Schwindelgefühlen, Verwirrung, Muskelschwäche, Übelkeit oder Doppelsichtigkeit führen.

Innere Anwendung:
Eine erhebliche Überdosierung bei der Einnahme kann zu schweren Magen-DarmBeschwerden, Durchfall, Schädigungen der Darmschleimhaut, epileptischen Anfällen, Bewusstlosigkeit, Atemstillstand, Übelkeit, Herzrhythmusstörungen, Störung der Bewegungskoordination und anderen Problemen des Zentral-Nervensystems führen.
In diesen Fällen sollte eine Magenspülung vorgenommen werden und der Patient unter ärztlicher Beobachtung gegebenenfalls mit symptomatischer Behandlung gestellt werden.
Wenden Sie sich bei erheblicher Überdosierung sofort an einen Arzt.

Wenn Sie die Anwendung von China-Oel vergessen haben:
Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Nebenwirkungen mit nicht bekannter Häufigkeit (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar):
Äußere Anwendung
  • Überempfindlichkeitsreaktionen wie Hautausschlag, örtlich begrenzte Hautentzündung (Kontaktdermatitis), Augenreizungen, Verbrennungen am Applikationsort. Diese Reaktionen sind meist schwach und vorübergehend.
  • Reizungen der Haut und der Schleimhaut der Nase nach lokaler Anwendung.
Inhalation
  • Bei überempfindlichen Personen: Atemlähmung, Bronchial- und Kehlkopfkrämpfe.
Innere Anwendung
  • Mentholgeruch im Urin und Stuhl, Schmerzen beim Wasserlassen (Dysurie) und Entzündungen der Eichel.
  • Allergische Reaktionen auf Menthol mit Kopfschmerzen, verlangsamtem Herzschlag, Muskelzittern, Störungen der Bewegungskoordination (Ataxie), schwerem allergischen (anaphylaktischem) Schock, Hautrötung (erythematösem Hautausschlag).
  • Sodbrennen.
  • Brennen im Bereich des Afters.
  • Seheintrübung.
  • Übelkeit, Erbrechen.
  • Bei Patienten mit Überempfindlichkeit gegenüber Menthol und Pfefferminzöl: Mundbrennen, wiederholt auftretende Blasenbildung (Aphten) im Mund, flechtenartige Reaktionen.
Bei Auftreten von Überempfindlichkeitsreaktionen darf China-Oel nicht noch einmal angewendet werden.

Meldung von Nebenwirkungen:
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen.
Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5. Wie ist China-Oel aufzubewahren?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.
Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Etikett und dem Umkarton nach "verw. bis:" bzw. "verwendbar bis:" angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.
Nicht über 25 °C lagern.
In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen.
Dauer der Haltbarkeit nach Anbruch: 12 Monate

Entsorgen Sie Arzneimittel niemals über das Abwasser (z. B. nicht über die Toilette oder das Waschbecken). Fragen Sie in Ihrer Apotheke, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.bfarm.de/arzneimittelentsorgung.

6. Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was China-Oel enthält:
Der Wirkstoff ist: Pfefferminzöl.
1,0 ml China-Oel enthält 1,0 ml Pfefferminzöl.

Sonstige Bestandteile: keine.

Wie China-Oel aussieht und Inhalt der Packung:
Runde 5 ml-Klarglasflasche im Umkarton
Charakteristische 10 ml-Klarglasflasche im Umkarton
Charakteristische 25 ml-Klarglasflasche mit einem Inhalierstift im Umkarton
Charakteristische 100 ml-Klarglasflasche mit 3 Inhalierstiften im Umkarton

Pharmazeutischer Unternehmer:
Hübner Naturarzneimittel GmbH
Schloßstr. 11-17
79238 Ehrenkirchen
Tel.: 07633 909 0

Hersteller:
mibe GmbH Arzneimittel
Münchener Str. 15
06796 Brehna

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Mai 2021.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 11/2022

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Anwendungsgebiete:

- Leichte krampfartige Magen-Darm-Galle-Beschwerden
- Erkältungskrankheiten der Atemwege
- Muskelschmerzen (Myalgien)
- Nervenschmerzen

Dosierung und Anwendungshinweise:

Erwachsene
3-4 Tropfen
2-3 mal täglich
unabhängig von der Mahlzeit

Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene
3-4 Tropfen
2-3 mal täglich
verteilt über den Tag

Erwachsene
2-3 Tropfen
1-3 mal täglich
verteilt über den Tag

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Bereiten Sie das Arzneimittel zu und nehmen Sie es ein. Dazu geben Sie es in ein Glas Wasser und rühren um.
Oder: Bereiten Sie das Arzneimittel zu und inhalieren Sie es. Übergießen Sie dafür die vorgesehene Menge des Arzneimittels mit heißem Wasser. Beugen Sie Ihren Kopf über das Gefäß, atmen Sie die Dämpfe durch Nase und Mund ein und decken Sie nach Möglichkeit Kopf und Gefäß mit einem Tuch ab. Vorsicht heiß! - Die Anwendung sollte nur erfolgen, wenn der sichere Umgang mit dem Arzneimittel gewährt ist.
Oder: Reiben Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) ein. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offenen Hautstellen. Waschen Sie nach der Anwendung gründlich die Hände.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 2 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es bei der Einnahme unter anderem zu Magen-Darm-Beschwerden, in schweren Fällen zu Benommenheit und Atemnot und bei der Inhalation großer Dosen unter anderem zu Schwindel und Verwirrung kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Anwendung vergessen?
Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Gegenanzeigen:

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Gallenblasenentzündung
- Gallenwegsverschluss
- Eingeschränkte Leberfunktion

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Gallensteinleiden

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel kann unter Umständen einen Atemstillstand auslösen. Es darf deshalb bei dieser Altersgruppe nicht im Bereich des Gesichts, speziell der Nase aufgetragen werden.
- Kinder unter 12 Jahren: In dieser Altersgruppe sollte das Arzneimittel nur bei bestimmten Anwendungsgebieten eingesetzt werden. Fragen Sie hierzu Ihren Arzt oder Apotheker.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Nach derzeitigen Erkenntnissen hat das Arzneimittel keine schädigenden Auswirkungen auf die Entwicklung Ihres Kindes oder die Geburt.
- Stillzeit: Das Arzneimittel sollte nicht auf die Brust aufgetragen werden.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen:

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magenbeschwerden
- Hautreizungen

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Zusammensetzung:

WirkstoffPfefferminzöl1 ml

Wirkungsweise:

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Das Öl entstammt der Pflanze Pfefferminze. Pfefferminzzubereitungen lösen Krämpfe im Magen-Darm-Bereich, wirken blähungstreibend und regen Gallenfluss und Appetit an. Sie hemmen das Wachstum von Keimen. Durch Stimulation von Kälterezeptoren auf der Haut blockieren die Inhaltsstoffe Schmerzrezeptoren und kühlen geschwollene Schleimhäute. Bei Inhalation von Pfefferminzöl wirkt es hustenstillend und verflüssigt festsitzenden Schleim.

Wichtige Hinweise:

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, ätherische Öle und Terpentinöl!


Aufbewahrung:

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss im Dunkeln (z.B. im Umkarton) aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 20 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung
        - bei Raumtemperatur
        - im Dunkeln (z.B. im Umkarton)
aufbewahrt werden!

Handelsformen:

Anbieter: HUEBNER NATURARZNEIM, Ehrenkirchen, www.mibe.de Bearbeitungsstand: 12.11.2021

5.0

5,0 / 5

1 insgesamt

5

1

4

0

3

0

2

0

1

0

5.0
Anonym  aus Hamburg
23.07.2015
Ich nutze China-Öl schon seit über 5 Jahren. Es hilft Erkältungen viel. Man bekommt wieder Luft durch Nase und Mund. Chinaöl ist ein verträgliches Zaubermittel .

Produkt bewerten & PlusHerzen sichern

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.