5€* ab 65€ für Neukunden | Code: 2020

Diclo-ratiopharm Schmerzgel, 100 g

4.7272727272727275 11 Kundenbewertungen
-50%*
Abbildung ähnlich
  • 5,85 € UVP 11,88 €
  • 59 PlusHerzen sammeln
  • inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Grundpreis: 5,85 € / 100g
Packungseinheit Lieferbar
Produktbeschreibung ratiopharm

Zur äußerlichen symptomatischen Behandlung von Schmerzen, Entzündungen und Schwellungen. Für Erwachsene und Jugendliche über 14 Jahre.

Darreichung:
Gel
Inhalt:
100 g
PZN:
04704206
Hersteller:
ratiopharm GmbH
Information:
Packungsbeilage als PDF

Gebrauchsinformationen zum Artikel Diclo-ratiopharm Schmerzgel

Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgeschrieben!

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Diclo-ratiopharm® Schmerzgel, Liposomen-Emulsionsgel
. Wirkstoff: Diclofenac-Natrium. Anwendungsgebiete: Für Erwachse: Zur äußerlichen symptomatischen Behandlung von Schmerzen, Entzündungen und Schwellungen bei: rheumatischen Erkrankungen der Weichteile (Sehnen- und Sehnenscheidenentzündung, Schleimbeutelentzündung, Schulter-Arm-Syndrom, Entzündung im Muskel- und Kapselbereich), degenerativen Erkrankungen der Extremitätengelenke und im Bereich der Wirbelsäule, Sport- und Unfallverletzungen (Verstauchungen, Prellungen, Zerrungen). Anwendungsgebiet bei Jugendliche über 14 Jahren: Zur Kurzzeitbehandlung. Zur lokalen, symptomatischen Behandlung von Schmerzen bei akuten Prellungen, Zerrungen oder Verstauchungen infolge eines stumpfen Traumas. Warnhinweis: Enthält (3-sn-Phosphatidyl)cholin (Soja), Sojaöl, Zimtaldehyd.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Produkteigenschaften:

Was ist Diclo-ratiopharm® Schmerzgel und wofür wird es angewendet?
Diclo-ratiopharm Schmerzgel® ist ein schmerzstillendes und entzündungshemmendes Arzneimittel (nicht-steroidales Antiphlogistikum/Analgetikum).

Anwendungsgebiet für Erwachsene:
Diclo-ratiopharm® Schmerzgel wird angewendet zur äußerlichen symptomatischen Behandlung von Schmerzen, Entzündungen und Schwellungen bei
  • rheumatischen Erkrankungen der Weichteile (Sehnen- und Sehnenscheidenentzündungen, Schleimbeutelentzündungen, Schulter-ArmSyndrom, Entzündungen im Muskel- und Kapselbereich)
  • degenerativen Erkrankungen der Extremitätengelenke und im Bereich der Wirbelsäule
  • Sport- und Unfallverletzungen (Verstauchungen, Prellungen, Zerrungen).

Anwendungsgebiet bei Jugendlichen über 14 Jahren:
Zur Kurzzeitbehandlung.
Zur lokalen, symptomatischen Behandlung von Schmerzen bei akuten Prellungen, Zerrungen oder Verstauchungen infolge eines stumpfen Traumas.

Wie ist Diclo-ratiopharm® Schmerzgel anzuwenden?
Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis beträgt:
Diclo-ratiopharm® Schmerzgel wird 3-mal täglich angewendet. Tragen Sie auf die zu behandelnde Stelle einen bis zu 11 cm langen Gelstrang, entsprechend 3 g Gel (30 mg Diclofenac-Natrium), auf. Die maximale Tagesdosis beträgt 9 g Gel, entsprechend 90 mg Diclofenac-Natrium.

Art der Anwendung:
Diclo-ratiopharm® Schmerzgel ist nur zur Anwendung auf der Haut bestimmt. Nicht einnehmen!
Diclo-ratiopharm® Schmerzgel wird auf die betroffenen Körperpartien dünn aufgetragen und leicht eingerieben.
Vor Anlegen eines Verbandes sollte Diclo-ratiopharm® Schmerzgel einige Minuten auf der Haut eintrocknen.
Von der Anwendung eines luftdichten Verbandes (Okklusivverband) wird abgeraten.
Diclo-ratiopharm® Schmerzgel kann auch als Begleittherapie zusammen mit anderen Diclofenac-haltigen Darreichungsformen angewendet werden.

Dauer der Anwendung:
Über die Dauer der Anwendung entscheidet der behandelnde Arzt.

Jugendliche über 14 Jahre:
Bei Jugendlichen im Alter von 14 Jahren und älter wird dem Patienten/den Eltern geraten, einen Arzt aufzusuchen, falls das Arzneimittel länger als 7 Tage zur Schmerzbehandlung benötigt wird oder die Symptome sich verschlechtern.

Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren:
Es liegen keine ausreichenden Daten zur Wirksamkeit und Verträglichkeit bei Kindern und Jugendlichen unter 14 Jahren vor (siehe Abschnitt 2. "Diclo-ratiopharm® Schmerzgel darf nicht angewendet werden").
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Diclo-ratiopharm® Schmerzgel zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge Diclo-ratiopharm® Schmerzgel angewendet haben als Sie sollten:
Bei Überschreitung der empfohlenen Dosierung bei der Anwendung auf der Haut sollte das Gel wieder entfernt und mit Wasser abgewaschen werden.
Bei Anwendung von wesentlich zu großen Mengen oder versehentlicher Einnahme benachrichtigen Sie einen Arzt. Ein spezifisches Gegenmittel (Antidot) existiert nicht.

Wenn Sie die Anwendung vergessen haben:
Haben Sie eine Anwendung vergessen, können Sie das bei der nachfolgenden regulären Anwendung unberücksichtigt lassen.

Wenn Sie die Anwendung von Diclo-ratiopharm® Schmerzgel abbrechen:
Sollten Sie sich bezüglich einer Unterbrechung oder vorzeitigen Beendigung der Behandlung unsicher sein, sprechen Sie bitte mit Ihrem behandelnden Arzt.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Wie ist Diclo-ratiopharm® Schmerzgel aufzubewahren?
Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.
Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und Tube nach "Verwendbar bis" angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.
Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.
Das Arzneimittel ist nach dem ersten Öffnen der Tube 9 Monate haltbar.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 04/2020

Unsere Tipps & Informationen zum Artikel Diclo-ratiopharm Schmerzgel

  • Bei Prellungen und Schwellungen
  • Gegen Entzündung und Schmerzen
  • Wirkstoff: Diclofenac-Natrium
  • Ab 14 Jahren

Bei Schmerzen und rheumatischen Erkrankungen

Es ist nicht unüblich, dass Entzündungen und Schmerzen an den Muskeln, im Rücken oder an den Gelenken auftreten. Der moderne Alltag ist häufig geprägt vom vielen Sitzen und zu wenig Bewegung. Eine häufige Folge sind dann Schmerzen im Nacken oder im Rücken durch eine dauerhaft falsche Körperhaltung. Das ratiopharm Schmerzgel mit dem bekannten Wirkstoff Diclofenac kann die Beschwerden lindern. Das Arzneimittel kann angewendet werden bei


  • rheumatischen Erkrankungen der Weichteile,
  • Sport- und Unfallverletzungen sowie
  • degenerativen Erkrankungen der Extremitäten-Gelenke und im Bereich der Wirbelsäule.

Das Arzneimittel wird von der ratiopharm GmbH hergestellt und kann dabei helfen, gezielt lokal Schmerzen zu verringern und Entzündungen zu bekämpfen.


Schmerzlinderung durch Diclofenac-Natrium

Im Gegensatz zu Schmerzmitteln, welche teilweise als Tablette eingenommen werden, kann das Diclofenac-haltige Schmerzgel direkt an der schmerzenden Stelle aufgetragen werden und dort seine schmerzstillende Wirkung entfalten. Diclofenac-Natrium, der Wirkstoff in dem Produkt, dringt tief an der aufgetragenen Stelle ein und verhindert dort die Ausbreitung von bestimmten Botenstoffen, welche zu einem wesentlichen Teil an der Entzündungsreaktion und Schmerzvermittlung beteiligt sind. Die schmerzlindernde Wirkung des diclofenac-haltigen Gels kann bis zu einigen Stunden anhalten. Deshalb ist es ein idealer Begleiter von all jenen, die im Alltag regelmäßig Schmerzen verspüren.


Ihre Vorteile

  • Zur symptomatischen Schmerzbehandlung.
  • Einfache Anwendung.
  • Gut verträglich.
  • Schnelle Wirkung.

Wie trage ich Diclo ratiopharm Schmerzgel auf?

Tragen Sie eine ausreichende Menge des Gels etwa drei bis viermal täglich (abhängig von der Stärke der Schmerzen) auf die schmerzende Stelle auf. Empfehlenswert ist je nach Größe des betroffenen Areals eine kirsch- bis walnussgroße Menge. Verreiben Sie das Gel leicht auf der Haut und waschen Sie im Anschluss Ihre Hände, damit die Rückstände des Wirkstoffes gelöst werden.


Was muss ich außerdem beachten?

Die Dauer der Anwendung sollten Sie mit Ihrem behandelnden Arzt besprechen. Sofern Sie nach einigen Tagen keine Besserung an der betroffenen Stelle verspüren oder wenn allergische Hautreaktionen auftreten, verwenden Sie das Arzneimittel nicht weiter. Tragen Sie die Salbe nicht auf offene Verletzungen, Infektionen oder die Schleimhäute auf.


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Generell beliefern wir Sie gern mit unseren Produkten in haushaltsüblicher Menge mit maximal 15 Packungen im Quartal. Im Rahmen der Arzneimittelsicherheit behalten wir uns vor, für bestimmte Medikamente gesonderte Höchstmengen festzulegen. Dies trifft insbesondere auf Produkte zu, die nur kurzfristig angewandt werden oder ein erhöhtes Potenzial zur Überdosierung besitzen.

Anwendungsgebiete:

- Schmerzen, Schwellungen und Entzündungen des Bewegungsapparates, wie bei:
        - Schwellungen und Entzündungen der gelenknahen Weichteile (z.B. von Schleimbeutel, Sehnenscheiden, Bänder)
        - Arthrose, vor allem der großen Gelenke
        - Arthrose der Wirbelsäule
        - Sport- und Unfallverletzungen, wie:
                - Prellungen
                - Verstauchungen und Zerrungen

Dosierung und Anwendungshinweise:

Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene
eine ausreichende Menge (ca. 3 g)
3-mal täglich
verteilt über den Tag

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Massieren Sie das Arzneimittel danach ein. Waschen Sie nach der Anwendung gründlich die Hände. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offenen Hautstellen.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Sie sollte deshalb in Absprache mit Ihrem Arzt festgelegt werden.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Gegenanzeigen:

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Chronisch obstruktive Atemwegserkrankung (chronische Atemwegserkrankung mit einer Verengung der Atemwege)
- Chronische Atemwegsinfektionen
- Asthma bronchiale
- Allergischer Schnupfen, zum Beispiel Heuschnupfen
- Nasenpolypen (Nasenschleimhautwucherungen)

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen:

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
        - Juckreiz
        - Hautrötung
        - Hautausschlag
        - Brennen auf der Haut
        - Schuppenbildung der Haut
        - Bildung von Papeln und Blasen
        - Austrocknung der Haut

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Zusammensetzung:

WirkstoffDiclofenac natrium10 mg
WirkstoffDiclofenac9,31 mg
HilfsstoffAmmoniumhydroxid zur pH-Wert-Einstellung+
HilfsstoffCarbomer 980+
HilfsstoffDecyloleat+
HilfsstoffDinatrium edetat-2-Wasser+
HilfsstoffOctyldodecanol+
HilfsstoffLecithin (Sojabohne)+
HilfsstoffIsopropanol+
Hilfsstoff(R,R,R)-?-Tocopherol+
HilfsstoffSojaöl, raffiniert+
HilfsstoffGeruchsstoffe (zimtaldehydhaltig)+
HilfsstoffWasser, gereinigtes+

Wirkungsweise:

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff wirkt schmerzstillend, fiebersenkend und entzündungshemmend zugleich. Der Arzneistoff weist zudem antirheumatische Eigenschaften auf. Er blockiert die Bildung bestimmter Botenstoffe im Körper, so genannte Prostaglandine. Diese sind an der Entstehung von Schmerzen, Fieber und Entzündungen wesentlich beteiligt.

Wichtige Hinweise:

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht: Patienten mit Nasenpolypen, chronischen Atemwegsinfektionen, Asthma oder mit Neigung zu allergischen Reaktionen wie z.B. Heuschnupfen: Bei Ihnen kann das Arzneimittel einen Asthmaanfall oder eine starke allergische Hautreaktion auslösen. Fragen Sie daher vor der Anwendung Ihren Arzt.
- Vorsicht bei Allergie gegen Schmerzmittel!
- Vorsicht bei Allergie gegen Komplexbildner (z.B. EDTA und Triethylentetramin)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Erdnüsse, Soja und Hülsenfrüchte, evtl. auch gegen Lupinien (als Mehl in Fertigteigzubereitung für Pizza und Brötchen)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Chlorophyll (E-Nummer E 140) und andere Porphyrine!


Aufbewahrung:

Aufbewahrung

Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 9 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

Handelsformen:

Anbieter: RATIOPHARM, Ulm, www.ratiopharm.de Bearbeitungsstand: 17.01.2020

4.7272727272727275

Sehr gut

4,7 / 5

11 insgesamt

5

9

4

1

3

1

2

0

1

0

5.0
Anonym  aus Solingen
23.04.2020
Sehr gute Schmerzcreme, zieht schnell ein und lindert den Schmerz

Die Produktbewertung steht im Zusammenhang mit einer Gutschein-Verlosung von mycare.de
5.0
Margit  aus Dillingen
08.10.2019
Läßt sich problemlos auftragen, zieht schnell ein und ist schnell wirksam.
5.0
Müller  aus Merseburg
22.09.2019
Keine Nebenwirkungen, schnell wirksam und wohltuende Linderung. Kann ich nur weiterempfehlen. Habe Rücken- und Hüftprobleme.
5.0
Petra  aus Weyhe
17.09.2019
Sehr gutes Schmerzgel, schnelle Wirkung , zieht sehr schnell ein und hinterlässt ein angenehmes Hautgefühl ( klebt und fettet nicht). Sehr guter Preis.
5.0
Anonym  aus Hohenlockstedt
17.07.2019
Die Salbe ist sehr gut verträglich und wirkt wie versprochen.
4.0
Anonym  aus Wegscheid
01.03.2019
In Kürze eine große Erleichterung der Schmerzen. Salbe zieht rasch in die Haut ein. Keine Nebenwirkung.
5.0
Dieter  aus Eckernförde
13.10.2015
Habe das Schmerzgel im unteren Kreuzbereich erfolgreich einsetzen können und verspüre jedes mal wohltuende Linderung. Habe bisher keine Nebenwirkungen festgestellt. Prima Produkt
5.0
Michael  aus Döbern
26.04.2015
Sehr gut bei Knieschmerzen
5.0
Rainer  aus Köln
23.02.2015
Ich bin viel auf dem Bau tätig und habe deshalb nicht selten Rückenschmerzen. Mit diesem Gel geht der Schmerz innerhalb weniger Minuten weg und der Preis ist dafür auch sehr gut. Kann Ratio Schmerzgel auf jeden Fall weiterempfehlen.
5.0
Marianne 
09.04.2014
Sehr gutes Produkt, kann ich weiter empfehlen!
3.0
Lars  aus Felsberg
03.09.2013
Bei Schmerzen direkt angewandt bietet diese Salbe eine deutliche Erleichterung.

Produkt bewerten & PlusHerzen sichern

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.