Anmelden
mycarePlus

Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen, 14 St

-30%*
Abbildung ähnlich
  • 12,99 € UVP 18,70 €
  • 130 PlusHerzen sammeln
  • inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Packungseinheit Lieferbar
Produktbeschreibung

Zur Erhaltung und Wiederherstellung eines natürlichen pH-Wertes in der Scheide durch Ansäuerung mit Milchsäure.

Darreichung:
Suppositorien
Inhalt:
14 St
PZN:
10078061
Hersteller:
MIBE GmbH Arzneimittel
Information:
Packungsbeilage als PDF

Gebrauchsinformationen zum Artikel Lactofem Milchsäure Vaginalzäpfchen

Produkteigenschaften:

Lactofem® Milchsäure Vaginalzäpfchen
Lactofem® Milchsäure Vaginalzäpfchen sind Zäpfchen zur Anwendung in der Scheide, die ein Milchsäure-Natriumlactat-Gemisch enthalten. Die Vaginalzäpfchen können zur Erhaltung oder Regulierung des natürlichen pH-Wertes in der Scheide eingesetzt werden
  • bei erwachsenen Frauen
  • in Schwangerschaft und Stillzeit
  • bei Mädchen nach Rücksprache mit einem Arzt.
Bei Neigung zu Scheideninfektionen kann eine vorbeugende Langzeitbehandlung bedenkenlos erfolgen (siehe "Wie lange können Sie Lactofem® Milchsäure Vaginalzäpfchen anwenden?").

Wofür werden actofem® Milchsäure Vaginalzäpfchen angewendet?
Lactofem® Milchsäure Vaginalzäpfchen werden angewendet zur Erhaltung und Wiederherstellung eines natürlichen pH-Wertes in der Scheide. Die Erhaltung bzw. Ansäuerung des vaginalen Milieus mit Milchsäure unterstützt das Wachstum der Scheiden-typischen Bakterien (Milchsäureproduzierende Bakterien) und wirkt sich zugleich ungünstig auf das Wachstum von Krankheitserregern im Vaginalbereich aus. Lactofem® Milchsäure Vaginalzäpfchen können deshalb vorbeugend bei Neigung zu Scheideninfektionen und in Ergänzung zu einer medikamentösen Behandlung von Scheideninfektionen angewendet werden.

Was müssen Sie bei der Anwendung von Lactofem® Milchsäure Vaginalzäpfchen beachten?
Lactofem® Milchsäure Vaginalzäpfchen sind sehr gut verträglich. Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen bei der Anwendung zu beachten. Wenn Ihnen jedoch bekannt ist, dass Sie gegen einen der Inhaltsstoffe überempfindlich sind, dürfen Sie die Vaginalzäpfchen nicht anwenden.
Bei Mädchen sollten Lactofem® Milchsäure Vaginalzäpfchen nur nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden, da bisher keine ausreichenden Erfahrungen für eine allgemeine Empfehlung für die Anwendung bei Kindern und Jugendlichen vorliegen.
Während der Periodenblutung ist die Anwendung von Lactofem® Milchsäure Vaginalzäpfchen nicht sinnvoll. Setzen Sie die Behandlung an diesen Tagen aus.
Wenn Sie zurzeit an einer Scheideninfektion leiden (z. B. vermehrter Ausfluss, unangenehmer Geruch des Ausflusses, Jucken und Brennen im Scheideneingang), sollten Sie vor der Anwendung von Lactofem® Milchsäure Vaginalzäpfchen Ihren Arzt zur Abklärung Ihrer Beschwerden und der geeigneten Behandlung aufsuchen.
Möglicherweise ist die Behandlung mit einem Arzneimittel oder eine zusätzliche Behandlung Ihres Partners erforderlich.
Wenn sich vaginale Beschwerden unter der Anwendung von Lactofem® Milchsäure Vaginalzäpfchen verschlimmern oder sich innerhalb von 8 Tagen nicht bessern, sollten Sie das Produkt nicht weiter anwenden und einen Arzt aufsuchen.
Lactofem® Milchsäure Vaginalzäpfchen enthalten keinen Spermien abtötenden Wirkstoff (keinen Wirkstoff, der männlichen Samen abtötet) und schützen deshalb nicht vor ungewollter Schwangerschaft.
Lactofem® Milchsäure Vaginalzäpfchen werden ausschließlich lokal angewendet.
Sie sollten Lactofem® Milchsäure Vaginalzäpfchen nicht zum gleichen Zeitpunkt mit einem anderen vaginal verabreichten Präparat wie z. B. Vaginalzäpfchen oder -cremes anwenden, damit sich die Wirkungen nicht gegenseitig beeinflussen.
Ob und inwieweit die Zäpfchen die Wirkung von vaginal verwendeten Verhütungsmitteln beeinträchtigen können, ist nicht bekannt. Eine gleichzeitige Anwendung von Lactofem® Milchsäure Vaginalzäpfchen und Kondomen sollte nicht erfolgen, damit die Zäpfchen ihre Wirkung entfalten können. Zudem kann es zu einer Verminderung der Reißfestigkeit und dadurch zur Beeinträchtigung der Sicherheit von Kondomen kommen.
Im Falle einer Beschädigung des Folienstreifens oder einer Veränderung der Beschaffenheit der Zäpfchen verwenden Sie das Produkt nicht und informieren Sie den Hersteller.
Bitte beachten Sie dazu auch die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anwendung:
Ein Vaginalzäpfchen wird einmal täglich - am besten in Rückenlage, mit leicht angezogenen Beinen - tief in die Scheide eingeführt. Um möglichst eine vorzeitige Ausstoßung des Vaginalzäpfchens zu verhindern, sollte die Anwendung abends vor dem Zubettgehen erfolgen.
Zum Entnehmen des Vaginalzäpfchens aus dem Folienstreifen ziehen Sie bitte die beiden Folien an der Spitze des Zäpfchens auseinander.
Bei relativ trockener Scheide kann das Vaginalzäpfchen vor dem Einführen unter fließendem Wasser angefeuchtet werden, damit es noch leichter einzuführen ist.
Bitte benutzen Sie während der Anwendung eine Slipeinlage, da durch die besonders gute Löslichkeit der Vaginalzäpfchen gelegentlich wässriger Ausfluss auftreten kann.

Wie lange können Sie Lactofem® Milchsäure Vaginalzäpfchen anwenden?
Die Dauer der Anwendung beträgt im Allgemeinen 5-7 Tage. Zur regelmäßigen Erhaltung eines normalen pH-Wertes in der Scheide, z. B. bei Frauen mit Neigung zu Scheideninfektionen, können Lactofem® Milchsäure Vaginalzäpfchen ohne Bedenken auch über einen längeren Zeitraum zwei- bis dreimal wöchentlich angewendet werden.
Bei anhaltenden oder wiederkehrenden Beschwerden suchen Sie bitte ärztlichen Rat.

Zusammensetzung:
(S)-Milchsäure, Natrium-(S)-lactat-Lösung, Macrogol 1500 und Macrogol 6000.
Die Zäpfchen sind frei von Paraffin, Vaselin und anderen Fetten.

Quelle: Anagben der Packungsbeilage
Stand: 05/2022
5.0

Sehr gut

5,0 / 5

4 insgesamt

5

4

4

0

3

0

2

0

1

0

5.0
Anonym  aus Overath
03.08.2021
Ich nehme diese Milchsäurezäpfchen nach jeder Antibiotikaeinnahme, damit sich das Scheidenmilieu wieder regenerieren kann. Es kann nämlich passieren, dass man, wie es mir erging, eine Pilzüberwucherung als Folge der Antibiotikaeinnahme bekommt. Seit ich jedoch diese Zäpfchen schon während bzw. spätestens nach den Antibiotika einführe, hatte ich nie wieder Probleme damit. Manchmal wende ich sie auch über einen längeren Zeitraum an.
5.0
Anonym  aus Bautzen
02.09.2020
Immer wieder gern gekauft
5.0
Anonym 
13.08.2020
Die sind echt Klasse und halten das was sie versprechen. Einfach in der Anwendung kann ich empfeheln.

Produkt bewerten & PlusHerzen sichern

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.