Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
Artikelinformationen
Terzolin 60 ml
Abbildung ähnlich

Terzolin, 60 ml

Zur äußerlichen Behandlung von Pilzerkrankungen der Haut und Kopfhaut (Antimykotikum).

Darreichung: Lösung
Inhalt: 60 ml
PZN: 04783163
Hersteller: Johnson&Johnson GmbH-CHC
  • 16,46 € (inkl. MwSt.)
  • Grundpreis: 27,43 € / 100ml
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1

Gebrauchsinformationen und sonstige wichtige Hinweise zum Artikel: Terzolin

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Terzolin 2% Lösung
Wirkstoff: Ketoconazol, Anwendungsgebiete: Zur äußerlichen Behandlung von Pilzerkrankungen der Haut und Kopfhaut (Antimykotikum).

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!


GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

Terzolin 2% Lösung - zur Anwendung bei Jugendlichen und Erwachsenen
Wirkstoff: Ketoconazol

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen. Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an.
  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.
  • Wenn Sie sich nach 5 bzw. 14 Tagen (abhängig von der Erkrankung) nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Was in dieser Packungsbeilage steht:
  1. WAS IST TERZOLIN UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?
  2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON TERZOLIN BEACHTEN?
  3. WIE IST TERZOLIN ANZUWENDEN?
  4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
  5. WIE IST TERZOLIN AUFZUBEWAHREN?
  6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

1. WAS IST TERZOLIN UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Terzolin ist ein pilztötendes Arzneimittel zur äußerlichen Behandlung von Pilzerkrankungen der Haut und Kopfhaut (Antimykotikum). Terzolin wird bei entzündlichen Hautveränderungen mit Schuppen, Rötung und Juckreiz (seborrhoische Dermatitis) und Kleienpilzflechte (Pityriasis versicolor) angewendet.

2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON TERZOLIN BEACHTEN?

Terzolin darf nicht angewendet werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Ketoconazol oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:
Vermeiden Sie den Kontakt von Terzolin mit den Augen! Gelangt Terzolin dennoch in die Augen, spülen Sie diese mit reichlich Wasser. Sollten Sie zur Zeit aufgrund Ihrer Beschwerden gleichzeitig äußerlich anzuwendende kortisonhaltige Arzneimittel benutzen, dann befragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Sie können mit der Anwendung von Terzolin sofort beginnen, sollten aber die Anwendung des kortisonhaltigen Arzneimittels nicht von einem auf den anderen Tag beenden. Ihre Haut könnte mit Rötung oder Juckreiz reagieren. Folgen Sie dem Behandlungsschema:
  • Wenden Sie für eine Woche das kortisonhaltige Arzneimittel in derselben Dosis an.
  • Verringern Sie für eine bis zwei weitere Wochen die Anwendungshäufigkeit des kortisonhaltigen Arzneimittels.
  • Dann beenden Sie die Anwendung des kortisonhaltigen Arzneimittels.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie Terzolin anwenden.

Anwendung von Terzolin zusammen mit anderen Arzneimitteln
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden. Es gibt keine Hinweise, dass Terzolin die Wirkung anderer Arzneimittel beeinflusst.

Schwangerschaft und Stillzeit:
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft:
Der Wirkstoff von Terzolin wird nach Anwendung auf der Kopf- oder Körperhaut kaum vom Körper aufgenommen. Daher darf Terzolin nach Rücksprache mit dem Arzt während der Schwangerschaft angewendet werden. In Studien, bei denen der Wirkstoff von Terzolin an Tiere verfüttert wurde, sind Fruchtschädigungen aufgetreten. Schwangere müssen daher bei der Anwendung von Terzolin besonders vorsichtig sein und ein Verschlucken der Lösung vermeiden.

Stillzeit:
Terzolin kann während der Stillzeit angewendet werden. Während der Stillzeit sollte Terzolin jedoch nicht im Brustbereich angewendet werden. Ein Kontakt des Säuglings mit den behandelten Körperstellen ist zu vermeiden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

3. WIE IST TERZOLIN ANZUWENDEN?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis beträgt:
Verteilen Sie die benötigte Menge Terzolin im angefeuchteten Haar oder auf den angefeuchteten, betroffenen Körperstellen. Massieren Sie die Lösung kurz ein und lassen Sie diese für 3-5 Minuten einwirken. Spülen Sie die Lösung anschließend mit viel warmen Wasser aus bzw. ab. (siehe auch Abschnitt "Weitere Angaben")

Behandlung der Beschwerden:
  • Erkrankung: seborrhoische Dermatitis, Einzeldosis: walnussgroße Menge *, Anwendungshäufigkeit: 2–mal pro Woche im Abstand von 3 bzw. 4 Tagen, Anwendungsdauer: 2–4 Wochen
  • Erkrankung: Pityriasis versicolor, Einzeldosis: walnussgroße Menge *, Anwendungshäufigkeit: 1–mal pro Tag, Anwendungsdauer: maximal 5 Tage

Weitere Behandlung zur Vermeidung des Wiederauftretens der Beschwerden:
- Erkrankung: seborrhoische Dermatitis, Einzeldosis: walnussgroße Menge *, Anwendungshäufigkeit: 1-mal alle 7 oder 14 Tage, Anwendungsdauer: 3-6 Monate
* Eine walnussgroße Menge entspricht ungefähr einer halben Schraubkappe.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Terzolin zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge Terzolin angewendet haben, als Sie sollten:
Terzolin sollte nicht eingenommen werden. Wenn Sie Terzolin versehentlich verschlucken, sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann Terzolin Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Mögliche Nebenwirkungen
Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen):
  • Geschmacksstörung
  • eitrige Entzündung eines Haarfollikels
  • Augenreizung, erhöhter Tränenfluss
  • Akne, Haarausfall, allergische Hautreaktion (Kontaktdermatitis)
  • trockene Haut, veränderte Oberflächenstruktur der Haare
  • Ausschlag, Brennen
  • Hautauffälligkeiten, Hautschuppung
  • Hautreaktionen am Verabreichungsort: Hautrötung, Hautreizungen, Empfindlichkeit, Juckreiz, Pusteln

Selten (kann bis zu 1 von 1000 Behandelten betreffen):
  • Überempfindlichkeit

Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar):
  • Schwellung von Haut oder Schleimhäuten durch Flüssigkeitsansammlung im Gewebe, im Gesicht und Rachen eventuell mit Luftnot (Angioödem)
  • Nesselsucht
  • Verfärbung der Haare

Meldung von Nebenwirkungen:
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Das gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem
Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte:
Abt. Pharmakovigilanz
Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3
D-53175 Bonn
Website: http://www.bfarm.de
anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5. WIE IST TERZOLIN AUFZUBEWAHREN?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und dem Behältnis nach "Verwendbar bis" angegebenen Verfallsdatum nicht mehr anwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. Nicht über 25 °C lagern. Die Entsorgung von Arzneimitteln sollte gemäß den jeweiligen regionalen Vorgaben erfolgen. Fragen Sie daher Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.

6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

Was Terzolin enthält:
Der Wirkstoff ist: Ketoconazol. 1 ml Lösung enthält 20 mg Ketoconazol.

Die sonstigen Bestandteile sind:
Dodecylpoly(oxyethylen)-2-hydrogensulfat; Natriumsalz; Dodecylpoly(oxyethylen)-3-hydrogensulfosuccinat; Dinatriumsalz; N,N-Bis(2-hydroxyethyl)cocosfettsäureamid; Tridodecylammoniumpolypeptide MMG 2000); Poly(oxyethylen)-120-methyl(D-glucopyranosid)dioleat; 1,1'-Methylenbis[3-(3hydroxymethyl-2,5-dioxoimidazolin-4yl)harnstoff] (Imidurea); Parfüm-Bouquet (Kräuter); Erythrosin; Natriumhydroxid; Natriumchlorid; Salzsäure 36% gereinigtes Wasser.

Wie Terzolin aussieht und Inhalt der Packung:
Terzolin ist eine rötliche, klare, viskose Lösung. Terzolin ist in Kunststoffflaschen mit 60 ml und 105 ml Lösung erhältlich. Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Weitere Angaben:
  • Die seborrhoische Dermatitis tritt in der Regel auf der Kopfhaut, im Gesicht und am Rumpf auf. Die Anzeichen sind schuppende Haut, Rötung, Juckreiz sowie manchmal auch Nässen. Es kann dabei auch zu vermehrtem Haarausfall kommen.
  • Die Hautveränderungen bei der Kleienpilzflechte (Pityriasis versicolor) entwickeln sich über Monate und verursachen selten Beschwerden. Es besteht kein Juckreiz. Der Befall ist an scharf abgegrenzten runden oder ovalen Flecken zu erkennen. Meistens sind Rücken, Schultern oder Brust befallen, jedoch kann der gesamte Körper betroffen sein. Die Veräderungen sind auf heller Haut blassrot bis bräunlich und etwas schuppig. Auf dunkler Haut zeigen sich weiße Flecken. Oft gehen die Flecken ineinander über und bilden große unterbrochene Flächen, die einer Landkarte ähneln.
  • Ketoconazol, der Wirkstoff von Terzolin, besitzt ein breites Wirkspektrum (gegen Haut–, Hefe–, Schimmel– und sonstige Pilze) und wirkt so gegen die Ursache von seborrhoischer Dermatitis und Kleienpilzflechte (Pityriasis versicolor), d.h. den Befall Hefepilzen.
  • Eine vorhergehende oder nachfolgende Haarwäsche mit einem handelsüblichen Shampoo ist nicht erforderlich. Durch die spezielle Zusammensetzung von Terzolin wird während der Behandlung gleichzeig das Haar Gereinigt.

Pharmazeutischer Unternehmer:
McNeil GmbH & Co. oHG
Postfach 210411
41430 Neuss
Tel.: 00800 260 260 00 (kostenfrei)

Hersteller:
Janssen Pharmaceutica N.V.
Turnhoutseweg 30
2340 Beerse
Belgien

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Mai 2013.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 08/2015

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Hinweis unserer Pharmazeuten:

Bitte beachten Sie, dass sofern uns keine Großhandelserlaubnis für apothekenpflichtige Arzneimittel vorliegt, die maximale Versandmenge im Rahmen haushaltsüblicher Mengen 10 Packungen beträgt. Dies gilt jedoch nur, sofern in der obigen Artikelbeschreibung keine andere Höchstmengenangabe vorgenommen wurde.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Artikel: Terzolin

  • Anwendungsgebiete:

    - Hautflechte durch Kleienpilz (Pityriasis versicolor)
    - Hautausschlag, vor allem auf talgdrüsenreicher Haut (seborrhoische Dermatitis), z.B. im Gesicht

  • Dosierung und Anwendungshinweise:

    Erwachsene
    eine ausreichende Menge
    2 mal wöchentlich
    unabhängig von der Tageszeit

    Erwachsene
    eine ausreichende Menge
    1 mal täglich
    unabhängig von der Tageszeit

    Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

    Art der Anwendung?
    Reiben Sie das Arzneimittel in die Kopfhaut ein.
    Oder: Reiben Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) ein.
    Zuvor feuchten Sie die betroffene(n) Stelle(n) mit Wasser an. Das Arzneimittel sollte 3-5 Minuten auf der Haut einwirken. Danach spülen Sie es mit viel warmen Wasser aus. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit den Augen.

    Dauer der Anwendung?
    Bei seborrhoischer Dermatitis: 2-4 Wochen, zur Prophylaxe jede 2. Woche über 12 Wochen bis maximal 6 Monate; bei Hautflechte durch Kleienpilz: maximal 5 Tage. Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 2 Wochen anwenden, wenn keine Besserung der Beschwerden nach dieser Zeit eingetreten ist.

    Überdosierung?
    Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

    Anwendung vergessen?
    Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

    Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

    Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

  • Gegenanzeigen:

    Was spricht gegen eine Anwendung?

    - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

    Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
    - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
    - Stillzeit: Das Arzneimittel sollte nicht auf die Brust aufgetragen werden.

    Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

  • Nebenwirkungen:

    Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

    - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
            - Hautrötung
            - Juckreiz
            - Brennen auf der Haut
            - Kontaktdermatitis (Allergische Hautreaktionen, die erst bei wiederholter Anwendung auftreten)

    Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

    Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

  • Zusammensetzung:

    WirkstoffKetoconazol20 mg
    HilfsstoffNatrium laureth-2 sulfat+
    HilfsstoffDodecylpoly(oxyethylen)-(2,3)-hydrogensulfosuccinat, Dinatriumsalz+
    HilfsstoffN,N-Bis(2-hydroxyethyl)cocosfettsäureamid+
    HilfsstoffTridodecylammoniumpolypeptid+
    HilfsstoffPoly(oxyethylen)-120-methyl(D-glucopyranosid)dioleat+
    HilfsstoffEuxyl K200+
    HilfsstoffParfümöl Kräuterduft+
    HilfsstoffErythrosin+
    HilfsstoffNatronlauge zur pH-Wert-Einstellung+
    HilfsstoffNatriumchlorid+
    HilfsstoffSalzsäure zur pH-Wert-Einstellung+
    HilfsstoffWasser, gereinigtes+
  • Wirkungsweise:

    Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

    Der Wirkstoff schädigt die äußere Hülle, die sog. Zellmembran von Pilzen. Diese Hülle verliert somit einen Teil ihrer Funktionen, sie wird z.B. für Nährstoffe undurchlässiger - die Zelle hungert. Je nach Wirkstoffkonzentration werden die Pilze dadurch in ihrem Wachstum und ihrer Vermehrung gehemmt oder sie sterben durch zusätzliche Schädigungen des Zellinneren direkt ab.

  • Wichtige Hinweise:

    Was sollten Sie beachten?
    - Das Arzneimittel darf nicht vorzeitig abgesetzt werden, weil sonst mit einem (erneuten) Ausbruch der Krankheit zu rechnen ist.
    - Vorsicht bei Allergie gegen Pilzmittel (z.B. Clotrimazol)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Polyethylenglycol (E-Nummer E 431)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Kokosfettsäure!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Formaldehyd (E-Nummer E 239)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Eosin)!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Jod!


  • Aufbewahrung:

    Aufbewahrung

    Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.

  • Handelsformen:

    Anbieter: MCNEIL, Neuss, www.mcneil-pharma.de Bearbeitungsstand: 13.04.2016
  • Terzolin 60 ml
  • Terzolin, 60 ml
  • 16,46 € (inkl. MwSt.)
  • Grundpreis: 27,43 € / 100ml
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1
Produktbewertungen

Terzolin 60 ml - Bewertungen & Erfahrungen

Produkt bewerten & Gutschein gewinnen

5.0
Anonym aus Döbeln schrieb am 10.09.2015

Sehr gutes Produkt ich nehme es schon sehr lange Zeit. Nur schade das es immer wieder kommt


5.0
Hannelore aus Bad Sobernheim schrieb am 22.12.2012

Ich habe nur gute Erfahrungen gemacht. Kann man weiterempfehlen


Produkt bewerten & Gutschein gewinnen

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.

  • Terzolin 60 ml
  • Terzolin, 60 ml
  • 16,46 € (inkl. MwSt.)
  • Grundpreis: 27,43 € / 100ml
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1