Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
Artikelinformationen
W-Tropfen Lösung gegen Hühneraugen und Hornhaut 10 ml
-27% *
Abbildung ähnlich

W-Tropfen Lösung gegen Hühneraugen und Hornhaut, 10 ml

Zur Entfernung von Hühneraugen und Hornhaut.

Darreichung: Lösung
Inhalt: 10 ml
PZN: 04347462
Hersteller: Hofmann & Sommer GmbH & Co. KG
  • UVP: 6,19 €
  • 4,49 € (inkl. MwSt.)
  • + 45 Bonus-Herzen sammeln
  • Grundpreis: 44,90 € / 100ml
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1

Gebrauchsinformationen und sonstige wichtige Hinweise zum Artikel: W-Tropfen Lösung gegen Hühneraugen und Hornhaut

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

W-Tropfen, Lösung
. Anwendungsgebiete: wird zur Entfernung von Hühneraugen und Hornhaut angewendet.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

W-Tropfen, Lösung gegen Hühneraugen und Hornhaut zur Anwendung auf der Haut
Wirkstoff: Salicylsäure und Milchsäure

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen, denn Sie enthält wichtige Informationen. Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an.
  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.
  • Wenn Sie sich nach der Behandlung nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.


Was in dieser Packungsbeilage steht:
  1. WAS IST W–TROPFEN UND WOFÜR WIRD SIE ANGEWENDET?
  2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON W–TROPFEN BEACHTEN?
  3. WIE IST W–TROPFEN ANZUWENDEN?
  4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
  5. WIE IST W–TROPFEN AUFZUBEWAHREN?
  6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN


1. WAS IST W-TROPFEN UND WOFÜR WIRD SIE ANGEWENDET?

W-Tropfen Lösung wird zur Entfernung von Hühneraugen und Hornhaut angewendet.

2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON W-TROPFEN BEACHTEN?

W-Tropfen darf nicht angewendet werden:
  • wenn Sie eine Überempfindlichkeit gegen einen der Wirkstoffe oder einen der Hilfsstoffe haben
  • bei eingeschränkter Nierenfunktion
  • auf Muttermalen
  • auf behaarten Warzen
  • auf Warzen im Genitalbereich oder Gesicht.


Besondere Vorsicht bei der Anwendung von W-Tropfen Lösung ist erforderlich:
W-Tropfen dürfen nicht mit Schleimhäuten in Berührung kommen, insbesondere ist ein Kontakt mit den Augen zu vermeiden.

Kinder und Säuglinge:
Bei Säuglingen sollten W-Tropfen nicht angewendet werden. Bei Kindern ist eine Langzeitbehandlung auf großen Flächen zu vermeiden.

Schwangerschaft und Stillzeit:
W-Tropfen dürfen in der Schwangerschaft nur kleinflächig (kleiner als 5 cm2) angewendet werden. W-Tropfen dürfen nicht an der stillenden Brust angewendet werden. Die zufällige Aufnahme von W-Tropfen durch den Säugling durch Kontakt mit der behandelten Körperstelle muss vermieden werden. Sollte der Arzt eine regelmäßige Behandlung großer Hautflächen mit W-Tropfen für notwendig halten, so ist frühzeitig abzustillen, da Risiken wegen mangelnder Entgiftung bei Neugeborenen nicht auszuschließen sind.

Anwendung von W-Tropfen zusammen mit anderen Arzneimitteln:
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Salicylsäure kann die Aufnahme anderer örtlich angewandter Arzneimittel verstärken. Die durch die Haut aufgenommene Salicylsäure kann mit bestimmten Substanzen (Methotrexat und Sulfonylharnstoffen) in Wechselwirkung treten.

3. WIE SIND W-TROPFEN ANZUWENDEN?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis und Art und Dauer der Anwendung:
Falls nicht anders verordnet, 4-5 Tage lang 1-2 mal täglich jeweils 1-2 Tropfen der Lösung auf die zu behandelnde Stelle auftragen, verstreichen und antrocknen lassen. Bei hartnäckigen Fällen wiederholt man die Behandlung, wartet jedoch so lange, bis die zuvor aufgetragene Schicht fest angetrocknet ist. Zum Schutz der gesunden Haut kann diese mit Vaselin abgedeckt werden. Nach Gebrauch Flasche sofort wieder verschließen. Bei regelmäßiger Anwendung lässt sich die erweichte Hornhaut nach 3-5 Tagen mühelos entfernen. Ein heißes Bad erleichtert das Ablösen der erweichten Hornhaut und das Herauslösen des Hühnerauges. Die Behandlung kann gegebenenfalls wiederholt werden.

Wenn Sie eine größere Menge von W-Tropfen angewendet haben, als sie sollten:
Bei äußerlicher Anwendung von Salicylsäurepräparaten sind auch bei versehentlicher kurzzeitiger Überschreitung der angegebenen Höchstmengen im Allgemeinen keine toxischen Nebenwirkungen zu erwarten. Örtlich kann es zu Hautreizungen kommen. Als Gegenmaßnahme genügt das Entfernen des Präparates.

Wenn Sie W-Tropfen versehentlich verschluckt haben:
Der Mund ist sofort mit reichlich Wasser auszuspülen. Anschließend ist ohne Verzögerung ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Wenn Sie die Anwendung von W-Tropfen vergessen haben:
Setzen Sie die Behandlung wie in der Dosierungsanleitung angegeben bzw. von Ihrem Arzt verordnet fort (tragen Sie die Lösung z. B. nicht häufiger oder dicker auf).

Wenn Sie die Anwendung von W-Tropfen abbrechen:
Sofern Ihr Arzt einen bestimmten Anwendungszeitraum vorgeben hat, sollten Sie diesen einhalten, um den Erfolg der Behandlung mit W-Tropfen nicht zu gefährden. Wenn Sie in solchen Fällen unsicher sind, z. B. wegen auftretender Nebenwirkungen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie die Behandlung unterbrechen oder vorzeitig beenden.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann W-Tropfen Nebenwirkungen haben. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden neben-stehende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen Werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000
Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000
Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000
Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.


Örtliche (lokale) Nebenwirkungen:
Selten können W-Tropfen örtliche Hautreizungen (Rötungen oder Brennen) hervorrufen, die jedoch im Normalfall in kurzer Zeit wieder verschwinden. Bei übermäßiger Reizung der Haut sollten Sie die Behandlung mit W-Tropfen abbrechen. In Einzelfällen können Kontaktallergien auftreten. Wenn Sie Nebenwirkungen bei sich beobachten, die nicht in dieser Packungsbeilage aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

5. WIE SIND W-TROPFEN AUFZUBEWAHREN?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Leichtentzündlich. Vor offener Flamme schützen. W-Tropfen sind stets gut verschlossen aufzubewahren! W-Tropfen sind nicht über 25°C aufzubewahren. Das Verfalldatum dieser Packung ist auf Etikett und Faltschachtel aufgedruckt. Verwenden Sie diese Packung nicht mehr nach diesem Datum! Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. Hinweise auf Haltbarkeit nach Anbruch: W-Tropfen sind nach Anbruch des Behältnisses 1 Jahr haltbar. Nach Eintrocknen der Lösung sollen W-Tropfen nicht mehr angewendet werden.

6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

Der Wirkstoffe sind Salicylsäure (Ph. Eur.)und Milchsäure (Ph. Eur.). 1 g W-Tropfen enthält: Salicylsäure (Ph. Eur.) 120 mg, Milchsäure (Ph. Eur.) 49 mg. Die sonstigen Bestandteile sind: Ether, Ethylacetat, 2-Propanol (Ph. Eur.), Pyroxylin, dickflüssiges Paraffin, raffiniertes Rizinusöl.

Wie W-Tropfen aussehen und Inhalt der Packung:
W-Tropfen ist eine klare dickflüssige Lösung und in Flaschen mit Applikator zu 10 ml erhältlich.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:
Hofmann & Sommer GmbH und Co. KG
Chemisch-pharmazeutische Fabrik
Lindenstraße 11
D-07426 Königsee-Rottenbach
Telefon: +49 (3 67 38) 6 59-0
Telefax: +49 (3 67 38) 6 59-118

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im April 2015.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 11/2016

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Artikel: W-Tropfen Lösung gegen Hühneraugen und Hornhaut

  • Anwendungsgebiete:

    - Hühneraugen
    - Schwielen

  • Dosierung und Anwendungshinweise:

    Kinder und Erwachsene
    1-2 Tropfen
    2-mal täglich
    morgens und abends

    Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

    Art der Anwendung?
    Tropfen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Lassen Sie das Arzneimittel kurz antrocknen. Schützen Sie die umliegende Haut mit einer fetthaltigen Salbe oder Paste. Lassen Sie sich zur Anwendung von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Augen und Schleimhäuten.

    Dauer der Anwendung?
    Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Allgemeine Behandlungsdauer:4-5 Tage. Die Behandlung kann bei Bedarf wiederholt werden.

    Überdosierung?
    Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

    Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

    Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

  • Gegenanzeigen:

    Was spricht gegen eine Anwendung?

    Immer:
    - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

    Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
    - Eingeschränkte Nierenfunktion

    Welche Altersgruppe ist zu beachten?
    - Säuglinge unter 1 Jahr: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

    Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
    - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
    - Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

    Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

  • Nebenwirkungen:

    Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

    Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

    Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

    Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

  • Zusammensetzung:

    WirkstoffSalicylsäure120 mg
    WirkstoffMilchsäure49 mg
    HilfsstoffEther+
    HilfsstoffEthylacetat+
    HilfsstoffIsopropanol+
    HilfsstoffPyroxylin+
    HilfsstoffParaffin, dickflüssiges+
    HilfsstoffRizinusöl, raffiniertes+
  • Wirkungsweise:

    Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

    Die Kombination der Wirkstoffe weicht die obere Hornschicht der Haut auf. Übermäßige Verhornungen lassen sich so entfernen.

  • Wichtige Hinweise:

    Was sollten Sie beachten?
    - Vorsicht bei Allergie gegen Salicylsäure, z.B in Schmerzmittel oder als Pflanzeninhaltstoff!
    - Vorsicht bei Allergie gegen Paraffin!
    - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.


  • Aufbewahrung:

    Aufbewahrung

    Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.

  • Handelsformen:

    Anbieter: HOFMANN, Königsee, www.hofmannundsommer.de Bearbeitungsstand: 10.03.2016
  • W-Tropfen Lösung gegen Hühneraugen und Hornhaut 10 ml
  • W-Tropfen Lösung gegen Hühneraugen und Hornhaut, 10 ml
  • UVP: 6,19 €
  • 4,49 € (inkl. MwSt.)
  • + 45 Bonus-Herzen sammeln
  • Grundpreis: 44,90 € / 100ml
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1
Produktbewertungen

W-Tropfen Lösung gegen Hühneraugen und Hornhaut 10 ml - Bewertungen & Erfahrungen

Jetzt als Erster das Produkt bewerten & Gutschein gewinnen

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.

  • W-Tropfen Lösung gegen Hühneraugen und Hornhaut 10 ml
  • W-Tropfen Lösung gegen Hühneraugen und Hornhaut, 10 ml
  • UVP: 6,19 €
  • 4,49 € (inkl. MwSt.)
  • + 45 Bonus-Herzen sammeln
  • Grundpreis: 44,90 € / 100ml
  • Versandkosten
  • sofort lieferbar
1
X
Entdecken Sie mycareplus

Gratis-Versand, Bonus-Herzen und Spar-Vorteile. Exklusiv für Sie.

Jetzt kostenfrei anmelden
Bonus Heart Outline
X
  • Bonus Heart Grey Outline
  • Bonus Heart Grey Outline
Werden Sie mycareplus-Mitglied und wir schenken Ihnen für Bestellungen über 69 € 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich. Herzlichen Glückwunsch! Wir schenken Ihnen 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich.

✔ 69€

+