Anmelden
mycarePlus

Apotheker Dr. Imhoff's Arnika Schmerz-fluid S, 500 ml

Abbildung ähnlich
  • 42,16 €
  • 422 PlusHerzen sammeln
  • inkl. MwSt. Gratis-Versand innerhalb D.
  • Grundpreis: 84,32 € / 1 l
Lieferbar
Produktbeschreibung

Wirkt schmerzlindernd bei Muskelschmerzen, Prellungen und Verstauchungen.

Darreichung:
Flüssigkeit
Inhalt:
500 ml
PZN:
10414665
Hersteller:
SANAVITA Pharmaceuticals GmbH

Gebrauchsinformationen zum Artikel Apotheker Dr. Imhoff's Arnika Schmerz-fluid S

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

Arnika Schmerz-fluid S. Wirkstoff: Arnikablüten. Anwendungsgebiete: Zur Linderung von örtlich begrenzten Muskelschmerzen, Prellungen und Verstauchungen bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Apotheker Dr. Imhoff's
Arnika
Schmerz-fluid S
GEBRAUCHSINFORMATION: Information für Anwender
Arnikablüten-Tinktur
Flüssigkeit zur Anwendung auf der Haut bei Jugendlichen ab 12 Jahren und Erwachsenen

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.
Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an.
  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.
  • Wenn Sie sich nach 3 bis 4Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Was in dieser Packungsbeilage steht:
1. Was ist Apotheker Dr. Imhoff's Arnika Schmerzfluid S und wofür wird es angewendet?
2. Was sollten Sie vor der Anwendung von Apotheker Dr. Imhoff's Arnika Schmerz-fluid S beachten?
3. Wie ist Apotheker Dr. Imhoff's Arnika Schmerzfluid S anzuwenden?
4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?
5. Wie ist Apotheker Dr. Imhoff's Arnika Schmerzfluid S aufzubewahren?
6. Inhalt der Packung und weitere Informationen

1. WAS IST APOTHEKER DR. IMHOFF'S ARNIKA SCHMERZ-FLUID S UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

Apotheker Dr. Imhoff's Arnika Schmerz-fluid S ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Linderung von örtlich begrenzten Muskelschmerzen, Prellungen und Verstauchungen bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren.
Das Arzneimittel ist ein traditionelles Arzneimittel, das ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist. Der Anwender sollte bei fortdauernden Krankheitssymptomen oder beim Auftreten anderer als der in der Packungsbeilage erwähnten Nebenwirkungen einen Arzt oder eine andere in einem Heilberuf tätige qualifizierte Person konsultieren. Bei länger als 3 bis 4 Tagen anhaltenden, bei unklaren oder bei neu auftretenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden.

2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON APOTHEKER DR. IMHOFF'S ARNIKA SCHMERZ-FLUID S BEACHTEN?

Apotheker Dr. Imhoff's Arnika Schmerz-fluid S darf nicht angewendet werden,
  • wenn Sie allergisch gegen Arnika oder Korbblütler (z.B. Kamille, Ringelblume oder Schafgarbe) oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind;
  • bei Kindern unter 12 Jahren.

Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung und Warnhinweise:
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Apotheker Dr. Imhoff's Arnika Schmerz-fluid S anwenden.
  • Nur für den äußerlichen Gebrauch. Wenn das Arzneimittel entgegen der Anwendungs Vorschrift oral eingenommen wird, sind Vergiftungserscheinungen möglich. Es kann zu Brennen und Kratzen im Mund und Rachen, zu Übelkeit, Erbrechen und Durchfall kommen. Bei schweren Vergiftungen kann es außerdem zu Fieber oder Untertemperatur, zu Nasenbluten und Blutungen im Magen–Darm–Bereich sowie zu Krampfanfällen, zu Störungen des Herzrhythmusses, zu Atemlähmung und zum Kreislaufkollaps kommen. Bereits die Einnahme von 1–2 Esslöffeln voll (10–20 ml) des Arzneimittels kann zu Vergiftungen führen. Kontaktieren Sie sofort einen Arzt! Erste Maßnahmen bei Vergiftungen sind Entleerung des Magendarmkanals und die Gabe von Aktivkohle.
  • Das Arzneimittel darf nicht auf die Schleimhäute oder auf beschädigte Hautareale (offene Wunden) aufgetragen werden. Nicht in die Augen bringen! Nach dem Auftragen der Tinktur sollten die Hände gründlich gewaschen werden.
  • Aufgrund des Gehaltes an Isopropylalkohol (2–Propanol) kann häufige Anwendung des Arzneimittels auf der Haut Reizungen oder Entzündungen und Hauttrockenheit verursachen.
  • Enthält 55 % (m/m) Alkohole (Ethanol, 2–Propanol). Vor Feuer schützen!

Kinder:
Zur Anwendung von Apotheker Dr. Imhoff's Arnika Schmerz-fluid S bei Kindern unter 12 Jahren liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Das Arzneimittel darf daher bei diesem Personenkreis nicht angewendet werden.

Anwendung von Apotheker Dr. Imhoff's Arnika Schmerzfluid S zusammen mit anderen Arzneimitteln:
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen bzw. angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen bzw. anzuwenden.
Bisher sind keine Wechselwirkungen bekannt. Untersuchungen mit Apotheker Dr. Imhoff's Arnika Schmerz-fluid S zu möglichen Wechselwirkungen wurden nicht durchgeführt.

Schwangerschaft und Stillzeit:
Die Sicherheit während der Schwangerschaft und Stillzeit wurde nicht ausreichend untersucht.
Wegen fehlender Daten wird für Schwangere und Stillende die Anwendung von Apotheker Dr. Imhoff's Arnika Schmerz-fluid S nicht empfohlen.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:
Es ist keine Beeinflussung bekannt.

Apotheker Dr. Imhoff's Arnika Schmerz-fluid S enthält Propylenglykol:
Propylenglykol kann Hautreizungen hervorrufen.

3. WIE IST APOTHEKER DR. IMHOFF'S ARNIKA SCHMERZ-FLUID S ANZUWENDEN?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren reiben die betroffenen Stellen I -2-mal taglich ein bzw. Apotheker Dr. Imhoff's Arnika Schmerz-fluid S soll 1 - 2-mal täglich aufgetragen werden.
Die Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren ist nicht vorgesehen.
Wenden Sie Apotheker Dr. Imhoff's Arnika Schmerz-fluid S ohne fachkundigen Rat nicht länger als 3-4 Tage an.

Wenn Sie eine größere Menge von Apotheker Dr. Imhoff's Arnika Schmerz-fluid S angewendet haben, als Sie sollten:
Die äußere Anwendung einer größeren Menge ist in der Regel unbedenklich. Bisher wurde kein Fall von Überdosis berichtet.

Wenn Sie die Anwendung von Apotheker Dr. Imhoff's Arnika Schmerz-fluid S vergessen haben:
Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Wenn Sie die Anwendung von Apotheker Dr. Imhoff's Arnika Schmerz-fluid S abbrechen:
Eine Unterbrechung der Anwendung von Apotheker Dr. Imhoff's Arnika Schmerz-fluid S ist unbedenklich.

4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Bei der Anwendung von Apotheker Dr. Imhoff's Arnika Schmerz-fluid S können allergische Reaktionen, z. B.Juckreiz, Rötung und Ekzeme, auftreten.
Ferner können bei längerer Anwendung an der Auftragsstelle Ekzeme auftreten.
Längere Anwendung auf geschädigter Haut löst häufig Hautentzündungen mit Gewebsschwellung und/oder Bläschenbildung bzw. kann ein Engegefühl im Hals- und Rachenbereich auslösen.

Die Häufigkeit ist auf der Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.
Wenn eines dieser Symptome auftritt, setzen Sie Apotheker Dr. Imhoff's Arnika Schmerz-fluid S ab und wenden Sie sich an Ihren Arzt.
Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem
Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte
Abt. Phamakovigilanz
Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3
53175 Bonn
Website: www.bfarm.de
anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zurVerfügung gestellt werden.

5. WIE IST APOTHEKER DR. IMHOFF'S ARNIKA SCHMERZ-FLUID S AUFZUBEWAHREN?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Etikett und dem Umkarton nach "Verwendbar bis" angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Aufbewahrungsbedingungen:
Das Behältnis fest verschlossen halten. Das Behältnis im Umkarton aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen. Enthält 55 % (m/m) Alkohole (Ethanol, 2-Propanol). Vor Feuer schützen.

Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch:
Haltbarkeit nach Anbruch: mind. 6 Monate.

6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN

Was Apotheker Dr. Imhoff's Arnika Schmerz-fluid S enthält:
Der Wirkstoff ist: 100 ml (=89,9 g)
Flüssigkeit zur Anwendung auf der Haut enthalten 22,455 g Tinktur aus Arnikablüten (1:7-9), Auszugsmittel: Ethanol 70 % (V/V).
Die sonstigen Bestandteile sind: 2-Propanol, Macrogolglycerol- cocoate (Ph.Eur.), Propylenglykol, gereinigtes Wasser, Parfümöl

Wie Apotheker Dr. Imhoff's Arnika Schmerz-fluid S aussieht und Inhalt der Packung:
Eine Braunglasflasche mit Verschlusskappe enthält eine gelbliche, aromatisch-frisch riechende Flüssigkeit. Originalpackungen mit 100 ml, 200 ml bzw. 500 ml erhältlich.

Pharmazeutischer Unternehmer:
WIGOPHARM GmbH
Marienplatz 8
D-82467 Garmisch-Partenkirchen
www.wigopharm.de

Hersteller:
Deutsche Olbas GmbH
Hutwiesenstraße 14
D-71 106 Magstadt

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Februar 2016.

Quelle: Angaben der Packungsbeilage
Stand: 04/2017

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Anwendungsgebiete:

- Traditionell angewendet zur Linderung von Beschwerden bei:
- Muskelschmerzen
- Prellung
- Verstauchung

Dosierung und Anwendungshinweise:

Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene
eine ausreichende Menge
1-2mal täglich
verteilt über den Tag

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Massieren Sie das Arzneimittel danach leicht ein. Waschen Sie nach der Anwendung gründlich die Hände. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Augen, Schleimhäuten und offenen Hautstellen.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3-4 Tage anwenden.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken wenden Sie sich umgehend an einen Arzt. Evtl. Es kann unter anderem zu Übelkeit, Erbrechen, Durchfall sowie Fieber, Blutungen im Magen-Darm-Bereich und Krampfanfällen kommen.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Gegenanzeigen:

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Offene Wunden

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen:

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
- Juckreiz (Pruritus)
- Hautrötung durch gesteigerte Durchblutung (Erythem)
- Hautentzündung mit Juckreiz und Rötung (Ekzem)
- Hautentzündung, insbesondere bei längerer Anwendung auf geschädigter Haut
- Schwellung, insbesondere bei längerer Anwendung auf geschädigter Haut
- Blase, insbesondere bei längerer Anwendung auf geschädigter Haut
- Engegefühl im Hals, insbesondere bei längerer Anwendung auf geschädigter Haut

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Zusammensetzung:

HilfsstoffWasser, gereinigtes+
HilfsstoffIsopropanol+
WirkstoffArnikatinktur224,55 mg
HilfsstoffPropylenglycol+
HilfsstoffPEG-7 glycerol cocoat+
HilfsstoffParfümöl+

Wirkungsweise:

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass das Arzneimittel bei bestimmten Beschwerden helfen kann. Wie die einzelnen Inhaltsstoffe wirken, konnte bislang in wissenschaftlichen Studien nicht nachgewiesen werden.

Wichtige Hinweise:

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Korbblütler (lateinischer Name = Kompositen), z.B. Arnika, Ringelblume, Schafgarbe, Sonnenhut und Kamille!
- Lösungsmittel (z.B. Propylenglycol, E 477) können Hautreizungen hervorrufen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.


Aufbewahrung:

Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss im Dunkeln (z.B. im Umkarton) aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 6 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung
        - bei Raumtemperatur
        - im Dunkeln (z.B. im Umkarton)
aufbewahrt werden!

Handelsformen:

Anbieter: SANAVITA PHARMACEUTIC., Steinau an der Straße Bearbeitungsstand: 03.07.2020

Für dieses Produkt sind keine Bewertungen vorhanden

Produkt bewerten & PlusHerzen sichern

Bei diesen Beiträgen handelt es sich um Meinungen unserer Kunden, die eine individuelle Beratung durch einen Arzt oder Apotheker nicht ersetzen können.