Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Das Immunsystem stärken

Krankheitserreger, mit denen der menschliche Organismus in Kontakt kommt, werden durch das körpereigene Immunsystem bekämpft. Jeder besitzt ein angeborenes sowie ein erworbenes viren- und bakterienabwehrendes System.

  • Das angeborene System arbeitet unabhängig vom jeweiligen Krankheitserreger.
  • Das erworbene System reagiert auf spezielle Erreger und behält die Antikörper danach im Körper.
     

Beide zusammen helfen beim Kampf gegen Viren und Bakterien, durch die der Körper krank werden kann. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihr Abwehrsystem stärken können. Mehr lesen »

Das Immunsystem stärken

Anzeigen:
  • Marke
  • Darreichung
VITAMIN C+Zink Depot Kapseln 60 St
-30% *

Kapseln

60 St

PZN: 02473027

WEPA Apothekenbedarf GmbH & Co KG

6,50 € 4,55 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
60 St
 
Orthomol Immun Trinkfläschchen 30 St
-21% *

Orthomol Immun Trinkfläschchen, 30 St

Zum Diätmanagement bei nutritiv bedingten Immundefiziten (z. B. bei rezidivierenden Atemwegsinfekten).

Trinkampullen

30 St

PZN: 01319991

Orthomol pharmazeutische Vertriebs GmbH

63,95 € 49,99 € (inkl. MwSt.)
Gratis-Versand innerhalb D.
sofort lieferbar
7 St | 30 St
 
ECHINACEA-ratiopharm 100 mg 50 St
-50% *

ECHINACEA-ratiopharm 100 mg, 50 St

Arzneimittel zur Steigerung der körpereigenen Abwehr.

Tabletten

50 St

PZN: 03927157

ratiopharm GmbH

11,25 € 5,59 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
20 St | 50 St
 
Additiva immun direkt Sticks 20 St
-44% *

Granulat

20 St

PZN: 11141229

Dr.B.Scheffler Nachf. GmbH & Co. KG

8,95 € 4,99 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
20 St
 
Orthomol Immun 30 Tabletten/Kapseln Kombipackung 1 St
-23% *

Kombipackung

1 St

PZN: 01319933

Orthomol pharmazeutische Vertriebs GmbH

56,50 € 42,99 € (inkl. MwSt.)
Gratis-Versand innerhalb D.
sofort lieferbar
1 St
 
Orthomol Immun Trinkfläschchen 7 St
-28% *

Orthomol Immun Trinkfläschchen, 7 St

Zum Diätmanagement bei nutritiv bedingten Immundefiziten (z. B. bei rezidivierenden Atemwegsinfekten).

Trinkampullen

7 St

PZN: 01568889

Orthomol pharmazeutische Vertriebs GmbH

20,50 € 14,64 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
7 St | 30 St
 
Cetebe Vitamin C Retard 500 120 St
-33% *

Cetebe Vitamin C Retard 500, 120 St

Vorbeugung von Vitamin-C-Mangel, wenn die ausreichende Zufuhr durch die Ernährung nicht gesichert ist. Behandlung von Vitamin-C- Mangel-Krankheiten.

Hartkapseln

120 St

PZN: 03884301

GlaxoSmithKline Consumer Healthcare

34,75 € 22,99 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
30 St | 60 St | 120 St | 180 St
 
Doppelherz Magnesium 400 Citrat system 40 St
-20% *

Granulat

40 St

PZN: 03979846

Queisser Pharma GmbH & Co. KG

14,95 € 11,96 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
20 St | 40 St
 
Vitamin C Ratiopharm Retard 500 Mg Kapseln 100 St
-42% *

Retard-Kapseln

100 St

PZN: 07260885

ratiopharm GmbH

20,96 € 11,99 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
30 St | 60 St | 100 St
 

Granulat

10 St

PZN: 09071450

Queisser Pharma GmbH & Co. KG

2,99 € 2,78 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
10 St
 

Doppelherz Heißer Granatapfel + Sanddorn + Acerola aktiv, 10 St

Granulat mit Vitamin C, Zink, Selen, Granatapfelsaftpulver, Sanddornbeerensaftpulver und Acerolasaftpulver.

Granulat

10 St

PZN: 09071467

Queisser Pharma GmbH & Co. KG

2,99 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
10 St
 
Dekristolvit D3 4000 I.E. 90 St
-25% *

Tabletten

90 St

PZN: 10818598

Hübner Naturarzneimittel GmbH

24,95 € 18,69 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
30 St | 60 St | 90 St
 
Orthomol immun pro Granulat und Kapseln 30 St
-23% *

Orthomol immun pro Granulat und Kapseln, 30 St

Nahrungsergänzungsmittel mit ausgewählten Mikronährstoffen.

Granulat

30 St

PZN: 13886293

Orthomol pharmazeutische Vertriebs GmbH

66,95 € 50,99 € (inkl. MwSt.)
Gratis-Versand innerhalb D.
sofort lieferbar
15 St | 30 St
 
Beecraft Propolis Kapseln 60 St
-24% *

Beecraft Propolis Kapseln, 60 St

Kräftigen und stärken den Körper - auch zur Erkältungszeit.

Kapseln

60 St

PZN: 15024070

Roha Arzneimittel GmbH

24,99 € 18,99 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
30 St | 60 St
 

Vitasprint Pro Immun Trinkfläschchen, 8 St

Nahrungsergänzungsmittel zur Stärkung für das Immunsystem.

Trinkampullen

8 St

PZN: 15406966

Pfizer Consumer Healthcare GmbH

14,99 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
8 St | 24 St
 

Vitasprint Pro Immun Trinkfläschchen, 24 St

Nahrungsergänzungsmittel zur Stärkung für das Immunsystem.

Trinkampullen

24 St

PZN: 15406995

Pfizer Consumer Healthcare GmbH

36,69 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
8 St | 24 St
 

Biolectra Immun Direkt, 20 St

Nahrungsergänzungsmittel mit Zink, Histidin, Selen und Vitamin D3.

Pellets

20 St

PZN: 00427796

HERMES Arzneimittel GmbH

10,95 € 8,95 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
20 St | 40 St
 

Filmtabletten

50 St

PZN: 00652211

Wörwag Pharma GmbH & Co. KG

15,90 € 13,52 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
20 St | 50 St | 100 St
 

Tabletten

100 St

PZN: 00773216

Queisser Pharma GmbH & Co. KG

9,95 € 8,75 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
40 St | 100 St
 

Xitix Lutschtabletten, 20 St

Zur Behandlung von Vitamin C-Mangel-Krankheiten und zur Vorbeugung von Vitamin C-Mangel-Krankheiten, wenn dies nicht durch Ernährung möglich ist.

Lutschtabletten

20 St

PZN: 01137020

Recordati Pharma GmbH

8,95 € 7,61 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
20 St
 

Tabletten

100 St

PZN: 01247300

Orthomol pharmazeutische Vertriebs GmbH

9,80 € 7,98 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
100 St
 
Echinacea Stada Classic 80 G/100 G Lösung zum Einnehmen 50 ml
-28% *

Echinacea Stada Classic 80 G/100 G Lösung zum Einnehmen, 50 ml

Zur unterstützenden Behandlung häufig wiederkehrender Infekte im Bereich der Atemwege und der ableitenden Harnwege.

Lösung zum Einnehmen

50 ml

PZN: 01309320

STADA GmbH

6,84 € 4,92 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 9,84 € / 100ml
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
50 ml | 100 ml
 
Orthomol Vital M 30 Granulat/Kapseln Kombipackung 1 St
-23% *

Kombipackung

1 St

PZN: 01319838

Orthomol pharmazeutische Vertriebs GmbH

59,95 € 45,95 € (inkl. MwSt.)
Gratis-Versand innerhalb D.
sofort lieferbar
1 St
 
Orthomol Immun Granulat 30 St
-21% *

Orthomol Immun Granulat, 30 St

Zum Diätmanagement bei nutritiv bedingten Immundefiziten (z.B. bei rezidivierenden Atemwegsinfekten).

Beutel

30 St

PZN: 01319962

Orthomol pharmazeutische Vertriebs GmbH

59,95 € 46,99 € (inkl. MwSt.)
Gratis-Versand innerhalb D.
sofort lieferbar
15 St | 30 St
 
24 48 96
  • 1
  • 8


Funktionsweise des Immunsystems

Wie wird das Immunsystem geschwächt?

Normalerweise bietet das Immunsystem einen guten Schutz vor Krankheitserregern, aber das effektive Abwehrsystem kann auch Schwächen aufweisen. Unterschiedliche Faktoren können die körpereigene Abwehr zusätzlich belasten, sodass Viren und Bakterien ein leichtes Spiel haben und eine Krankheit auslösen können:

  • Schlafmangel, etwa durch Schlafstörungen.
  • Stress, da der Körper bei dauerhafter Anspannung vermehrt das Hormon Cortisol ausschüttet, welches die Abwehrkräfte unterdrückt.
  • Sauerstoffmangel.
  • Rauchen.
  • Depressive Zustände.
  • Ernährungsdefizite durch vitamin- und ballaststoffarme Kost.
     

Darüber hinaus schwächen Entzündungen oder Infekte das Immunsystem.

Auch Autoimmunerkrankungen oder eine regelmäßige Einnahme von Medikamenten können die Abwehrbereitschaft des Organismus herabsetzen.

Was bedeuten Abwehrkräfte?

Pausenlos sind Milliarden von Immunzellen damit beschäftigt, den menschlichen Körper wie eine Polizeistreife gegen Eindringlinge zu schützen - das heißt zum Beispiel Krankheitserreger.

Wenn körperfremde Strukturen die natürliche Barriere des Organismus (Haut oder Schleimhäute) überwinden, werden sie im Optimalfall von der Immunabwehr erkannt und von den menschlichen Abwehrkräften eliminiert. Dafür verantwortlich sind die sogenannten Fress- oder T-Killerzellen, .

Das Immunsystem von Kindern ist noch unreif und wird durch Kontakte mit Krankheitserregern beziehungsweise das Durchleben von Infekten erst gestärkt. Mit zunehmendem Alter schwinden die Abwehrkräfte jedoch wieder, da sie von der natürlichen Degeneration des Körpers betroffen sind.

Eine gesunde Lebensweise ist in jedem Alter die beste Stärkung der Abwehr.

 

Ein fittes Immunsystem

Was kann man für eine gute Abwehr tun?

Unser Körper wird ständig mit Erkältungsviren konfrontiert, vor allem im Winter. Ein gutes krankheitsabwehrendes System ist wichtig, um einem grippalen Infekt vorzubeugen oder diesen möglichst schnell zu überwinden.

Eine ausgewogene Ernährung mit ausreichender Zufuhr von Vitaminen und Mineralstoffen, regelmäßiger Sport, ausreichend Entspannung und Schlaf wirken sich positiv auf das virenabwehrende System aus.

Es kann zusätzlich durch Einnahme verschiedener Vitamin- und Mineralstoffpräparate gestärkt werden. Zur Unterstützung der Therapie eines grippalen Infekts kann auch das pflanzliche Arzneimittel Echinacea eingesetzt werden.

Die wichtigsten Voraussetzungen für ein starkes System zur Krankheitenabwehr sind:

  • Gesunde Ernährung
  • Ausreichend Aktivtät, vorzugsweise an der frischen Luft und bei Sonnenschein
  • Ausreichend Schlaf
  • Ein ausgeglichenes Verhältnis von Aktivität und Entspannung
  • Vermeidung von Stress
  • Vermeidung von Giftstoffen wie Alkohol und Nikotin
     

Wie kann man sein Immunsystem im Berufsalltag stärken?

Gerade Berufstätigen fällt die Umsetzung der Tipps zur Stärkung des Immunsystems schwer. Zu viel sitzen, zu viel Stress, zu wenig Zeit, um in der Mittagspause eine richtige Mahlzeit zu genießen – all das ist Gift für Ihr Abwehrsystem.

Mit ein paar kleinen Tipps lässt es sich aber auch im Arbeitsalltag stärken:

  • Ersetzen Sie Ihren Burger in der Mittagspause durch knackige Salate oder bereiten Sie zu Hause eine leckere Mahlzeit vor, die Sie im Aufenthaltsraum nur noch erwärmen müssen.
  • Statt zu Schokolade können Sie zu Trockenobst als Nervennahrung greifen – das hat zwar auch viele Kalorien, liefert aber Mineralien und Vitamine.
  • Frisches Obst und Gemüse sowie ausreichend Mineralwasser sollten Sie generell auf Ihrem Speiseplan haben.
  • Nutzen Sie die Mittagspause für einen kleinen Spaziergang. Bauen Sie mehr Bewegung in den Alltag ein, gehen Sie lieber zum Kollegen ins Büro, statt ihn anzurufen.
     

 

Welche Nahrungsergänzungsmittel helfen dem Immunsystem?

Um die Abwehr zu stärken, bieten sich verschiedene Nahrungsergänzungsmittel an. Teilweise werden sie auch nur als Kur über ein paar Tage oder Wochen genommen.

So lassen sich beispielsweise durch Echinacea-Präparate starke Abwehrkräfte aufbauen. Auch mit Vitamin C und Zink kann die Infektabwehr gezielt unterstützt werden.

Kombinationspräparate mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelemente können eine ausgewogene Ernährung zwar nicht ersetzen, den Nährstoffhaushalt jedoch in Zeiten großer Belastung ausgleichen.

Saunagänge für die Abwehrkräfte

Wer regelmäßig in die Sauna geht, stärkt sein Herz-Kreislauf-System und somit seine Abwehrkräfte. Auch Wechselbäder und warme Fußbäder bringen die Infektabwehr in Schwung.

Der Wechsel zwischen heiß und kalt ist dabei das Hauptkriterium: Ist Ihr Körper daran gewöhnt, ist der Wechsel zwischen den warmen Innenräumen und der kalten Außenluft im Winter kein Problem für Ihre Abwehrkräfte.

Aufgüsse mit ätherischen Ölen können Ihr Immunsystem zusätzlich unterstützen.

Wie kann eine Fastenkur helfen?

Mit einer Fastenkur können Sie Ihr Immunsystem quasi „neu starten“. Gleichzeitig setzen Sie den Startschuss für einen neuen, gesunden Lebensstil.

80 Prozent des Systems sitzt im Darm. Während des Fastens erfährt der Verdauungstrakt eine Entlastung von seinen täglichen Aufgaben. So kann sich auch das Immunsystem regenerieren.

Diese besondere Form des Verzichts auf bestimmte Nahrungsmittel setzt zudem das Gute-Laune-Hormon Serotonin frei und senkt gleichzeitig den Stresshormonpegel.

Ein ärztlicher Check-up vor Fastenbeginn ist aber in jedem Fall ratsam.


Wie helfen Ernährung und Vitamine?

Der Darm ist für das Immunsystem von elementarer Bedeutung. Hier befindet sich das sogenannte lymphoide Gewebe mit über 70 Prozent aller körpereigenen Immunzellen.

Demzufolge spielt die Ernährung eine nicht unerhebliche Rolle für ein funktionierendes Immunsystem. Ohne eine ausgewogene Ernährung sind unsere Abwehrkräfte nicht auf der Höhe ihrer Möglichkeiten.

Einige Nährstoffe sind wahre Dopingmittel für das gesunde Immunsystem und sollten gerade zur Herbst- und Winterzeit nicht fehlen. So sind beispielsweise Brokkoli, Paprika und Äpfel reich an Vitamin C.

Generell sollten Obst und Gemüse auf Ihrem Speiseplan stehen, damit Ihr Körper mit wichtigen Vitaminen versorgt wird. Empfohlen werden fünf Portionen am Tag.

Wichtige Vitamine sind:

  • Vitamin C, Zink und Selen: Sie zerstören freie Radikale und aktivieren wichtige Immunfunktionen. Vor allem Vitamin C benötigt Ihre körpereigene Abwehr im Kampf gegen Erkrankungen. Es ist u.a. in Zitrusfrüchten, schwarzen Johannisbeeren, Kiwis und Sanddorn enthalten.
  • Vitamin A: Dieses Vitamin ist für die Regeneration der Schleimhäute unerlässlich. Sie bilden die erste Bastion bei der Abwehr möglicher Erreger. Reichhaltige Quellen sind Leber, Karotten und Grünkohl.
  • Vitamin B6 und Vitamin E: Der regelmäßige Verzehr von Nüssen, Bananen, Avocados und Pflanzenölen garantiert ein gut organisiertes Netz von Abwehrzellen. Denn diese Vitamine haben sich als wichtige Bauhelfer der Immunzellen herausgestellt.


Vollkornprodukte komplettieren die Liste des natürlichen Immundopings.

 

Schutz durch Impfen

Welche Impfungen werden empfohlen?

Als Standardimpfungen in Deutschland sind für Säuglinge, Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Impfkalender diese Empfehlung gelistet:

  • Tetanus
  • Diphtherie
  • Keuchhusten
  • Hib Typ b
  • Polio
  • Hepatitis B
  • Pneumokokken
  • Rotaviren
  • Meningokokken C
  • Masern
  • Mumps, Röteln
  • Windpocken
  • Influenza
  • HPV (Humane Papillomviren)
     

Wenn Sie ein anderes Land besuchen möchten, zum Beispiel während einer Fernreise, dann sollten Sie sich vorher ausgiebig beim zuständigen Tropeninstitut über empfohlene Reiseimpfungen informieren.

Einen absoluten Schutz gegen Infektionskrankheiten gibt es nicht, weshalb sie immer wieder ausbrechen können. Mit zunehmender Verbesserung der Impfstoffe nimmt die Sicherheit der Präparate sowie deren Verträglichkeit aber zu.

Impfempfehlungen gibt die Ständige Impfkommission des Robert Koch-Instituts (STIKO) heraus. Diese werden in der Regel einmal jährlich aktualisiert und neu herausgegeben.

Wie sind Impfungen entstanden?

Impfungen können mittlerweile als vorbeugende Maßnahme eingesetzt werden. Um an diesen Punkt zu kommen, war und ist viel Forschung notwendig.

Die ersten erfolgreichen Versuche, gesunde Menschen gegen verschiedene Erreger zu immunisieren, wurden schon etwa 200 v. Chr. unternommen. Die erste echte Impfung, wie wir sie heute kennen, fand aber erst 1881 statt.

Der Arzt Lois Pasteur arbeitete mit den Erkenntnissen von Robert Koch und entwickelte mit seinen Schülern die ersten Impfstoffe gegen Milzbrand, Tollwut, Diphterie und Tetanus.

Die Forschung rund um Impfungen hat seit Anfang der 60er enorme Fortschritte zu verzeichnen. Vor allem ab 1967 konnten Forscher eine Vielzahl von Infektionskrankheiten durch weite Impfkampagnen eindämmen.

Vollständig ausrotten lassen sich die Krankheiten nicht. Das liegt einerseits daran, dass sich Viren verändern, aber auch daran, dass eine 100%-Impfung der Weltbevölkerung unmöglich ist.

Zudem gibt es die Problematik der Forschung, dass Versuche nur am Menschen evident sein können, was sich aus ethischen Gesichtspunkten verbietet.

So sind langjährige Beobachtungen nötig, die heute auch durch Versuche an Zellkulturen untermauert werden. Nicht zuletzt ist auch das Thema Impfschäden immer wieder ein Ansatz für harte Kritik, auch aus den Reihen der Ärzteschaft.

Eine medizinische Alternative zum Impfen gibt es bislang nicht.

 

Das Immunsystem von Kindern

Warum sind Kleinkinder immer krank?

Das Immunsystem lernt durch Infektionen, mit Viren und Bakterien umzugehen und Antikörper gegen die Krankheitserreger zu bilden. Daher sind Kinder anfälliger für Infekte – ihre Abwehr kam noch nie mit den Erregern in Berührung und muss erst lernen, diese abzuwehren.

Gerade während der Wintermonate sind die Kleinsten sehr anfällig. Oftmals ist kaum eine Erkältung auskuriert, kommt bereits die Nächste. Die Kälte stellt dabei nur eine Ursache von vielen dar.

Der Wechsel zwischen niedrigen Außentemperaturen und warmer Heizungsluft trocknet die empfindlichen Nasenschleimhäute aus und macht diese anfälliger für das Eindringen von Viren und Bakterien.

Ein weiterer Grund ist, dass man sich in der kalten Jahreszeit häufiger in geschlossenen Räumen aufhält. So stecken sich Kinder zum Beispiel im Kindergarten gegenseitig an.

Die Viren, Verursacher von Erkältungen, lassen sich leider nicht bekämpfen. Was Eltern jedoch für ihre Kinder tun können ist, die Symptome zu lindern.

So helfen gegen Halsschmerzen warme Wickel mit Kartoffeln. Ältere Kinder können auch mit Salzwasser gurgeln. Im Zimmer aufgehängte feuchte Tücher fördern das Abhusten und mildern den Hustenreiz.

Im Schnitt haben Kinder etwa zwölf fieberhafte Infekte in den ersten beiden Lebensjahren. Mit den Infekten lernt das System stetig dazu und wird gegen einige Viren auch immun.

Trost also für alle erkältungsgeplagten Eltern: Jeder Schnupfen ist eine Trainingseinheit für das Immunsystem Ihres Kindes.

Tipps für bessere Abwehrkräfte

Auch wenn die Abwehr durch Infekte lernt, ist es sinnvoll, sie zu stärken. Damit dies klappt, gibt es hier ein paar Tipps:

  • Gesunde Ernährung: Obst und Gemüse sind wichtige, vitaminreiche Kost. Kinder wollen oftmals aber lieber ungesunde Kost, wie Süßigkeiten und Limonade. Dies zu verbieten, ist oft wenig hilfreich. Besser ist es, den Kindern das Wissen zur gesunden, richtigen Ernährung zu vermitteln. Unter anderem bietet es sich an, die Kinder beim Kochen helfen zu lassen. Für Zwischenmahlzeiten eignen sich kleingeschnittenes Obst und Gemüse – direkt in mundgerechte Stücke geschnitten. Hier greifen Kinder eher zu als bei beispielsweise einem ganzen Apfel.
  • Bewegung an der frischen Luft: Durch die Medien wie Fernsehen oder auch Spielkonsolen können Kinder den Anreiz verlieren, nach draußen zu gehen. Freie Zeit an der frischen Luft ist aber wichtig: Durch die Aktivität draußen werden die Atemwegsorgane ausreichend belüftet. Dies wirkt aktiv grippalen Infekten entgegen. Durch Outdoor-Sport wie Fußball, Reiten oder Slacklining können Kinder den Spaß an der Bewegung wieder entdecken.
  • Ausreichend Schlaf: Oft fällt es Kindern schwer, zur Ruhe zu kommen und einzuschlafen. Doch grade bei den Kleinsten ist es wichtig, ausreichend zu schlafen. Dann hilft zum Beispiel ein warmes Bad, gemeinsames ruhiges Spielen oder beim Kuscheln über die Erlebnisse am Tag zu berichten.

 

Das Abwehrsystem der Senioren

Was hält Senioren gesund?

Schon ab etwa 50 Lebensjahren beginnt sich der Grundumsatz des Körpers zu verändern, der Kalorienbedarf sinkt. Was ansteigt, ist der Bedarf an Vitaminen und Mineralien.

Viele ältere Menschen nehmen außerdem langfristig Medikamente ein, die den Stoffwechsel beeinträchtigen und den Abbau notwendiger Vitalstoffe aus der Nahrung blockieren.

Auch die Fähigkeit, mit einem kleinen Sonnenbad Vitamin D über die Haut zu erzeugen, lässt ab der Lebensmitte deutlich nach.

Fehlt das Sonnen-Vitamin D, sind Knochenstabilität und Immunsystem bedroht. Sinnvolle Nahrungsergänzung kann dabei helfen, Mangelzustände zu verhindern.

Außerdem sollten Sie auf Folgendes achten:

  • Eine genossene Zigarre und ein guter Wein erhalten zweifellos die Lebensfreude. Wer allerdings weiterhin kräftig raucht und regelmäßig ein paar Gläschen zu viel trinkt, schwächt sein Immunsystem.
  • Wer häufig und zu jeder Jahreszeit ins Freie geht, hält Kreislauf sowie Abwehr in Schwung. Dafür bieten sich Spaziergänge, Wanderungen und den Kräften angemessener Sport an.
  • Ausreichender Schlaf stärkt die körpereigene Abwehr.
  • Auch wer weniger Appetit und Durst hat, sollte darauf achten, viel frisches Obst, Salat, Gemüse, etwas mehr Eiweiß und immer ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen.
  • Vitamine und Mineralstoffe lassen sich gegebenenfalls auch über Nahrungsergänzungsmittel zuführen.

 

Das Immunsystem der Senioren

Wie ändert sich das Immunsystem im Alter?

Die körpereigene Immunabwehr verliert im höheren Lebensalter an Kraft. Bei grippalen Infekten steigt beispielsweise die Körpertemperatur deutlich langsamer, die Erreger breiten sich entsprechend rascher im Körper aus.

Die Betroffenen tun den Infekt oft als Lappalie ab, weil die „üblichen“ Symptome zunächst nicht besonders stark auftreten. Ein Grund mehr, bei Glieder-, Kopf- und Brustschmerzen oder heftigem Husten mit Auswurf einen Arzt zurate zu ziehen.

Zudem ist es ratsam, das Immunsystem durch gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung und entrpechenden Ruhephasen fit zu halten.

Welche Impfungen sind für Senioren ratsam?

Was soll mir noch passieren, denken viele Ältere – doch die mit den Jahren verlangsamte Immunantwort öffnet vielen Infekten wieder Tür und Tor.

Diese Impfungen sind empfehlenswert:

  • Tetanus: Hierbei handelt es sich um ein durch Bakterien ausgelöster Wundstarrkrampf, bei dem die Nervenzellen befallen werden. Die Krankheit verläuft häufig tödlich.
  • Keuchhusten (Pertussis): Wer viel mit Kindern in Kontakt kommt, sollte eine Impfung in Betracht ziehen, denn die Krankheit verläuft bei Erwachsenen oft besonders heftig. Ein Impfschutz hält maximal 10 Jahre an.
  • Influenza: Die Grippeimpfung ist die wichtigste Prophylaxe gegen die Erkrankung. Für Menschen ab 60 Jahren ist dieser Schutz sehr zu empfehlen.
  • Pneumokokken: Diese Bakterien können Lungenentzündungen auslösen.
     

Impfungenen schützen zwar nicht zu 100 %, verhindern aber oft bedrohliche Komplikationen.
 

 



X
Spar-Vorteile mit mycareplus
  • Jederzeit Gratis-Versand
  • Kostenfrei und unverbindlich
  • Sofort-Rabatte sichern
  • u.v.m.
Jetzt anmelden »
Bonus Heart Outline
X
  • Bonus Heart Grey Outline
  • Bonus Heart Grey Outline
1.000 Bonus-Herzen geschenkt ab 69 €. Für mycareplus-Mitglieder » 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich erhalten.
Gratis-Versand möglich! Nur noch 19,00 € Ihrer Bestellung hinzufügen. Gratis-Versand

✔ 69€

+