Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen
X
Entdecken Sie mycareplus

Gratis-Versand, Bonus-Herzen und Spar-Vorteile. Exklusiv für Sie.

Jetzt kostenfrei anmelden
Bonus Heart Outline
X
  • Bonus Heart Grey Outline
  • Bonus Heart Grey Outline
Werden Sie mycareplus-Mitglied und wir schenken Ihnen für Bestellungen über 69 € 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich. Herzlichen Glückwunsch! Wir schenken Ihnen 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich.
Wir übernehmen die Standard-Versandkosten. Noch 39,00 € Ihrer Bestellung hinzufügen. Wir übernehmen die Standard-Versandkosten für Ihre Bestellung.

✔ 69€

+

Schmerzmittel: Welche sind für Kinder geeignet?

Der Bauch pikst, die Ohren stechen und der Kopf tut weh, auch Kinder leiden unter Schmerzen. Dabei ist es allerdings nicht immer einfach, das Ausmaß der Schmerzen zu ermitteln und die richtige Entscheidung zwischen Aushalten oder Behandlung der Schmerzen zu treffen, zumal nicht jedes Schmerzmittel auch für Kinder geeignet ist.

Prinzipiell sollten Schmerzmittel bei Kindern nur im Notfall und nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt eingenommen werden, denn wie alle Medikamente besitzen auch Schmerzmittel Nebenwirkungen und können bei langfristiger Einnahme selbst Schmerzen hervorrufen. Manchmal ist es daher besser, die Schmerzen zunächst mit einfachen Hausmitteln zu behandeln. So helfen beispielsweise bei Bauchschmerzen häufig angewärmte Körnerkissen oder feuchtwarme Umschläge. Auch bei leichten Kopfschmerzen können zunächst Ruhe in einem abgedunkelten Raum und Pfefferminzöl auf der Stirn ausprobiert werden, wobei Letzteres allerdings für Kleinkinder und Säuglinge ungeeignet ist. Ohrenschmerzen lassen sich dagegen häufig mit warmem Zwiebelsäckchen auf dem entsprechenden Ohr und zusätzlich abschwellend wirkenden Nasensprays deutlich lindern.

Anzeigen:
  • Hersteller
  • Darreichung
  • Wirkstoff
24 48 96


Nicht nur der Wirkstoff, sondern auch die Dosierung ist entscheidend

Wenn allerdings mit Hausmitteln keine Besserung erreicht wird oder die Schmerzen zu stark sind, stehen auch für Kinder eine Reihe von Schmerzmitteln zur Verfügung.

Auf Acetylsalicylsäure kurz ASS sollte dabei jedoch verzichtet werden, da dieser Wirkstoff von Kindern nicht immer vertragen wird. Es kann unter Umständen zum sogenannten Reye-Syndrom kommen, einer schweren Erkrankung von Gehirn und Leber, die nicht direkt behandelbar ist. Besser geeignet sind dagegen die Wirkstoffe Paracetamol und Ibuprofen. Paracetamol lindert dabei wie ASS Schmerzen und senkt zugleich auch Fieber. Ähnlich wirkt auch Ibuprofen, verfügt aber zusätzlich noch über eine entzündungshemmende Wirkung.

Da jedoch jedes Schmerzmittel auch Nebenwirkungen besitzt, ist vor der Einnahme immer zwischen Nutzen und Risiko abzuwägen. Außerdem spielt die richtige Dosierung eine entscheidende Rolle, die sich in der Regel nach dem Alter und dem Gewicht des Kindes richtet. So sind Schmerzmittel für Kinder in Tablettenform, als Saft oder als Zäpfchen erhältlich, sodass eine individuelle Dosierung möglich ist.