Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Was hilft bei Migräne?

Menschen, die unter Migräne leiden, sind mitunter stark in ihrem alltäglichen Leben eingeschränkt. Oft kommt eine Migräne-Attacke plötzlich und heftig, gefolgt von:

  • starkem Kopfschmerz,
  • Sehstörungen,
  • Übelkeit und
  • Erbrechen.
     

Was können Sie tun, um einen Migräneanfall abzumildern und was hilft langfristig? Das erfahren Sie hier. Mehr lesen »
 

Was hilft bei Migräne?

Anzeigen:
  • Marke
  • Darreichung
IBU-LYSIN-ratiopharm 684 mg 50 St
-54% *

IBU-LYSIN-ratiopharm 684 mg, 50 St

Zur symptomatischen Behandlung von leichten bis mäßig starken Schmerzen und/ oder Fieber.

Filmtabletten

50 St

PZN: 10019638

ratiopharm GmbH

19,90 € 8,99 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
10 St | 20 St | 50 St
 

Thomapyrin intensiv Tabletten, 20 St

Bei akuten leichten bis mäßig starken Schmerzen.

Tabletten

20 St

PZN: 00624605

Sanofi-Aventis Deutschland GmbH GB Selbstmedikation /Consumer-Care

4,99 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
20 St
 
IBU-LYSIN-ratiopharm 684 mg 20 St
-54% *

IBU-LYSIN-ratiopharm 684 mg, 20 St

Zur symptomatischen Behandlung von leichten bis mäßig starken Schmerzen und/ oder Fieber.

Filmtabletten

20 St

PZN: 07628546

ratiopharm GmbH

9,97 € 4,49 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
10 St | 20 St | 50 St
 
Naratriptan Migräne Stada 2,5 mg Filmtabletten 2 St
-50% *

Naratriptan Migräne Stada 2,5 mg Filmtabletten, 2 St

Bei Kopfschmerzphasen von Migräneanfällen mit und ohne Aura.

Filmtabletten

2 St

PZN: 09391930

STADAPHARM GmbH

6,75 € 3,37 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
2 St
 
IBU-Lysin HEXAL 684 mg 50 St
-50% *

Filmtabletten

50 St

PZN: 10333719

Hexal AG

19,90 € 9,95 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
10 St | 20 St | 50 St
 
Formigran Filmtabletten 2 St
-35% *

Formigran Filmtabletten, 2 St

Zur akuten Behandlung der Kopfschmerzphasen von Migräneanfällen mit und ohne Aura.

Filmtabletten

2 St

PZN: 02195485

GlaxoSmithKline Consumer Healthcare

10,92 € 6,99 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
2 St
 
Nurofen Ibuprofen 400 mg überzogene Tabletten 24 St
-27% *

Nurofen Ibuprofen 400 mg überzogene Tabletten, 24 St

Kurzzeit. symptomat. Behandlung leichter bis mäßig starker Schmerzen, Fieber, akut. Kopfschmerzphase bei Migräne (mit/ohne Aura), Spannungskopfschmerzen.

Überzogene Tabletten

24 St

PZN: 08794436

Reckitt Benckiser Deutschland GmbH

7,15 € 5,15 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
24 St
 
NaraDex 2,5 mg Filmtabletten 2 St
-50% *

NaraDex 2,5 mg Filmtabletten, 2 St

Zur Behandlung von Migräne mit oder ohne Aura.

Filmtabletten

2 St

PZN: 11311482

Dexcel Pharma GmbH

6,75 € 3,36 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
2 St
 
Dolortriptan bei Migräne Filmtabletten 2 St
-36% *

Dolortriptan bei Migräne Filmtabletten, 2 St

Zur akuten Behandlung von Kopfschmerzen bei Migräneanfällen mit oder ohne Aura.

Filmtabletten

2 St

PZN: 03029613

Johnson & Johnson GmbH (OTC)

10,98 € 6,99 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
2 St
 

Weichkapseln

20 St

PZN: 00808044

Pfizer Consumer Healthcare GmbH

10,17 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
10 St | 20 St
 
IBU-LYSIN-ratiopharm 684 mg 10 St
-55% *

IBU-LYSIN-ratiopharm 684 mg, 10 St

Zur symptomatischen Behandlung von leichten bis mäßig starken Schmerzen und/ oder Fieber.

Filmtabletten

10 St

PZN: 07628500

ratiopharm GmbH

6,75 € 2,99 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
10 St | 20 St | 50 St
 
Naratriptan Hexal bei Migräne 2,5mg 2 St
-42% *

Naratriptan Hexal bei Migräne 2,5mg, 2 St

Zur akuten Behandlung der Kopfschmerzphase von Migräneanfällen.

Filmtabletten

2 St

PZN: 09334719

Hexal AG

8,29 € 4,79 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
2 St
 

Aspirin Migräne Brausetabletten, 24 St

Zur akuten Behandlung der Kopfschmerzphase von Migräneanfällen mit und ohne Aura.

Brausetabletten

24 St

PZN: 00958298

Bayer Vital GmbH

9,44 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
12 St | 24 St
 

Ibuflam-Lysin 400 mg Filmtabletten, 18 St

Zur symptomatischen Behandlung von leichten bis mäßig starken, akuten Schmerzen mit unterschiedlichen Ursachen.

Filmtabletten

18 St

PZN: 07089658

Sanofi-Aventis Deutschland GmbH GB Selbstmedikation /Consumer-Care

6,92 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
12 St | 18 St
 
Ibu-LysinHexal 684 mg 20 St
-50% *

Filmtabletten

20 St

PZN: 07532243

Hexal AG

9,97 € 4,97 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
10 St | 20 St | 50 St
 

Aspirin Migräne Brausetabletten, 12 St

Zur akuten Behandlung der Kopfschmerzphase von Migräneanfällen mit und ohne Aura.

Brausetabletten

12 St

PZN: 00958281

Bayer Vital GmbH

6,54 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
12 St | 24 St
 
Eudorlin Migräne Filmtabletten 10 St
-28% *

Eudorlin Migräne Filmtabletten, 10 St

Symptomatische Behandlung der akuten Kopfschmerzphase bei Migräne mit und ohne Aura und von Spannungskopfschmerzen.

Filmtabletten

10 St

PZN: 03063082

BERLIN-CHEMIE AG

3,99 € 2,87 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
10 St | 20 St
 

Eudorlin Migräne Filmtabletten, 20 St

Symptomatische Behandlung der akuten Kopfschmerzphase bei Migräne mit und ohne Aura und von Spannungskopfschmerzen.

Filmtabletten

20 St

PZN: 03063099

BERLIN-CHEMIE AG

6,50 € 5,53 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
10 St | 20 St
 

Aktren Forte Filmtabletten, 20 St

Leichte bis mäßig starke Schmerzen wie Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Regelschmerzen, Fieber.

Filmtabletten

20 St

PZN: 08913823

Bayer Vital GmbH

6,58 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
20 St
 
Naratriptan AL Akut 2,5 mg Filmtabletten 2 St
-44% *

Filmtabletten

2 St

PZN: 09312936

ALIUD Pharma GmbH

6,75 € 3,78 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
2 St
 
Naratriptan ratiopharm bei Migräne 2 St
-23% *

Naratriptan ratiopharm bei Migräne, 2 St

Zur akuten Behandlung der Kopfschmerzphasen von Migräneanfällen mit und ohne Aura.

Filmtabletten

2 St

PZN: 09321616

ratiopharm GmbH

7,65 € 5,82 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
2 St
 

Almotriptan Heumann bei Migräne, 2 St

Zur akuten Behandlung der Kopfschmerzphase bei Migräneanfällen mit und ohne Aura.

Filmtabletten

2 St

PZN: 10750044

HEUMANN PHARMA GmbH & Co. Generica KG

5,98 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
2 St
 

Ibuflam-Lysin 400 mg Filmtabletten, 12 St

Zur symptomatischen Behandlung von leichten bis mäßig starken, akuten Schmerzen mit unterschiedlichen Ursachen.

Filmtabletten

12 St

PZN: 00365635

Sanofi-Aventis Deutschland GmbH GB Selbstmedikation /Consumer-Care

5,04 € (inkl. MwSt.)
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
12 St | 18 St
 

Dolfin Tropfen, 50 ml

Homöopathisches Arzneimittel bei Migräne.

Tropfen

50 ml

PZN: 00702067

Steierl-Pharma GmbH

9,03 € (inkl. MwSt.)
Grundpreis: 18,06 € / 100ml
Versandkostenfrei mit mycareplus
sofort lieferbar
50 ml
 
24 48 96
  • 1
  • 4


Fakten über Migräne

Wie unterscheidet sich Migräne von Spannungskopfschmerzen?

Flüssigkeitsmangel, Diäten, Stress und verspannte Muskeln können zu Kopfschmerzen führen. Diese Art von Kopfschmerzen, auch Spannungskopfschmerzen genannt, sind fast jedem Menschen bekannt.

Selbst Kinder können von dem unangenehmen "Kopfbrummen" betroffen sein. Dahinter verstecken sich häufig Schulstress, aber auch Wachstumsschübe.

Psychische Faktoren können ebenfalls zu Kopfschmerzen führen. "Ich zerbreche mir den Kopf über eine bestimmte Sache". Permanente Sorgen und Ängste sind eine häufige Ursache für akuten Kopfschmerz.

Doch all diese Symptome sind nichts im Vergleich zu einer ausgewachsenen Migräneattacke, die sich mit diversen Aura-Symptomen ankündigen kann.

Ein Migräneanfall kann folgende Symptome aufweisen:

  • Hämmernder Kopfschmerz.
  • Einseitige Kopfschmerzen.
  • Erbrechen.
  • Übelkeit.
  • Sehstörungen, wie beispielsweise das Erscheinen eines blinden Fleckes (eine Art Lücke im Sehvorgang) oder ein Flimmern vor den Augen.
  • Störung des gesunden Schlaf-Wach-Rhythmus.
  • Weitere neurologischen Störungen.
     

Eine echte Migräne kann mitunter so schlimm sein, dass der Betroffene die normalen alltäglichen Verrichtungen kaum wahrnehmen kann.

Wie entsteht Migräne?

Wie eine Migräne entsteht, ist noch nicht vollständig erforscht. Man geht davon aus, dass Betroffene wesentlich sensibler auf Reize reagieren als es gesunde Menschen tun. Aufgrund dieser Überlastung und Überreizung entwickeln sich wahrscheinlich Entzündungen der Hornhäute sowie des Hirngewebes. Dadurch werden Schmerzsignale gesendet, welche die Schmerzempfindlichkeit drastisch erhöhen.

Weiterhin kann die Neigung zum Migräne-Anfall von einer Generation auf die Nächste vererbt werden.

Zudem existieren weitere Migräne-Auslöser (Trigger):

  • Hormonschwankungen bei Frauen
  • Psychische Faktoren
  • Stress
  • Föhn bzw. Föhnwind (warmer, trockener Wind)
  • Plötzliche Kälte
  • Nikotin
  • Alkohol (speziell Rotwein)
  • Eventuell Schokolade
     

Meist zeigt sich ein Migräneanfall erst in einer Entspannungsperiode oder bei einer übergroßen Erwartungsfreude.

Dauer einer Attacke: Eine richtige Migräne kann verschieden stark, ebenso verschieden lang ausfallen. So reicht ein Anfall von etwa vier bis zu zermürbenden 72 Stunden.


Was versteht man unter Migräne mit Aura?

Menschen mit Migräne-Attacken kennen die Vorsymptome. Solche Voranzeichen bezeichnet die Fachwelt als Aura, die sich wie folgt äußern kann:

  • Taubheitsgefühle,
  • Kribbeln,
  • Sprach- sowie Gleichgewichtsstörungen.
     

Eine so genannte Migräne-Aura kann gemeinsam mit den üblichen Migräne-Kopfschmerzen in Erscheinung treten.

Damit sich eine Aura bilden kann, muss eine starke Nervenreizung in der Großhirnrinde zustande kommen. Eine entstehende Aura sorgt für ein übermäßiges Ungleichgewicht in bestimmten Hirnregionen. Erregungs- und Hemmungswellen wechseln sich unkontrolliert ab, wodurch es zu körperlichen sowie neurologischen Missempfindungen kommen kann. Gleich im Anschluss an den Auftakt folgt in vielen Fällen die Migräne-Attacke.

Es gibt verschiedene Aura-Symptome. Die häufigste Aura-Variante ist die mit visuellen Störungen. Zackenkranz und Lichtblitze, die sich meist langsam von innen nach außen bewegen, läuten oft den Beginn einer Migräne-Phase ein.

Währenddessen ist die Wahrnehmung der Patienten leicht bis schwer getrübt, so dass es ihnen unter Umständen schwer fällt, die Umgebung außerhalb der unnatürlichen Lichterscheinungen richtig wahrzunehmen. Manche Betroffene beschreiben die visuelle Störung mit dem Tauchen unter Wasser. Alles, was sie sehen, kann verzerrt, verschwommen, zu groß oder zu klein wirken.

Weiterhin kann die Sehfähigkeit so weit eingeengt werden, dass es zu Teilausfällen beim Sichten der Umgebung kommt. Diese als dunkle Fläche in Erscheinung tretende Form der Aura-Migräne nennt sich Skotome. Ein Komplettausfall einer Hälfte des Blickfeldes kommt eher selten vor. Betroffene sehen eine schwarze Wand entweder vor dem rechten oder eben vor dem linken Auge. Diese Erscheinung kann bis zu 30 Minuten andauern bevor sie verschwindet und ein normales Sehen wieder möglich ist.

Zudem kann eine auftretende Aura das Sprachzentrum stören und zu Stottern oder weiteren Sprachausfällen führen.

 

Welche weiteren Migräne-Formen gibt es?

Die akute und die chronische Migräne bezeichnen die Dauer und Ausprägung des jeweiligen Krankheitsbildes und können bei allen Formen der Störung auftreten.

Neben der Migräne ohne Aura und der Migräne mit Aura gibt es noch weitere Arten dieser neurologischen Störung. Einige werden nachfolgend kurz aufgeführt.

Abdominelle Migräne: Die abdominelle Migräne zeigt außergewöhnliche Migräne-Symptome in Form von krampfhaften Bauchschmerzen und wird daher oft falsch interpretiert. Meistens sind Kinder von dieser Form der Migräne-Attacke betroffen. Diese Sonderform ist deshalb so tückisch, weil sie eher an eine Magen-Darm-Verstimmung erinnert als an Kopfschmerzen. Wiederkehrende Bauchschmerzen sollten deshalb immer sorgfältig vom Kinderarzt untersucht werden. Der Schmerz, der von dieser Form ausgeht, wird von Migräne-Patienten als mittel bis schwer eingestuft. Oft stehen neben dem Krampf weitere Symptome wie beispielsweise Blässe, Übelkeit, fehlendes Hungergefühl, Erbrechen und Lichtempfindlichkeit im Vordergrund. Solch ein Anfall kann von einer Stunde bis zu drei Tage bestehen bleiben.

Vestibuläre Migräne: Diese Form wird häufig mit Morbus Meniére, einer einseitigen Erkrankung des Innenohrs, verwechselt und bedarf aus diesem Grund einer Differentialdiagnose. Der Anfall äußert sich in blitzartig auftretenden Schwindel-Attacken. Diese werden meist von Übelkeit sowie Erbrechen begleitet. Ein solcher Migräne-Anfall dauert zirka eine halbe Stunde und mündet anschließend in einen halbseitigen Kopfschmerz.

Retinale Migräne: Diese wenig vorkommende, aber dennoch akute Migräneattacke geht mit schweren Symptomen einher, die vor allem die Augen der Patienten betreffen. Typische Symptome sind beispielsweise Gesichtsausfälle, Sehstörungen und migräneartige Schmerzen.

 

Behandlungsmöglichkeiten bei Migräne

Was kann ein Betroffener bei einem Anfall tun?

Migräne-Betroffene sind meist extrem licht- und geruchsempfindlich und müssen während einer schweren Attacke oft Bettruhe halten. So unterschiedlich stark ein Migräneanfall ausfällt, so unterschiedlich sind auch die empfohlenen Hilfsmittel.

Bei einer leichten Attacke kann es genügen, einen abgedunkelten Raum aufzusuchen und sich dort hinzulegen. Je heftiger der Anfall ist, desto wichtiger ist die Einnahme von entweder rezeptfreien Medikamenten oder von rezeptpflichtiger Arznei, die von einem (Fach-) Arzt verschrieben werden muss.

Erste Hilfe bei einer anhaltenden Migräneattacke liefern rezeptfreie Medikamente mit den Wirkstoffen:

Da Unwohlsein und Erbrechen im direkten Zusammenhang mit einer Attacke steht, ist es ratsam, zusätzlich Mittel gegen Brechreiz bereitzuhalten.

Die sehr gut wirksamen Triptane zeigen in der Therapie bei einem akuten Migräneanfall mit Aura auch sehr gute Ergebnisse. Diese Mittel sind als Zäpfchen, Tabletten oder Kapseln erhältlich, sind aber im Gegensatz zu Paracetamol, Acetylsalicylsäure und Co. teilweise verschreibungspflichtig und dürfen dann nur von dem behandelnden Arzt verordnet werden. Seit einiger Zeit sind bestimmte Triptane (z.B. Naratriptan) in kleinen Tablettenpackungen ohne Rezept erhältlich, sollten aber nur bei ärztlich diagnostizierter Migräne angewendet werden.

Da manche Attacken sehr stark ausgeprägt sind, kommen Betroffene selten ganz ohne schmerz-, krampf- sowie übelkeitsdämmende Medizin aus. Es ist wichtig, dass die Medikamente wohl dosiert und dem Migräneanfall angepasst eingesetzt werden, da bei ständiger Einnahme der Medizin in mäßigen bis hohen Dosen mit Nebenwirkungen zu rechnen ist.

Grundsätzlich sollte eine sinnvolle und abgewogene Therapie mit dem behandelnden Arzt besprochen werden. Von Überdosierungen ist in jeder Hinsicht Abstand zu nehmen. Auch sollten Sie starke Migränemedikamente von Kindern und Haustieren fernhalten und stets sicher sowie separat aufbewahren.

 

Was kann eine langfristige Linderung bewirken?

Neben der medikamentösen Behandlung können Psychotherapie sowie eine Prüfung auf etwaige Lebensmittelunverträglichkeiten einen beginnenden Anfall abfangen oder zumindest lindern.

Weitere hilfreiche Maßnahmen sind:

  • Entspannungsmethoden.
  • Yoga.
  • Genügend Flüssigkeitszufuhr.
  • Eine ausgewogene Ernährung.
  • Leichte sportliche Aktivitäten wie beispielsweise Jogging, Radfahren oder Schwimmen.
  • Ein gleichbleibender Tag-Nacht-Rhythmus.
     

Bisher kann eine Therapie immer nur symptombezogen in Angriff genommen werden, da über die eigentliche Herkunft der Migräne bisher zu wenig bekannt ist. Somit ist eine krankheitsspezifische Therapie mit 100 Prozent Erfolgsaussichten wohl erst zukünftig realisierbar.

Dennoch können Naturmedizin, Akupunktur sowie Akupressur und diätetische Maßnahmen zu kleineren, aber auch größeren Erfolgen führen.

Weitere Forschungen sollen den wahren Grund für die Entstehung der Migräne-Kopfschmerzen endgültig entschlüsseln. Bis dahin müssen sich Betroffene allerdings noch etwas gedulden.

Behandlungsmöglichkeiten bei Migräne

 



X
Spar-Vorteile mit mycareplus
  • Jederzeit Gratis-Versand
  • Kostenfrei und unverbindlich
  • Sofort-Rabatte sichern
  • u.v.m.
Jetzt anmelden »
Bonus Heart Outline
X
  • Bonus Heart Grey Outline
  • Bonus Heart Grey Outline
1.000 Bonus-Herzen geschenkt ab 69 €. Für mycareplus-Mitglieder » 1.000 Bonus-Herzen zusätzlich erhalten.
Gratis-Versand möglich! Nur noch 19,00 € Ihrer Bestellung hinzufügen. Gratis-Versand

✔ 69€

+