Anmelden
mycarePlus
Pharmazeutisch-technische Assistentin Dr. Birgit Witte

Dr. Birgit Witte

Beruf

Pharmazeutisch-technische Assistentin


Studium

  • Magistra Artium Kunstgeschichte an der Universität Hamburg
  • Dr. phil. der Kunstgeschichte an der LMU München


Ausbildung

Berufsfachschule für Pharmazie Dr. v. Morgenstern Lüneburg


Spezialisierungen

Geschichte der Pharmazie


Publikationen

  • Amor maritale. Visuelle Codierungen ehelicher Liebeskonzepte in der Porträtmalerei des Cinquecento. Berlin 2014.
  • Raffael und das Bildnis der Ehefrau. Liebessemantik und aequalitas in der Porträtmalerei des 16. Jahrhunderts. In: Bilder der Liebe. Liebe, Begehren und Geschlechterverhältnisse in der Kunst der Frühen Neuzeit. Hrsg. von Doris Guth, Elisabeth Priedl. Bielefeld 2012, S. 67-98.
  • Amor conjugale. Lorenzo Lotto und die visuelle Codierung ehelicher Liebeskonzepte in der Malerei um 1500. In: Amor sacro e profano. Modelle und Modellierungen der Liebe in der Literatur und Malerei der italienischen Renaissance. Hrsg. von Jörn Steigerwald, Valeska von Rosen. Wiesbaden 2012, S. 103-142.