Anmelden
mycarePlus

9 Tipps gegen trockene Lippen

Von Ulrike Wendt, PTA bei mycare.de
Aktualisiert: 01.07.2022

9 Tipps gegen trockene Lippen

Volle rote Lippen, ein leichter Pinkton oder auch einfach nur etwas glänzendes Gloss – die Lippen werden von vielen gerne geschminkt und hervorgehoben. Umso sinnvoller ist es, diese entsprechend zu pflegen, damit sie geschmeidig und gesund aussehen. Spröde, trockene Lippen bieten zudem Keimen und Bakterien eine Angriffsfläche, wodurch Entzündungen entstehen können.

Warum ist die Haut an den Lippen so empfindlich?

Fachleute bezeichnen den Bereich der Lippen auch als Lippenrot, da das Blut durch die an dieser Stelle sehr dünne Hornschicht durchschimmert. Die dünne Hornschicht ist mit ein Grund, aus dem die Lippen so empfindlich auf äußere Einflüsse reagieren. Wind und trockene Heizungsluft entziehen den Lippen daher mehr Feuchtigkeit als anderen Regionen des Körpers, sodass diese schneller trocken und spröde werden. Zudem fehlt es dem Lippenrot an Schweißdrüsen, die die Haut befeuchten könnten. Talgdrüsen sind nur wenige vorhanden. Der Talg aus den Drüsen bildet normalerweise mit abgestorbenen Hornhautzellen einen Kit, der die Haut schützt und geschmeidig hält. Durch die sehr dünne Hornhaut sterben allerdings an den Lippen kaum Zellen ab, die sich mit dem wenigen Talg verbinden könnten. Im Sommer wie im Winter sollten daher ein paar Tipps beachtet werden, damit die Lippen geschmeidig bleiben und nicht schmerzhaft einreißen oder sich entzünden.

Wie pflege ich meine Lippen am besten?

Ob Sommer oder Winter, ein paar Pflegeroutinen für die Lippen eignen sich in jeder Jahreszeit:

Tipp 1: Viel trinken und für ausreichend Luftfeuchtigkeit sorgen.

Tipp 2: Mit einer weichen Zahnbürste sanft über die Lippen kreisen, um regelmäßig alle abgestorbenen Partikel zu entfernen und die Durchblutung zu fördern. Oder ein Lippenpeeling verwenden.

Tipp 3: Bei eingerissenen Mundwinkeln kann eine Wund- und Heilsalbe mit Dexpanthenol helfen, beispielsweise Bepanthen.

Tipp 4: Trockene Lippen nicht mit der Zunge befeuchten. Der Speichel verdunstet und trocknet die Lippen dadurch weiter aus.

Tipp 5: Hausmittel gegen trockene Lippen: Honig, Avocado oder Olivenöl auf die Lippen tupfen, ein paar Minuten einwirken lassen.

Tipp 6: Lippenbalsam mit pflegenden Inhaltsstoffen auftragen.

 Zusatzinfo: Es ist laut Stiftung Warentest empfehlenswert, auf Paraffinöle zu verzichten. Diese können die Haut auf lange Sicht eher austrocknen, statt sie zu pflegen. Unter anderem enthalten die Lippenpflegestifte von Eucerin und Frei Öl keine Paraffinöle.

Infografik Trockene Lippen: 9 Tipps, um die Lippen wieder geschmeidig zu pflegen

Wie sieht die richtige Lippenpflege im Sommer aus?

Vor allem die Wärmeeinwirkung sorgt im Sommer dafür, dass sich unsere Lippen ausgetrocknet und spröde anfühlen. Durch UVA- und UVB-Einstrahlung wird dieser Effekt verstärkt. Außerdem ist es möglich, auf den Lippen einen Sonnenbrand zu bekommen, da die Haut sehr dünn ist und keine hauteigenen Pigmente für Bräunung und Eigenschutz besitzt (Melanozyten). Ein Sonnenbrand auf den Lippen ist sehr unangenehm und heilt nur langsam ab. Gekennzeichnet ist ein Sonnenbrand auf dem Mund durch gerötete und spröde Lippen, in schlimmen Fällen können auch schmerzhafte Brandbläschen entstehen.

Tipp 7: Um das Lippenrot vor den UV-Strahlen zu schützen, sollten Sie eine Lippenpflege mit Sonnenschutzfaktor auswählen, idealerweise mit mindestens LSF 20. Bei sehr starker Sonneneinstrahlung, wie es im Urlaub am Meer oder im Hochgebirge der Fall ist, muss man sogar auf Pflegestifte mit Sunblocker zurückgreifen.

Wie pflege ich meine Lippen im Winter?

Kalte draußen und trockene Heizungsluft drinnen können der Haut und insbesondere den Lippen Feuchtigkeit entziehen. Vor allem wegen der Kälte sollte die Lippenpflege im Winter etwas anders aufgebaut sein als im Sommer.

Tipp 8: Bei Lippenpflegeprodukten auf einen höheren Anteil an Wachsen achten, da diese einen Schutz vor der Kälte und dem Austrocknen bieten.

Tipp 9: In den Bergen sollten Sie auch im Winter auf einen UV-Schutz auf den Lippen achten – Schnee reflektiert die UV-Strahlung, wodurch die Sonnenbrandgefahr vorhanden ist.

Was sollte ich bei trockenen Lippen nicht tun?

Sind trockene Lippen da, ist es ein schlechter Plan, das Problem zu ignorieren. In den meisten Fällen verschwinden sie nicht von allein, sondern nur durch entsprechende Pflege. Wird den spröden Lippen nicht entgegengewirkt, kann sich das Problem verschlimmern. Risse in der Lippenhaut tun meist sehr weh und können sich entzünden. Außerdem können Keime und Bakterien darüber eindringen und Entzündungen oder Pilzinfektionen verursachen.

Aus diesem Grund ist es auch nicht ratsam, an trockenen Lippen herumzupulen. Dadurch wird die haut noch mehr verletzt, was wiederum für Entzündungen sorgen kann. Beherzigen Sie bei spröden Lippen daher lieber Tipp 2: Mit einer weichen Zahnbürste die abgestorbenen Partikel entfernen.

Autorin PTA Ulrike Wendt

Über unsere Autorin:

Ulrike Wendt | Pharmazeutische Kundenbetreuung
Ich bin seit 17 Jahren Pharmazeutisch-technische Assistentin bei mycare.de. Aufgrund der langen Berufserfahrung und der regelmäßigen Fortbildung sind wir schon Experten in Gesundheitsthemen. Mehr erfahren

Produkte zum Thema Lippenpflege im Sommer Weitere passende Produkte

Weitere zum Thema passende BeiträgeWeitere Themen

Janet, Apothekerin bei mycare.de
Melden Sie sich jetzt zum Newsletter an und sichern sich Vorteile!

Wir informieren Sie regelmäßig über:

  • checkmark Top-Angebote
  • checkmark Neuheiten
  • checkmark Gewinnspiele
  • checkmark Gratis-Zugaben
  • checkmark Gutscheine
  • checkmark Tipps & Beratung
Jetzt abonnieren