Kribbeln und Taubheitsgefühl sind häufig Nervensache

Jeder kennt das Gefühl, wenn die Finger bei frostigen Temperaturen taub werden und schmerzen. Zurück im Warmen gehen das Taubheitsgefühl erst in ein unangenehmes Kribbeln über, ehe es wieder verschwindet. Nicht immer ist die Ursache für Kribbeln und Taubheitsgefühle in den Extremitäten oder anderen Körperbereichen wie dem Gesicht jedoch harmlos.

Foto: Syda Productions / shutterstock.com

Foto: Syda Productions / shutterstock.com

Während Kribbeln eine Empfindungsstörung an der Körperoberfläche ist und in der Regel durch überaktive Nervenenden in der Haut vermittelt wird, entstehen Taubheitsgefühle meist durch unteraktive Nerven. So kann beispielsweise ein Taubheitsgefühl in den Beinen entstehen, wenn der entsprechende Nerv durch langes Sitzen mit angezogenen Beinen abgedrückt wird und keine Signale mehr sendet. Werden die Beine anschließend wieder bewegt, verschwindet das Gefühl von selbst. Ein länger anhaltendes Taubheitsgefühl, das sich nicht auf einen unmittelbaren Auslöser wie eine Fehlhaltung zurückführen lässt, weist dagegen auf eine krankhafte Nervenschädigung hin. Andauerndes Kribbeln, das auch ohne vorhergehende Taubheitsgefühle auftritt, kann ebenfalls auf eine Nervenschädigung hinweisen, die zu falschen, krankhaften Reizen führt. Denn nur selten lässt sich das unangenehme und manchmal sogar schmerzhafte Kribbeln direkt auf einen äußeren Reiz zurückführen. Aber nicht nur über- beziehungsweise unteraktive Nerven können Auslöser von unangenehmen Taubheitsgefühlen und Kribbeln sein.

Ursachen für Taubheitsgefühle und Kribbeln sind vielfältig

Je nach dem, in welchem Körperbereich Taubheitsgefühle und/oder Kribbeln auftreten, sind in der Regel Störungen in den unterschiedlichen Nervenbahnen oder Blutgefäßen Ursache der Sensibilitätsstörungen. Meist gehen Taubheitsgefühle und Kribbeln dabei vom peripheren Nervensystem aus, das die Empfindungen von den verschiedenen Körperbereichen zum Gehirn leitet. So können Taubheitsgefühle, Kribbeln und Schmerzen in den Händen, Füßen und Beinen durch die Kompression einzelner Nerven ausgelöst werden wie beispielsweise bei einem Bandscheibenvorfall. Aber auch Durchblutungsstörungen und Nervenschädigungen infolge von Diabetes mellitus, Alkoholmissbrauchs oder Infektionen kommen als Ursache für Sensibilitätsstörungen vor allem in den Beinen infrage. Im Gesicht werden Sensibilitätsstörungen meist durch eine Schädigung des Gesichtsnervs, Erfrierungen oder Verbrennungen hervorgerufen. Aber auch Durchblutungsstörungen im Gehirn oder ein Migräneanfall können zu Sensibilitätsstörungen im Kopfbereich führen. Treten die Symptome dagegen an mehreren Körperteilen gleichzeitig auf, kommen neben Mangelzuständen auch hormonelle Störungen, Allergien, Giftstoffe, bestimmte Medikamente oder psychische Faktoren als Ursache infrage.

Taubheitsgefühle und Kribbeln als Alarmsignal

Grundsätzlich sollten Sensibilitätsstörungen, die ohne erkennbare Ursache auftreten oder länger anhalten ärztlich abgeklärt werden. Denn neben harmlosen Auslösern wie Kälte oder eingeschlafenen Beinen können auch ernste Ursachen wie Durchblutungsstörungen, ein Bandscheibenvorfall oder Nervenerkrankungen hinter den Beschwerden stecken. Dabei sollten vor allem Taubheitsgefühle, die auf eine Körperhälfte beschränkt bleiben, als Alarmsignal gesehen werden, denn sie können auf einen lebensbedrohlichen Schlaganfall hinweisen, der sofortige notärztliche Hilfe erfordert.

Schlagwörter:

206 Kommentare

  1. Denise sagt:

    Hallo, meine rechte körperhälfte ist taub und kribbelt, auch das Gesicht. Ich bin Migräne-Patient, skoliose und hab eine Atlas-Dens-Fehlstellung. Soll ich eine Schmerztablette nehmen und erstmal warten, ob das was bringt oder direkt in’s Krankenhaus?
    Lieben Gruß
    Denise

    • mycare.de sagt:

      Liebe Denise,
      bitte suchen Sie bei diesen Symptomen UMGEHEND einen Arzt bzw. das Krankenhaus auf.

      Mit freundlichen Grüßen
      Ihr mycare.de-Team

    • Alwine sagt:

      Bei mir kribbelt es, wenn ich mich hinlege im Bein, Arme und Gesicht die ganze Nacht. Bis ich wieder aufstehe. Was kann das sein? Und manchmal auch unten die Füße.

    • mycare.de sagt:

      Liebe Alwine,

      vielen Dank für Ihren Kommentar. Bitte setzen Sie sich mit Ihrem Arzt in Verbindung, um die Ursachen für Ihre Symptome eindeutig abklären zu lassen.
      Wir wünschen Ihnen eine gute Besserung.

      Mit freundlichen Grüßen
      Ihr mycare.de-Team

    • Andrea Graf sagt:

      Hallo Alwine habe genau die gleichen Probleme 🙁
      Wie konnte dir geholfen werden?
      Mir glaubt keiner.

    • Bohm sagt:

      Es sind meistens hier Polyneuropathie ,die hier beschrieben werden und gehören zum Neurolgen.
      Meist ist der Sensible Nerv zerstört

    • Dennis sagt:

      Hallo, ich habe eine Frage. Bei mir kribbelt die linke Gesichtshälfte und der linke Mund und komischer Weise die halbe Zunge. Das Augenkribbeln ist am unangenehmsten, sodass ich nachts nicht richtig schlafen kann. Das geht jetzt seit 5 Tagen so. Was kann man dagegen tun bzw. was könnte das sein? Ich würde mich freuen, wenn jemand einen Rat für mich hätte.

    • mycare.de sagt:

      Hallo lieber Dennis und herzlichen Dank für Ihre Frage.

      Bevor ein medizinischer Behandlungsansatz verfolgt werden kann, muss ein Arzt eine Diagnose stellen. Diese erfolgt aufgrund eingehender Untersuchungen der Symptome und Ihrer medizinischen Vorgeschichte. Bitte wenden Sie sich für einen ersten Rat an Ihren Hausarzt.

      Vielen Dank und eine gute Besserung.

      Herzliche Grüße
      Ihr mycare.de-Team

    • Andi sagt:

      Hallo! Ich habe seit einer Woche die selben Symptome! Hat es bei dir wieder aufgehört/konnte der Arzt helfen?

      Lg, Andi

    • Nick sagt:

      Hallo mycare.de-Team.

      Ich habe seit Jahren eine leichte innere Unruhe und seit einigen Monaten nun ganz extrem, im ganzen Körper und seit einer Woche auch im Gesicht und Kopf, beidseitig gleich.

      Ich habe seit 4 Jahren große Schlafprobleme aber bin sonst mental gut drauf, auch wenn mich die Sache extrem schlaucht und erschöpft macht. Ich habe von diversen Ärzten Antidepressiva bekommen und vertrage das meiste nicht, macht mich nur noch nervöser, sodass ich es kaum aushalte. Ich muss dann immer viel laufen, um da runter zu kommen.

      Habe komische, pulsierende Punkte seitlich am Becken, Wirbelsäule und ob Niere die langsam kommen, so stark verkrampfen, dass ich dann auf der Blackroll massiere bis es langsam weggeht.

      Meine Zehen sind am Morgen immer fast taub, kalt und schwitzig. Beim Gehen tun mir die Füsse weh, wie es von den Knochen kommt…

      War schon beim Hausarzt, drei Spitäler, Neurologen und alle sagen, ich hätte ein psychosomatisches Problem… ich kann das einfach nicht glauben und zweifle den Stempel, welcher heute zu schnell aufgedrückt wird, an…

      Könnt ihr mir noch einen Tipp geben? Im Spital hiess es, ich habe einen Reizdarm, der Bauch kribbelt manchmal ganz masiv… Ich mache mir echte Sorgen und niemand nimmt mich ernst. Hab die Ärzte so satt und traue mich kaum mehr zum Arzt…

      Vielen Dank für eure Hilfe 🙏

    • mycare.de sagt:

      Hallo lieber Nick,

      ein großes Dankeschön für den Kommentar und die dafür genommene Zeit. Ob wirklich ein psychosomatisches Problem oder ein Reizdarm vorliegt, können wir nicht sagen. Aber Sie haben richtig gehandelt, indem Sie sich in medizinische Hände begeben haben. Da Sie bereits in ärztlicher Behandlung sind, sollten die weiteren Schritte mit Ihrem Arzt besprochen werden. Auch alternative Therapieansätze wie Akupunktur oder Osteopathie können Sie sich von ihm erläutern lassen.

      Grundsätzlich können chronische Schlafstörungen unseren Körper und Geist auf Dauer belasten. Ein gesunder Schlaf ist sehr wichtig, weshalb wir Ihnen Tipps für einen erholsamen Schlaf und weitere Informationen zu Schlafstörungen hier zusammengestellt haben: https://www.mycare.de/online-shop/nerven-beruhigung-schlaf/beruhigungs-schlafmittel
      Positive Auswirkungen auf unseren körperlichen Allgemeinzustand haben auch eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung an der frischen Luft.

      Gern sind wir bei weiteren Fragen jederzeit für Sie da und wünschen eine gute Besserung.

      Herzliche Grüße
      Ihr mycare.de-Team

    • Mary sagt:

      Bei diesen Symptomen in der Kombination würde ich per Blutbild und Sonographie (Ultraschall) das wichtigste Hormon-SteuerungsOrgan, die Schilddrüse untersuchen lassen.

    • Alexandra sagt:

      Hallo Nick!

      Ich kenne die unterschiedlichsten Symptome nur zu gut.
      Auch ich wollte lange Zeit nicht wahr haben das dies alles psychosomatisch sein soll.
      Magst Du Dich vielleicht per Mail mit mir austauschen?

      Viele Grüße
      Alexandra

    • Madlen sagt:

      Hallo,

      Auch mir geht es ähnlich. Hab seit einigen Tagen immer wieder kribbeln und Taubheitsgefühle nach einem 3 Monatigen Ärztemarathon der wegen einer Rhythmusstörung begann.
      Nun sagt man mir die aktuellen Symptome wären psychisch. Falls es jemand ähnlich geht, werde mich gerne austauschen.

    • mycare.de sagt:

      Auch Ihnen ein herzliches Dankeschön für den Kommentar, liebe Madlen.
      Gern können Sie sich hier mit anderen Betroffenen austauschen und sind bei Fragen oder Beratungswünschen jederzeit für Sie da.

      Eine gute Besserung und herzliche Grüße
      von Ihrem mycare.de-Team

    • Anm sagt:

      Ich habe die selben Symptome. Wir können ja mal mailen.

    • Miriam sagt:

      Hallo ich heisse Miriam bin 40 Jahre alt!!war schon bei vielen Ärzten wegen dem starken kribbeln in den Füssen! Alle Ärzte sagen es sei psychosomatisch auch habe ich sehr starkes ohrenrauschen! Was kann dass sein? Wäre froh um Hilfe! Lieber Gruss miriam

    • Biene sagt:

      Habe auch dieselben Symptome, bei mir wird auch immer gesagt, kommt von der Psyche. Oder von der Chemo, habe zwei hinter mir, ist jetzt 7 Jahre her. Seit gut 1 Jahr habe ich diese Beschwerden.
      Ist schwer damit fertig zu werden und daher wird es immer schlimmer. Ich hoffe, das es mal besser wird, denn so macht vieles keinen Spass mehr und seit einem 1/2 Jahr habe ich COPD.

    • Dani sagt:

      Hallo Madlen. Könnte dir geholfen werden? Ich habe das nach einer ablation auch.

    • Nadine sagt:

      Hallo,

      Könnten wir uns austauschen? Hab auch diese Probleme einschlafen der Hände, Arme ect

      Lg Nadine

    • Susanne sagt:

      Liebe Alexandra, ich bin gerade auf deinen Kommentar gestoßen. Auch bei mir wurde die Diagnose psychosomatische Erkrankung gestellt und das ganze fing vor 4 Wochen an. Heute bekomme ich ein 24-Stunden-EKG. Jetzt hatte ich mal eine Woche keine Panikattacke und gestern ging es wieder los, als ich in der Straßenbahn saß. Mein linker Arm wurde bis in die kleinen Finger kalt, mein linkes Bein ebenfalls und waren recht schlapp danach. Ich hatte einen hohen Puls und habe am Bahnhof bei uns die Praxis aufgesucht. Dann ging es mir besser aber Puls und Blutdruck waren dennoch etwas hoch. Vielleicht können wir uns ja per E-Mail austauschen, verstehe das alles im Moment selber nicht und immer wenn ich eine Attacke bekomme, bekomme ich noch mehr Angst…

      Lg Susanne

    • Dijana sagt:

      Hallo, ich habe ähnliche Symptome und weiß einfach nicht mehr weiter. Kann mir jemand weiterhelfen?

    • mycare.de sagt:

      Liebe Dijana,

      vielen Dank für Ihre Frage. Um Ihre Symptome genau abklären zu könne, sollten Sie stets einen Arzt aufsuchen. Dieser kann Ihnen nach einer umfassenden Untersuchung eine Diagnose stellen und Sie umfasend über Therapiemaßnahmen und alternative Möglichkeiten beraten.

      Ihnen eine gute Besserung und
      herzliche Grüße von Ihrem mycare.de-Team.

    • Annette sagt:

      Hallo, ich hatte Mitte März Panikattacken mit Kribbeln, Krämpfe und Schwindel am Kopf, Hals, Rachen, Nacken und an den Schultern. Auslöser war eine MRT-Röhre. Seit Mitte April hatte ich dann Angst und Schwindel. Seit 3 Wochen nur noch Krämpfe und im Hals, Rachen und Wangen leichte Krämpfe und Taubheitsgefühl. Ich nehme seit dem 2. Mai ein Antidepressiva aber es hört nicht auf. Es macht mich kirre und es nervt jeden Tag eine andere Stelle. Ich habe auch ein Kloßgefühl im Hals und starken Schleim. Ich bin in Behandlung bei einem Psychater und Psychotherapeuten. Ich hoffe auf Besserung aber der Gedanke, es könnte etwas anderes sein, plagt mich… Wer hat auch Erfahrung mit den Symptomen?

    • Annette sagt:

      Hat jemand das gleiche schon hinter sich und kann mir mehr darüber Auskunft verschaffen…?

    • Antje sagt:

      Hallo Alexandra.
      Deine Antwort galt eigentlich Nick aber ich würde mich gern mit dir austauschen, da ich genau die gleiche Diagnose bekommen habe und ich nicht richtig dran glauben kann…

      LG Antje

    • Nancy sagt:

      Hallo .Ich habe seid gestern wieder dieses Gribbeln in der Stirn über dem Nasenbein und teilweise auf den Wangenknochen…..was tust du dagegen?

    • Nadine sagt:

      Hallo Alexandra, bin gerade auf deinen Kommentar hier gestoßen weil ich auch seit Monaten unter Symptomen leide die mich extrem beeinträchtigen. Auch ich habe den Verdacht dass es psychosomatisch ist, zumal kein Arzt etwas anderes diagnostizieren konnte. Vor allem kribbeln im ganzen Körper, immer Anspannung, schmerzende Muskeln und Augen, Fahrigkeit, Gereiztheit… um nur einiges zu nennen. Ich schaffe es einfach nicht damit klarzukommen, sprich, es zu akzeptieren und damit zu „leben „. Wenn du magst können wir uns ja mal austauschen. Liebe Grüße Nadine

    • Renate sagt:

      Hallo Nick, mir geht es genauso. Die gleichen Symptome… sämtliche Mrt… Klinik… Wirbelsäule abgenützt. Man sagt, das meiste sei die Psyche. Damit möchte ich mich nicht abfinden und ständig Antidepressiva essen.

    • Anna sagt:

      Liebe Renate und lieber Nick! Ich möchte euch ermutigen der Psychosomatik eine Chance zu geben. Sonst kann es sich nur verschlimmern und das Leiden ist kaum zu ertragen. Ich wollte fast 10 Jahre lang nicht wahrhaben, dass ich eine psychische Störung habe. Denn es gibt auch Behandlungsmethoden die auch ohne Tabletten heilen. Ich bin zum Beispiel mit der humanistischen Psychotherapie fast alle meine körperlichen Dauerbeschwerden los geworden. Am besten ihr recherchiert im Internet über die Hintergründe der Psychologie, psychischen Krankheiten, wie unsere Psyche funktioniert und wie sie unser Verhalten und körperlichen Zustand beeinflusst. Und dann euch an einen Psychotherapeuten wendet.

    • Mareike sagt:

      Hallo Anna,
      ich würde mich gerne mit dir einmal austauschen… Habe auch schon einen langen Leidensweg hinter mir, mit etlichen Ärzten, Krankenhäusern, etc.
      Nun sagte mir ein Arzt, dass er vermutet, dass es sich um ein psychosomatisches Problem handelt, da körperlich nichts festgestellt werden konnte. So recht will oder kann ich das auch nicht glauben (da man ja immer denkt, dass man alles gut „verpacken“ kann) und ich würde mich sehr gerne mit „Gleichgesinnten“ austauschen. Lg

    • Lisa sagt:

      Ich habe seit ca. 6 Wochen Gefühlsstörungen in den Beinen sobald ich mich hinlege, jedoch nur wenn mein Oberkörper leicht erhöt liegt, v.a. das rechte Bein „schläft“ dann komplett ein, beginnt wie Feuer zu brennen. Der kleine Zeh und das gesammte Fussrist sind taub, dies aber fast ständig. Ich hatte bereits eine Diskushernie am C5 und C6 diese Symptome waren ähnlich aber Schmerzhafter mit Taubheit im linken Arm und Daumen, Zeigefinger. Ich weiss, ich muss zum Arzt, habe Angst vor Durchblutungsstörungen..

    • mycare.de sagt:

      Liebe Lisa, danke für Ihre Nachricht. Bitte gehen Sie unbedingt zum Arzt und lassen Sie die Symptome abklären. Nur ein Mediziner kann eine eindeutige Diagnose stellen und Sie daraufhin behandeln.

      Vielen Dank und eine gute Besserung,
      Ihr mycare.de-Team

  2. Birgit sagt:

    Hallo, bei mit kribbelt es seit gestern im Gesicht und Lippe. Es sind wie tausende Nadelstiche. Leide seit Jahren unter Angst und Panikattacken. Lg

    • mycare.de sagt:

      Vielen Dank für Ihre Nachricht, liebe Birgit. Bitte wenden auch Sie sich an Ihren Arzt. Dieser kann Ihre Symptome genau abklären und mit Hilfe Ihrer Krankengeschichte eine eindeutige Diagnose stellen. Zudem kann er Ihnen bei Ihren Angst- und Panikattacken helfen und gemeinsam mit Ihnen Therapieansätze erörtern.

      Wir wünschen Ihnen eine gute Besserung und
      herzliche Grüße,
      Ihr mycare.de-Team

  3. Sabrina sagt:

    Hallo, bei mir kribbelt es wenn ich gehe in meinem linken Bein bis hin zum Gesicht. Es tritt jedes mal auf auch wenn ich nur ein paar Schritte laufe, sollte ich zum Arzt gehen? LG Sabrina

    • mycare.de sagt:

      Herzlichen Dank für den Kommentar, liebe Sabrina. Um Ihre Symptome genau abklären zu könne, sollten Sie stets einen Arzt aufsuchen. Dieser kann Ihnen eine eindeutige Diagnose stellen, besonders wenn Ihre Symptome gehäuft auftreten.

      Ihnen eine gute Besserung und
      herzliche Grüße wünscht Ihr mycare.de-Team

    • Andrea sagt:

      Hallo Sabrina, das Gleiche habe ich auch mit extremen Schwindel dazu. Dein Beitrag ist schon etwas her. Magst du dich trotzdem austauschen?

  4. Alex sagt:

    Hallo,
    bei mir kribbelt und drückt es seit ca. 3 Wochen eigentlich durchgehend am Kopf und der Kopfhaut…. Ich war bereits beim Arzt der im Blutbild nichts festellen konnte und im Krankenhaus für ein CT war ich auch schon. Diese konnten ebenfalls nichts negatives im Gehirn bzw. Kopfbereich entdecken.
    Bin ein bisschen ratlos weil es nicht weggeht, mir mein Arzt bzw. das Krankenhaus aber auch keine konkreten Tipps oder Infos geben konnten. Was soll ich tun wenn es nicht aufhört?

    • mycare.de sagt:

      Danke für Ihre Nachricht, lieber Alex.
      Da das Thema in ärztliche Hände gehört, sollten die weiteren Schritte mit Ihrem Arzt besprochen werden.
      Dieser kann Sie auch über alternative Therapieansätze aufklären oder Sie gegebenenfalls an einen Facharzt überweisen.

      Wir wünschen Ihnen eine gute Besserung.
      Herzliche Grüße,
      Ihr mycare.de-Team

    • Hikaru sagt:

      Hallo Alex,
      Ich habe dasselbe Problem, blutanalyse, MRI etc., alles ist in Ordnung und doch kribbelt es immer noch an den Füßen, Waden, Armen und im Gehirn (eher links). Ich nehme Gabapentin, aber das scheint auch nicht zu helfen.
      Haben Sie die Symptome immer noch? Bei welchem Arzt waren Sie?
      LG Hikaru

    • Nini sagt:

      Hallo HiKaro, ich habe die ähnlichen Symptome. Können Sie mir sagen, ob es ihnen besser geht, beziehungsweise ob ihnen geholfen werden konnte?

    • Nini sagt:

      Hallo Alex, hast du bereits eine Diagnose erhalten, beziehungsweise geht es dir besser?

    • Tina sagt:

      Hey lex, habe dasselbe Problem seit Monaten. Arzt schenkt mir keinen Glauben. Hast du Ergebnisse? ;( Bin psychisch völlig angeschlagen.

    • Renate sagt:

      Hallo.
      Ich bin auch total hilflos. Krankenhaus, Ärzte, Untersuchungen und keiner kann mir konkret etwas sagen.
      Ich habe seit Dez. 2018 ein Taubheitsgefühl im Gesicht bis zum Haaransatz. Es wurde besser und wieder schlechter. Ein ewiges hin und her. Mittlerweile ist es ein Dauerzustand auf der Stirn und um den Augenbereich. Zum wahnsinnig werden. Mir wurde vor 2 Monaten Vitamin B verabreicht aber ich merke keine Besserung.

    • mycare.de sagt:

      Liebe Renate,

      ein herzliches Dankeschön für Ihren Kommentar. Da Sie sich bereits in ärztlicher Behandlung befinden, sollten die weiteren Schritte mit Ihrem Arzt besprochen werden. Gern können Sie sich auch eine Zweitmeinung einholen.

      Eine gute Besserung und herzliche Grüße
      wünscht Ihnen Ihr mycare.de-Team

    • Nancy sagt:

      So beginnt es jetzt bei mir…..so eine art gribbeln brennen Taubheitsgefühl auf der Stirn jetzt mittlerweile von der Stirn bis unter die Augen werde wahnsinnig alle sagen das sind bestimmt die Nerven aber was ich dagegen tun kann sagt mir keiner…. hat es etwas gegeben was dir bis jetzt mal geholfen hat? Würde nich über eine Antwort freuen.

  5. Oxana sagt:

    Hallo, ich bin seit 7 Tagen auf Mallorca , seit Donnerstag habe ich mit kribbeln und Schwindel zu kämpfen , es fängt immer damit an das vor meinen Augen alles anfängt zu schwimmen dann kommt das kribbeln im Gesicht und geht weiter durch den ganzen Körper , mal nur eine Hälfte mal komplett , ich fliege heute Nacht nach Hause hoffe nur noch heile zu Hause anzukommen , habe aber Angst das es ein Schlaganfall sein könnte 🙈

    • mycare.de sagt:

      Vielen Dank für Ihren Kommentar, liebe Oxana.
      Auch Sie sollten bitte einen Arzt aufsuchen, da nur dieser Sie eingehend untersuchen und Ihre Symptome genau abklären kann. Bitte versuchen Sie bis dahin ruhig zu bleiben, da Schwindelgefühle und Kribbeln verschiedene Ursachen haben können.
      Haben Sie das Gefühl, dass sich Ihr Zustand verschlechtert, wenden Sie sich bitte umgehend an den Notfalldienst. Auch auf Mallorca können Sie im Ernstfall die 112 wählen, dort wird Ihnen gern auf deutsch weitergeholfen.
      Nachdem der Arzt Ihnen eine eindeutige Diagnose gestellt hat, können Sie von Ihm die nötigen Informationen über geeignete Therapieansätze erhalten.

      Wir hoffen, Sie kommen gut in Deutschland an und wünschen Ihnen eine gute Besserung.
      Herzliche Grüße, Ihr mycare.de-Team

  6. Jana sagt:

    Hallo, habe seit Mi. ein druck auf der Stirn auf der linken seite u.das kribbelt u.geht ab und zu bis an die Nase runter u.dann wirds kurz wieder besser und dann spür ich wieder nur einen druck. Hatte während der Autofahrt die Klimaanlage an, kann es auch von dem kommen?

    • mycare.de sagt:

      Hallo liebe Jana.
      Herzlichen Dank für Ihren Kommentar. Aufgrund der umfassenden Untersuchungsmöglichkeiten, kann nur ein Arzt Ihre Beschwerden genau abklären und eine eindeutige Diagnose stellen. Dieser informiert Sie anschließend auch gern über Therapiemöglichkeiten, welche durch Ihre Apotheke unterstützt werden kann.

      Wir wünschen Ihnen eine gute Besserung und herzliche Grüße, Ihr mycare.de-Team

    • SaBa sagt:

      Darf ich fragen wenn ein Arzt nicht’s glaubt und hilft warum es dann diese Seite gibt? Leute suchen um Hilfe und werden weiter nur abgestossen.

    • mycare.de sagt:

      Lieber SaBa,

      vielen Dank für Ihre Nachricht. Natürlich würden wir gern all die Fragen genau beantworten, jedoch können wir keine Ferndiagnosen stellen. Eine eindeutige Diagnose kann nur ein Arzt nach eingehender Untersuchung des Patienten stellen. Da das Thema in medizinische Hände gehört, können wir deshalb meist nur an den Arzt verweisen.

      Gern können sich Betroffene hier auf der Seite untereinander austauschen. Bitte beachten Sie jedoch, dass es sich hierbei um subjektive Meinungen handelt und nicht um ärztliche Ratschläge.

      Wir wünschen Ihnen eine gute Woche & herzliche Grüße
      Ihr mycare.de-Team

    • Caroline sagt:

      Hallo Jana,
      ich habe genau die gleichen Symptome und auch schon einige Ärzte hinter mir. Was ist denn bei dir raus gekommen?

  7. Dani sagt:

    Hallo…wurde in der Nacht wach und spürte meine Beine nicht mehr…wirkten eingeschlafen! Konnte dann gleich wieder gehen, hatte aber grosse angut! Was soll ich tun?

    • mycare.de sagt:

      Hallo Dani, vielen Dank für Ihre Nachricht.
      Das Thema gehört in ärztliche Hände, weshalb Sie die Symptome umgehend von Ihrem Arzt abklären lassen sollten.

      Ihnen eine gute Besserung und herzliche Grüße
      Ihr mycare.de-Team

  8. Paola sagt:

    Hallo habe seid ca.3 Wochen ein kribbeln unter den Füßen und es zieht ab und zu hoch am rechten arm spüre ich mein klein ring Mittelfinger nicht so es kribbelt total.

    • mycare.de sagt:

      Danke für Ihren Kommentar, liebe Paola.
      Auch Ihnen können wir nur raten umgehend Ihren Arzt aufzusuchen. Dieser kann Sie umfassend untersuchen und, basierend auf den Ergebnissen, eine eindeutige Diagnose stellen.

      Wir wünschen Ihnen eine schnelle und gute Besserung.

      Herzliche Grüße
      Ihr mycare.de-Team

  9. manuel sagt:

    Hallo,
    ich habe seit 2 Tagen im unteren Bauchbereich ein Kribbeln wie wenn man eine lokale Anästhesie bekommt. Es schmerzt nicht, ist jedoch unangenehm und ich empfinde ein wenig Taubheitsgefühl.

    Was könnte das sein?
    Arzt aufsuchen?
    Grüsse Manuel

    • mycare.de sagt:

      Lieber Manuel,

      auch Ihnen danken wir sehr für Ihren Kommentar. Bitte suchen Sie Ihren Arzt auf und lassen die Symptome von ihm abklären, da nur der Arzt sie eingehend untersuchen und eine eindeutige Diagnose stellen kann.
      Zudem können Sie sich von ihm über individuelle Therapiemöglichkeiten aufklären lassen.

      Wir wünschen Ihnen eine gute Besserung und ein schönes Wochenende!

      Herzliche Grüße
      Ihr Team von mycare.de

  10. Irina sagt:

    Hallo. Ich hatte vor ca. 2 Wochen eine Verdickung unterm Kinn.
    Ich dachte vielleicht Lymphknoten.
    Dann hat es sich aufgeteilt in längliche, dünnere Geschwülste. Die waren heiss, manchmal pochend und schmerzten. Nach ein paar Tagen waren die kleiner und fester, nicht mehr so schlimm. Jetzt wird das Kinn taub/kribbelnd. Was könnte das sein ?
    Ärzte sind bei uns zu wenig und auch Urlaubszeit. Ich möchte nicht unnötig hin.

    • mycare.de sagt:

      Vielen Dank für Ihre Frage, liebe Irina.

      Leider kann nur ein Arzt Sie eingehend untersuchen und eine eindeutige Diagnose stellen. Bitte suchen Sie umgehend einen Arzt auf. Kein Besuch ist unnötig, wenn es um die eigene Gesundheit geht.
      Wir wünschen Ihnen eine angenehme Woche und eine gute Besserung.

      Herzliche Grüße
      von Ihrem mycare.de-Team

  11. Tabea sagt:

    Hallo, habe seit Wochen immer wieder Kribbeln im linken Arm und Bein was kann das sein?

    • mycare.de sagt:

      Liebe Tabea,

      das Kribbeln kann mehrere Ursachen haben. Bitte setzen Sie sich mit Ihrem Arzt in Verbindung, da nur dieser Sie umfassend untersuchen und Ihre Symptome eindeutig abklären kann.
      Wir wünschen Ihnen eine schöne Woche und gute Besserung.

      Beste Grüße von
      Ihrem mycare.de-Team

  12. heike sagt:

    Ich hatte eben beim Stadtbummel plötzlich die rechte Seite kommplettes Kribbeln und meine rechte Wange fühlte sich plötzlich heiß an und die Gesichtshälfte wie betäubt.

    • mycare.de sagt:

      Danke für Ihre Nachricht, liebe Heike.

      Auch Sie sollten Ihren Arzt aufsuchen und die Symptome eindeutig abklären lassen. Nur der Mediziner kann Sie umfassend untersuchen und eine genaue Diagnose stellen.

      Eine schöne Woche und gute Besserung
      wünscht Ihr Team von mycare.de

  13. Nicole sagt:

    Hatte heute morgen plötzlich ein Kribbeln und Taubheit in der linken Gesäßhaelfte und am Bauch. Leide auch unter Migräne mit aura. Sollte ich zum Neurologen?

    • mycare.de sagt:

      Liebe Nicole, herzlichen Dank für Ihre Frage.

      Der erste Gang sollte Sie zum Hausarzt führen. Wenn dieser Ihre Symptome nicht eindeutig abklären kann, wird er Sie an einen Spezialisten verweisen.
      Gern klärt Sie der Mediziner über Ihr individuelles Krankheitsbild und über notwendige Therapiemöglichkeiten auf.

      Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Donnerstag und eine gute Besserung.

      Herzliche Grüße
      Ihr mycare.de-Team

  14. Angelika sagt:

    Hi, ich habe seit 10 Jahren Taubheitsgefühle hauptsächlich rechts, vom Fuß bis zum Brustkorb, unterschiedlich stark, meist in Stresssituationen aber auch im Ruhezustand. Ich habe alle Fachärzte durch und alle Untersuchungen. Auch Psychologen können mir nicht helfen, habe sogar 3 verschiedene Antidepressiva probiert, um psychisches auszuschließen. Was kann ich noch tun?
    Love & Light, Angy

    • mycare.de sagt:

      Hallo liebe Angelika.

      Vielen Dank für Ihre Nachricht. Da schon verschiedene Untersuchungen durchgeführt wurden, muss die weitere Vorgehensweise von den Ärzten entschieden werden. Bitte wenden Sie sich an Ihren Hausarzt bzw. den Facharzt Ihres Vertrauens.

      Wir wünschen Ihnen viel Erfolg, eine gute Besserung und ein schönes Wochenende.

      Herzliche Grüße
      Ihr mycare.de-Team

  15. Jannika sagt:

    Ich habe schon seit einigen Wochen Taubheitsgefühle an den Lippen und leicht in beiden Wangen.
    Außerdem sind sie in den Füßen extrem. Es hält teilweise auch stundenlang an.
    Dazu erwähne ich auch, dass ich diagnostizierte Depressionen und Angssstörungen habe.

    Die Symptome treten willkürlich auf, mal sind sie da, mal sind sie weg.
    Ich bin sehr beunruhigt.

    Ich muss noch dazuerwähnen, dass mein Hausarzt gerne mit Medikamenten um sich wirft.
    Psychopharmaka habe ich schon einige durch.

    Ich bin verzweifelt und suche dringend Hilfe..

    • mycare.de sagt:

      Liebe Jannika,

      auch Ihnen danken wir für den ausführlichen Kommentar.
      Da eine Diagnose nur nach eingehenden Untersuchungen vom Arzt gestellt werden kann, müssen wir Sie an Ihren Mediziner oder einen Facharzt verweisen. Gern können Sie sich weitere medizinische Meinungen, neben der von Ihrem Hausarzt, einholen. Bei mentalen Vorerkrankungen, kann auch das Einbeziehen eines Psychologen hilfreich sein.

      Wir wünschen Ihnen eine gute Besserung und eine schöne Restwoche.

      Herzliche Grüße
      Ihr mycare.de-Team

  16. Dennis sagt:

    Hallo,

    seit Mitte Juni habe ich Sensibilitätsstörungen im rechten Unterarm. Hatte im März ein Kopf und Hws Bws und LWS MRT inkl. Kontrastmittel. Neurologe winkt die Symptome ab, da Blut, NLG und MRT von Mitte März unauffällig sind. Er hält z.B. Einen Hirntumor für unwahrscheinlich. Sehen sie das auch so?

    • mycare.de sagt:

      Danke für Ihren Beitrag, lieber Dennis.

      Wir können Ihnen leider keine eindeutige Diagnose stellen. Dies kann nur ein Arzt, aufgrund vorangegangener, umfassender Untersuchungen. Sollten Sie sich bezüglich der Ergebnisse unsicher sein, können Sie gern weitere medizinische Meinungen einholen.

      Ihnen eine gute Besserung & eine schöne Restwoche
      wünscht Ihr mycare.de-Team

  17. Thorsten sagt:

    Hallo,
    ich habe seit 4-6 Tagen über der linken Augenbraue auf höhe der Stirn ein ganz leichtes kribbeln / Taubheitsgefühl. Die letzte Zeit war recht stressig, aber nicht schlimmer als sonst. Haben Sie eine Idee?

    • mycare.de sagt:

      Hallo lieber Torsten,

      vielen Dank für Ihre Frage. Nur der Arzt kann aufgrund umfassender Untersuchungen eine eindeutige Diagnose stellen. Besonders bei wiederkehrenden Symptomen sollte ein Arzt aufgesucht werden.

      Gern sind wir bei weiteren Fragen für Sie da.

      Eine schöne Restwoche wünscht Ihnen Ihr mycare.de-Team

  18. Christel sagt:

    Mir kribbelt es im Gesicht & Nacken, Rücken. Immer wenn ich ins Bett gehe, komme nicht mehr zum Schlafen. Auf dem Kopf auch. Wenn ich kratze, habe ich Haare in der Handy. Es nervt & raubt den Schlaf. Ich hatte vor knapp 4 Jahren einen Schlaganfall, nix zurück geblieben. Das Jucken hatte ich vor dem Schlag schon. & Bandscheibenvorfall, im Rücken unten. Was kann es sein? Im Klinikum untersucht, wissen es nicht! Sind es die Nerven?

    • mycare.de sagt:

      Dankesehr liebe Christel für diesen ausführlichen Bericht.

      Eine eindeutige Diagnose kann nur ein Arzt nach eingehender Untersuchung stellen. Da schon Untersuchungen durchgeführt wurden, muss die weitere Vorgehensweise von den Ärzten entschieden werden. Gegebenenfalls können Sie auch andere Ärzte und Fachärzte zu Rate ziehen. Auch psychische Ursachen wie Stress u.ä. sollten ausgeschlossen werden können.

      Gern sind wir bei weiteren Fragen jederzeit für Sie da.

      Eine gute Besserung und herzliche Grüße
      wünscht Ihr Team von mycare.de

  19. Heidi sagt:

    Hallo, ich habe Angst ein Raucherbein zu haben. Seit einem Jahr krippelt es stark im rechten Bein aber nun kommen noch Beinschmerzen dazu. Mein Hausarzt meint eher es komme von den Bandscheiben. Komisch ist, dass wenn ich den Rücken beuge, das Bein besonders krippelt.

    • mycare.de sagt:

      Liebe Heidi,
      herzlichen Dank für Ihren Kommentar.

      Da ihr Hausarzt von den Bandscheiben als Ursache ausgeht, muss auch die weitere Vorgehensweise von den Ärzten entschieden werden. Wir können keine Diagnosen stellen, dies kann nur Ihr Arzt, aufgrund.
      Gern können Sie eine weitere ärztliche Meinung einholen und andere Ärzte oder Fachärzte zu Rate ziehen.

      Haben Sie weitere Fragen? Gern helfen wir Ihnen weiter.

      Eine gute Besserung und herzliche Grüße
      vom mycare.de-Team

  20. Silvia sagt:

    Hallo ich bin 43 Jahre alt und habe schon. Seit langem das Problem das mir meine Hände arme und beine und Füsse einschlafen manchmal bis hoch zum Nacken wenn ich sitzen oder liegen noch schlimmer fast so als wären sie taup ich habe auch leider die letzten Jahre extrem zu genomme. Habe auch schon meine Ernährung umgestellt Sport gemacht und auch abgenommen aber leider sehr erfolgreich bin ich nicht so wirklich was meinen Sie warum mir alles einschläft vielen Dank schon mal für ihre Antwort

    • mycare.de sagt:

      Hallo liebe Silvia und vielen Dank für Ihren Kommentar.
      Ob das „Einschlafen“ Ihrer Extremitäten mit Ihrem Gewicht zusammenhängt lässt sich pauschal nicht sagen. Die Ursache lässt sich nur durch eine ärztliche Untersuchung feststellen. Als Apotheke können wir keine medizinische Diagnose stellen, weshalb wir Sie bitten möchten, Ihren Arzt aufzusuchen. Dieser kann dem Ganzen eingehend auf den Grund gehen.

      Bei weiteren Fragen oder Beratungswünschen sind wir gern für Sie da.

      Eine gute Besserung und herzliche Grüße
      von Ihrem mycare.de-Team

  21. Daniela K. sagt:

    Angefangen hat es mit BWS Schmerzen, Kälte/Hitzegefühl in 2 Wirbel, ich hatte auch grippeähnliche Symptome.
    Dann kribbelte der Rücken, als hätte ich mein TENS Gerät dran, fies wurde es, als mein Schultermuskel dann über Wochen brannte wie Feuer.

    Hinzu kam in meinem rechten Arm ein Hitzegefühl, auch als wäre er eine „Pranke“ und prickeln, wie im Whirlpool. Dann kam die rechte Gesichtshälfte hinzu, kurz danach der Hinterkopf, als bekäme ich ständig eine Gänsehaut.
    Monate später fing es mit der rechten Wade an, hoch in den Oberschenkel, nun der Po.

    Im Bein auch die Hitze, das ich denke, ich mache in die Hose und „es läuft mir das Bein runter“, was nicht der Fall ist.

    Nun auch die rechte Rückenhälfte, von BWS nach oben und seit 2 Tagen ist meine Vorderseite gefühlloser, ich pieke mit dem Fingernagel fast blutig, bevor ich es spüre.
    Und am schlimmsten: dieses ununterbrochene brennen meiner Schultermuskulatur, schlimmer bei Bewegungen, und elektrische Schläge.
    Ich war bei Neurologen: Nervenmessung Beine/Arme o.B.
    Orthopäden: kann mich bücken, mehr war die Untersuchung nicht wert.
    Neurochirurgen: hier mal ein MRT, kein Bandscheibenvorfall, keine OP, was will ich denn.

    Nun kippe ich auch mal um, wenn ich meinen Kopf nach links drehe, kann vor Schmerz kaum tief Luft holen, muß husten. Hausarzt schickt mich in die Klinik, wg. Gefäße, die nehmen mich in die Neurologie auf, sehen die Vorbefunde, wurde alles gemacht, was will ich denn…….

    Was nutzt der Hinweis zum Arzt zu gehen, wenn in nun 1 Jahr gut 12 Arztbesuche keiner Lust hat, eine Diagnostik zu betreiben? Ich kann mich vor Schmerz kaum noch bewegen, rühre ich mich nicht, geht´s mir fast gut.
    Komme gerade aus der Klinik die ein EEG vorschlagen, dann könne ich entlassen werden…..wozu, wenn der Rücken schmerzt, die rechte Körperhälte pickelte, taub wird und das EEG beim Hausneurologen eh o.B. war?

    Ich schreibe dies, in der Hoffnung, das einer einen Tip hat, wo kann man noch hin, gibt es Leute, die Hilfe wo fanden?!
    Lassie gibt es nicht, aber Dr. House ist auch „tot“.
    Danke!

    • mycare.de sagt:

      Liebe Daniela,

      wir danken Ihnen sehr für Ihre Nachricht und die dafür genommene Zeit. Wie Sie mitteilten, konnten selbst die Fachärzte nach all den Untersuchungen keine eindeutige Ursache feststellen. Wir als Apotheke können leider keine Diagnose geben, weshalb die weitere Vorgehensweise von den Ärzten entschieden werden muss. Diese haben auch die medizinische Fachkenntnis, um weitere Diagnoseansätze zu verfolgen.

      Wir hoffen, dass Ihnen schnell weitergeholfen werden kann und wünschen eine gute Besserung!

      Alles Gute und herzliche Grüße
      von Ihrem mycare.de-Team

    • Martina D. sagt:

      Hallo,
      Ich habe identische Symptome, bei mir begann das alles vor nunmehr fast 4 Jahren. MRT Kopf, HWS, LWS, Stanzbiopsie ergab alles keinen Befund. Auch wurde ich mehrfach auf Borelliose behandelt (aktive Borelliose 2013).
      Kurzfristig hilft immer Physiotherapie im Nackenbereich, dann lässt das Kribbeln was nach.
      Gibt es bei Ihnen mittlerweile eine Diagnose? Im Moment schmerzt mein rechtes Schulterblatt extrem und der rechte Arm/Hand ist seit Monaten leicht angeschwollen und unempfindlicher.
      Liebe Grüße
      Martina

  22. Ariana sagt:

    Bei mir kriebelt es seit einigen wochen im bauch oberhalb

    • mycare.de sagt:

      Danke für Ihren Kommentar, liebe Ariana.

      Bei häufigen oder länger andauernden Symptomen sollten Sie Ihren Arzt informieren. Dieser kann Ihnen erläutern, ob die Nerven für das Kribbeln verantwortlich sind oder ob es andere Ursachen gibt.
      Wir wünschen Ihnen eine gute Besserung.

      Herzliche Grüße
      Ihr mycare.de-Team

  23. Janina sagt:

    Bei mir kribbeln die Beine und Unterarme seit ca. 6 wochen. Ich war bereits beim Orthopäden und beim Neurologen, beide Befunde weitesgehend unauffällig. Ich soll nun in die Klinik für eine Nervenwasserentname. Zu dem kribbeln habe ich auch noch andere symtome. Aber was mich aktuell beunrunigt, ist dass das kribbeln seit 3 tagen komplett verschwunden ist. Jetzt frage ich mich was passiert ist bzw ob ich die nervenwasserentname immernoch machen sollte…

    • mycare.de sagt:

      Vielen Dank für die Nachricht liebe Janina.

      Hierfür fragen Sie am Besten direkt bei Ihrem behandelnden Arzt nach. Dieser kann Ihnen erläutern, ob eine Nervenwasserentnahme bei ausbleibenden Symptomen sinnvoll ist und Sie über das weitere Vorgehen informieren.

      Eine gute Besserung und herzliche Grüße
      wünscht Ihnen Ihr mycare.de-Team

  24. Chris sagt:

    Schönen guten Tag, ich habe mal eine Frage. Ich habe durch Dehnübung der linke Kopfdreher-Muskel – weiß jetzt nicht genau wie der heißt – so ein linkes Ziehen am linken Hals und Kribbeln am Gesicht und Stirn. Was kann man dagegen machen? War auch schon bei mehreren Ärzten, MRT, Neurologe.

    • mycare.de sagt:

      Lieber Chris, danke für Ihre Frage.
      Da das Thema in ärztliche Hände gehört und Sie bereits untersucht wurden, sollten die weiteren Schritte mit Ihrem Arzt besprochen werden.
      Dieser kann Sie auch über alternative Therapieansätze aufklären oder Sie gegebenenfalls an einen Facharzt überweisen.
      Wir hoffen, dass Ihnen schnell weitergeholfen wird und wünschen eine gute Besserung!

      Herzliche Grüße,
      Ihr mycare.de-Team

  25. Marion sagt:

    Meine Tochter hat vor knapp einer Woche über Taubheit auf der rechten Seite der Lippe oben und unten geklagt. 4 Tage später war es die ganze Rechte Gesichtshälfte. Wir sind ins Krankenhaus und dort hat man sie wieder heim geschickt. Sie soll sich einen Termin für ein MRT des Kopfes anmelden. Das dauert Wochen. Heute ist der 6. Tag und jetzt fängt die Taubheit auch im Mund an, aber eben nur rechts. Wir sind ratlos. Was kann das sein?

    • mycare.de sagt:

      Hallo liebe Marion,

      herzlichen Dank für Ihre Frage. Jedoch kann nur ein Arzt dies eindeutig beantworten und eine Diagnose stellen. Die Taubheitsgefühle können verschiedene Ursachen haben, weshalb Ihre Tochter umfassend untersucht werden muss und zum Beispiel eine Magnetresonanztomographie (MRT) durchgeführt wird. Natürlich sollten Sie bei weiterschreitender Symptomatik erneut den Arzt aufsuchen.

      Wir wünschen Ihrer Tochter eine gute Besserung!

      Beste Grüße
      von Ihrem mycare.de-Team

    • Sophie sagt:

      Faziale Paresis. Hatte ich auch. Sowas gehört unbedingt gecheckt, da auch eine Hirnhautentzündung im Anfangsstadium dazu gehören kann.

  26. Ricardo sagt:

    Hallo, gestern war mein Gesicht taub und ich hatte Druck auf dem Ohr.

    • mycare.de sagt:

      Herzlichen Dank für die Nachricht, lieber Ricardo.

      Bitte suchen Sie bei andauernden oder wiederkehrenden Beschwerden Ihren Arzt auf. Dieser kann die Symptome ablären und Sie bei eindeutiger Diagnose über mögliche Therapieansätze aufklären.
      Vielen Dank und eine gute Besserung!

      Liebe Grüße
      Ihr mycare.de-Team

  27. Bianca sagt:

    Hallo,
    ich leide seit 6 Wochen an starken Schmerzen im Rücken, auch mit Kribbeln in den Beinen und Taubheitsgefühl. Bin in Behandlung und muss bald zum MRT. Ich soll einen Bandscheibenvorfall an der L5 haben. Seit wenigen Tagen habe ich in einen Lippen ein Kribbeln und auch vorne an der Zunge bis zur Mitte. Kann das Kribbeln davon kommen?

    • mycare.de sagt:

      Liebe Bianca,

      dankeschön für Ihre Frage. Da das Thema in medizinische Hände gehört und Sie sich bereits in Behandlung befinden, sollte Ihr behandelnder Arzt diese Frage beantworten. Dieser hat einen umfassenden Überblick über Ihre Krankengeschichte und ärztlichen Unterlagen.
      Wir wünschen Ihnen eine schnelle und gute Besserung!

      Herzliche Grüße
      Ihr Team von mycare.de

  28. Sabine sagt:

    Hey, habe seit ein paar Wochen Kribbeln im Fuß bis in die Wade. Wurde gegen Grippe und Lungenentzündung geimpft. Seit dem ist das. Wenn ich sitze auch manchmal beim Laufen. Hört dann nach paar Minuten wieder auf. Gruß Sabine

    • mycare.de sagt:

      Danke für Ihre Nachricht und die dafür genommene Zeit, liebe Sabine.

      Ob die Symptome mit der Impfung zusammenhängen hängen ode doch eine ganz andere Ursache haben, kann Ihnen nur ein Arzt beantworten. Bitte wenden Sie sich an Ihren Hausarzt, um Ihre Beschwerden untersuchen und abklären zu lassen.

      Ihr mycare.de-Team wünscht Ihnen eine gute Besserung!

  29. Lasse sagt:

    Hallo…. Ich habe jetzt zum dritten Mal in diesen Jahr einen Schub. Kribbeln im Gesicht und in den Füssen…. Schlappheit, Beschwerden im Magen-Darm Bereich. Die erste Diagnose beim Hausarzt war Stress und B12 Mangel. Wenn die Tabletten nicht wirken soll, ich ins MRT. Im schlimmsten Fall könnte es MS sein.

    • mycare.de sagt:

      Herzlichen Dank für die Nachricht, lieber Lasse.

      Sie haben richtig gehandelt und sich an Ihren Arzt gewandt.
      Wir hoffen, dass die Ursache der Beschwerden schnell gefunden und behandelt wird, damit Sie die Weihnachtszeit bestens genießen können.
      Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Nikolaus und natürlich eine gute Besserung!

      Beste Grüße
      vom gesamten mycare.de-Team

  30. Knut sagt:

    Hallo,

    zunächst hatte ich Kribbeln am Körper, seit einigen Wochen dann vermehrt im Gesicht. Es kamen auch Taubheitsgefühle (nur im Gesicht) dazu. Da das erst nur linksseitig war, war ich eine Woche stationär im Krankenhaus (Neurologie). Alle Untersuchungen (Schlaganfallpatient, MRT, CT, Herz geröntgt) waren ohne Befund. Die Beschwerden blieben. Rücken/Nackenmassagen helfen im Ansatz, halten aber nicht vor. Nehme Tabletten gegen Bluthochdruck und Metropolol (geringe Dosis). Nun auch noch ASS und Cholesterinsenker, weil ich ja Schlaganfallsymptome habe. Am wenigsten (bis gar nicht) habe ich die Symptome, wenn ich liege (z.B. nachts).
    Können diese Symptome auch auf HWS hindeuten. Habe im Nacken links oft Schmerzen (vor allem im Sitzen). Bewegllichkeit im Halswirbelbereich ist aber gar nicht eingeschränkt. Oder kann es gar psychosomatische Ursachen haben? Weiss momentan nicht zu was für einem Arzt ich noch gehen soll?

    • mycare.de sagt:

      Hallo lieber Knut,

      besten Dank für Ihren Kommentar und die dafür genommene Zeit. Aufgrund der Symptomatik, wäre hier der Neurologe der Fachmann, an den Sie sich wenden sollten. Ob Ihre Beschwerden gar psychosomatische Ursachen haben, lässt sich nicht ohne genaue Untersuchungen durch einen Mediziner feststellen.
      Gerne können Sie sich auch an Neurologen mit zusätzlicher, psychologischer Ausbildung wenden.

      Auch Ihnen wünschen wir eine gute Besserung und schnelle Hilfe durch das medizinische Fachpersonal.

      Herzliche Grüße
      Ihr mycare.de-Team

    • Julia sagt:

      Google mal Musculus splenius capitis und semispinalis capitis. Diese Muskeln sind bei mir so hart, dass sie Schmerzen und Kribbeln im Kopf und Schwindel auslösen.

  31. Melissa sagt:

    Hallo, seit kurzem verspüre ich ein Taubheitsgefühl in meiner linken Körperhälfte (Kopf bis Fuß) sobald ich Stress in Verbindung mit einer bestimmten Person empfinde. Ich war bereits im Krankenhaus, da konnte leider nichts Hilfreiches festgestellt werden.
    Insgesamt kam das jetzt 3 mal vor – in knapp zwei Monaten.
    Haben Sie irgendwelche Hinweise oder Tips womit ich sowas vorbeugen kann?

    • mycare.de sagt:

      Hallo liebe Melissa,

      dankesehr für Ihren Kommentar. Bitte wenden Sie sich an einen Mediziner, da das Thema in ärztliche Hände gehört, auch wenn im Krankenhaus bisher nichts festgestellt wurde.

      Ob wirklich der Stress der Auslöser ist, lässt sich nicht pauschal sagen. Dies kann nur ein Arzt feststellen. Sollten Sie psychische Ursachen im Verdacht haben, kann Ihnen das Fachwissen eines Psychologen mitunter weiterhelfen.

      Allgemein kann übermäßiger Stress den Körper belasten. Dies kann sich individuell in verschiedenen Beschwerden äußern.
      In unserem Shop haben wir Präventionsmaßnahmen und weitere Informationen zum Thema Stress und Burn-out zusammengefasst: https://www.mycare.de/online-shop/nerven-beruhigung-schlaf/stress-burn-out

      Gern können Sie auch unseren Blog nach hilfreichen Beiträgen durchsuchen.

      Wir wünschen Ihnen eine gute Besserung und schöne Weihnachtszeit!

      Herzliche Grüße
      Ihr Team von mycare.de

  32. Belana sagt:

    Hallo vielleicht hört sich das doof an oder so aber ich bin 18 Jahre alt und hatte vorhin so ein leichtes Kribbeln an meiner Nase & unter den Augen bis hin zu den Wangen.. zudem möchte ich noch erwähnen, dass ich etwas länger draußen war & draußen ist es grade mal 5 Grad…
    Als ich nach Hause kam war es aber nach ein paar Minuten wieder verschwunden.
    Trozdem habe ich Sorge, was das gewesen sein könnte, hatte sowas vorher nie.
    Vielen dank fürs Zuhören.

    • mycare.de sagt:

      Hallo liebe Belana und vielen Dank für den Beitrag. Das hört sich überhaupt nicht „doof“ an. Wahrscheinlich ist das Kribbeln die normale Körperreaktion auf den Temperaturunterschied. Sicherheitshalber können Sie auch Ihren Arzt dazu befragen. Bei länger anhaltendem oder schmerzhaftem Kribbeln sollten Sie immer Ihren Arzt aufsuchen. Auch, wenn das Kribbeln ohne den erwähnten Temperaturunterschied auftritt.

      Wir wünschen Ihnen ein gesundes, neues Jahr 2019!

      Herzliche Grüße
      Ihr mycare.de-Team

  33. suse sagt:

    Hallo.
    Ich bin mit einem komischen Gefühl in der Zungenspitze aufgewacht.
    Würde sagen, es kribbelt nur die Spitze?

    • mycare.de sagt:

      Vielen Dank für Ihren Kommentar, liebe Suse.

      Bei häufiger auftretenden Beschwerden, suchen Sie bitte Ihren Hausarzt auf. Dieser kann Sie umfassend untersuchen und aufgrund Ihrer medizinischen Daten eine eindeutige Diagnose stellen.
      Wir wünschen Ihnen ein gesundes Jahr 2019 und eine gute Besserung!

      Beste Grüße von Ihrem mycare.de-Team

  34. Sandra sagt:

    Hallo
    Ich habe heute morgen ein plötzliches Kribbeln und Taubheitsgefühl von Kopf bis Arm, rechte Seite, gehabt. Das ist jetzt das 2. Mal aufgetreten und ich habe richtig Angst. Ich bin Diabetes Typ 2 aber seitdem ich die Tabletten nehme, fühle ich mich nicht mehr wohl. Mir tat das Herz weh und ich war kurz orientierungslos. Dauerte nur paar Sekunden, dann ging es wieder. Aber mir tut links oben der Rücken weh. Ich habe momentan viel Stress. Bitte, was kann das sein?

    • mycare.de sagt:

      Liebe Sandra,

      für Ihre Nachricht danken wir Ihnen. Bitte schildern Sie Ihrem behandelnden Arzt Ihre Beschwerden und lassen Sie diese von ihm abklären. Wenn Sie die verschriebenen Medikamente als Ursache in Verdacht haben, kann Ihr Arzt darauf reagieren und Ihren Medikationsplan anpassen. Zudem berät er Sie über mögliche Nebenwirkungen und kann weiter Ursachen ausschließen.

      Wir wünschen Ihnen eine gute Besserung und ein gesundes Jahr 2019!

      Herzliche Grüße
      Ihr mycare.de-Team

  35. Agapi sagt:

    Guten Tag, ich leide schon seit 9 Monaten ungefähr an folgende Symptome: Spannungskopfschmerzen, Taubheitsgefühle am Oberkörper und kribbelnde Füsse. Diese Situation macht mich echt fertig. Ich habe alle Untersuchungen gemacht und es konnte bisher nichts festgestellt werden.

    • mycare.de sagt:

      Danke für Ihre Nachricht, liebe Agapi.
      Da das Thema in ärztliche Hände gehört, sollten die weiteren Schritte mit Ihrem behandelnden Arzt besprochen werden.
      Dieser kann Sie auch über alternative Therapieansätze aufklären oder Sie gegebenenfalls an einen Facharzt überweisen.

      Wir wünschen Ihnen eine gute Besserung und ganz viel Gesundheit für das neue Jahr!

      Herzliche Grüße
      Ihr mycare.de-Team

  36. Nicole sagt:

    Ich habe schon länger linkseitige Lähmungen, Taubheitsgefühl im Gesicht und Arm ist es sehr schlimm. Ich habe keine Erkrankungen.
    War noch nie ernsthaft krank. Ich kann nachts nicht mehr schlafen, weil ich denke, dass ich mich nicht mehr bewegen kann.
    Mein Kopf tut mir links am Hals so weh. Ich war noch nicht beim Arzt, ich darf nicht krank werden. Wenn ich meine Arbeit verliere, kann ich nicht mehr für mein Sohn sorgen.

    • mycare.de sagt:

      Liebe Nicole,

      dankeschön für Ihren Kommentar. Bitte suchen Sie umgehend einen Arzt auf und lassen Sie die Symptome abklären! Ihre Gesundheit ist wichtig.

      Wir wünschen Ihnen eine gute Beserung & herzliche Grüße
      Ihr mycare.de-Team

  37. Sony sagt:

    Bei mir trat ab und zu plötzlich ein Kribbeln und Taubheit in Händen und Gesicht ein. Dabei ziehen sich Mund und Hände zusammen, die Hände nehmen eine Pfötchenhaltung an. Nach einer Weile entspannt es sich wieder. Kein direkter Zusammenhang erkennbar, aber es verursacht Panik.

    • mycare.de sagt:

      Hallo Sony und vielen Dank für den Beitrag.

      Bei häufiger auftretenden Beschwerden suchen Sie bitte Ihren Hausarzt auf. Dieser kann Sie umfassend untersuchen und die Symptome abklären.

      Wir wünschen Ihnen eine gute Besserung!

      Beste Grüße
      von Ihrem mycare.de-Team

  38. Hedi sagt:

    Alle aufgeführten Beschwerden treffen in meinem Fall nicht zu. Meine beiden Beine sind nach der Bandscheiben-OP von oben bis in die Zehen ständig taub. Im linken Knie fehlt jegliche Kraft. Eine Stufe mit dem linken Bein kann ich nicht erklimmen. Meine Frage war: kann ich die Taubheit wieder loswerden? Kann man die Nerven wieder erwecken? Es ist sicher eine langwierige Sache. Ich versuche es mit Strom und Bewegungstherapie. Kann mir vielleicht Akkupunktur hefen? Es hätte mir eine Kur nach der OP zugestanden. Sie muss vom Hausarzt beantragt werden. Leider ohne Erfolg!

    • mycare.de sagt:

      Herzlichen Dank für Ihre Nachricht, liebe Heidi.

      Da das Thema in medizinische Hände gehört und Sie bereits in Behandlung sind, müssen die weiteren Schritte mit Ihrem behandelnden Arzt besprochen werden. Dieser kann Sie auch über alternative Therapieansätze aufklären und welche Maßnahmen bei Ihnen sinnvoll wären.
      Gern können Sie sich auch an einen Facharzt, wie einen Neurologen, wenden, um Ihre Fragen eindeutig zu beantworten.

      Wir wünschen Ihnen eine gute Besserung und alles Gute.

      Herzliche Grüße
      Ihr mycare.de-Team

  39. Denise sagt:

    Hallo. Ich habe einen Bänderriss im linken Fuss erlitten. Seit heute habe ich Taubheitsgefühle in der linken Körperhälfte.

    Ist vielleicht einfach nur ein Nerv eingeklemmt?

    • mycare.de sagt:

      Dankesehr für Ihren Kommentar, lieber Denise.

      Das Taubheitsgefühl kann viele Ursachen haben. Sollte das Taubheitsgefühl noch immer bestehen, erneut auftreten oder sich gar ausbreiten, suchen Sie bitte umgehend Ihren Arzt auf und lassen Sie Ihren Fuß medizinisch untersuchen.
      Vielen Dank und eine gute Besserung!

      Herzliche Grüße
      Ihr mycare.de-Team

  40. Julia sagt:

    Am Samstag viel mir auf, dass meine Lippen sich taub anfühlen aber ich habe dem ganzen nicht viel Aufmerksamkeit geschenkt. Am nächsten Tag war jedoch der gesamte Mund taub und auch außen die Wangen. Mittlerweile fühlt sich auch die Nase leicht betäubt an – wie nach einem Zahnarztbesuch, wenn die Spritze nachlässt. Ich habe keine Zahnschmerzen und laut HNO ist alles in Ordnung – kennt jemand solche Symptome? Seit heute ist mehr die linke Seite des Gesichts betroffen.
    Danke!!!

    • mycare.de sagt:

      Liebe Julia,

      herzlichen Dank für Ihren Kommentar. Jedoch können wir auch Sie nur an Ihren Hausarzt oder einen Facharzt, beispielsweise einen Neurologen, verweisen, da das Thema in medizinische Hände gehört.

      Wir wünschen Ihnen von Herzen eine gute Besserung & beste Grüße,
      Ihr mycare.de-Team

    • Indy sagt:

      Hallo Julia,
      ich habe das gleich Problem,nach einer Hyaluron-Injektion.
      Ich habe schon viele Ärzte aufgesucht aber keiner kann mir helfen. Hat sich das bei dir gebessert?

  41. Thomas sagt:

    Ich habe ein Kribbeln vom Unterarm bis hin zur Schulter, wenn ich den Oberarm strecke (z.B. Schnürsenkel binden) oder stark beuge (morgendliches Rasieren – aber nur auf einer Seite). Manchmal habe ich es auch „spontan“ nach 1-2 Minuten Ellenbogenaufstützten. Wenn ich dann aber wieder 1-2 Minuten warte, geht es wieder von alleine weg – ohne Änderung der Körperhaltung. Habe demnächst (2 Wochen) einen Termin beim Neurologen. Erklärungsvorschläge? Schon mal vielen lieben Dank für die Antwort !!!!

    • mycare.de sagt:

      Hallo lieber Thomas und dankesehr für Ihren Beitrag.
      Sie machen alles richtig, indem Sie einen Neurologen aufsuchen. Sollten die Symptome keine neurologische Ursache haben, kann Sie der Mediziner über weitere Maßnahmen umfassend informieren und Sie gegebenenfalls an einen anderen Arzt überweisen. Erklärungsvorschläge können ohne eine genaue Untersuchung vom Arzt nicht gegeben werden. Eine Diagnose kann nur der Mediziner stellen.

      Herzliche Grüße und eine gute Besserung!
      Ihr mycare.de-Team

  42. Steffie sagt:

    Hallo,
    gestern Nachmittag habe ich mich mit Freunden getroffen. Während des Gespräches habe ich immer wieder gemerkt, das mir Dinge nicht einfallen wollten und mein Kopf wie leer ist.
    So nach ca. einer Stunde fing an meine Rechte Hand zu kribbeln und Taubheitsgefühl in den Arm zu ziehen. Auch am Mund kribbelte es etwas. Habe dann ein Glas Wasser getrunken und mich dann kurz hingelegt. Nach einer halben Stunde war dann alles wieder gut.
    Ich habe MS, nehme Gilenja. Sei kurzem habe ich auch Verdacht auf einen Bandscheibenvorfall zum linken Arm hinziehend und bekomme Acematacin 60 gegen die Schmerzen bis zur richtigen Diagnose.
    Vielen Dank für eine Antwort

    • mycare.de sagt:

      Hallo liebe Steffie,

      vielen Dank für Ihren Kommentar. Bitte suchen Sie Ihren Arzt oder eine Ambulanz auf und lassen Sie die Symptome umgehend medizinisch abklären.

      Ihr mycare.de-Team wünscht Ihnen eine gute Besserung.

  43. Leoni sagt:

    Hallo, ich bekomme immer ca. eine Woche vor der Periode ein Taubheitsgefühl an der linken Hand, dem Arm und dem Bein. Zusätzlich habe ich so ein komisches Kopfzucken auf der linken Seite. Krampfadern habe ich auch am linken Bein.

    • mycare.de sagt:

      Für Ihren Kommentar danken wir Ihnen sehr liebe Leoni.

      Bitte suchen auch Sie Ihren Arzt auf. Ob die Periode wirklich die Ursache der Beschwerden ist, können Sie bei Ihrem Frauenarzt feststellen lassen. Sollte Ihr Arzt ein Venenleiden diagnostizieren kann er Sie gegebenenfalls an einen Angiologen, einen Facharzt für Gefäßerkrankungen, überweisen.

      Wir wünschen Ihnen eine gute Besserung!

      Herzliche Grüße und eine gute Restwoche wünscht Ihnen
      Ihr mycare.de-Team

  44. Regina sagt:

    Hallo. Nach 8 tägiger Einnahne von Clindasol 300, wegen einer Mandelentzündung, geschwollener Lymphknoten und Nasennebenhöhlenentzündung ist der linke Teil der Zunge/linker Gaumen taub. Der Geschmack ist reduziert und die Zunge gelblich belegt. Beim Trinken ziehen die Lippen leicht nach rechts. Pfeiffen ist kaum möglich…. Kann das am Antibiotikum liegen und wie lange hält das an?
    Ich wäre über eine Antwort sehr dankbar

    • mycare.de sagt:

      Liebe Regina, vielen Dank für die Frage.

      Auch Sie müssen wir an Ihren Arzt verweisen, da nur er die genaue Diagnose stellen und die Ursachen abklären kann. Sollten die Beschwerden mit dem Antibiotika in Verbindung stehen, kann der Mediziner Sie gleich über alternative Therapien informieren.

      Eine gute Besserung und beste Grüße
      von Ihrem mycare.de-Team.

  45. Nadine sagt:

    Hallo, ich hätte mal eine Frage und hoffe jemand kann mir hier ein wenig helfen. Ich bin alleinerziehende Mama von meinem 19 Monate jungen Sohn. Ich habe mit der einseitigen Belastung (meinen Sohn tragen) sehr starke Rückenschmerzen im mittleren Bereich des Rückens und auch am Nacken. War schon öfters bei Krankengymnastik, ich sollte Übungen zuhause machen um die Muskulatur zu stärken. Jedoch habe ich das nie richtig befolgt, weil ich zuhause nicht weiß, ob ich die Übungen auch richtig mache.
    Jedoch, in der Zeit als die Krankengymnastik ausgeübt wurde, wurden die Symptome besser.

    Ich hatte Rückenschmerzen, so ein Taubheitsgefühl am rechten Ellenbogen und Kribbeln am rechten Fuss.
    Die Schmerzen waren abends im Bett mehr bemerkbar, da ich auch momentan kein richtiges Nackenkissen habe und ich nicht so bequem schlafe auf meiner Matratze. Ich hatte vor 2 Monaten ein MRT, da ich öfters Kopfschmerzen habe. Meim Arzt meinte aber, das kommt alles von den Verspannungen im Nacken und Rückenbereich. Seit ca. 2 Wochen hab ich so ein stechendes, mal kribbliges Gefühl am Kopf, links oben, nur ein paar mal, dann ist es wieder vorbei. Kann das auch von den Verspannungen kommen?

    • mycare.de sagt:

      Herzlichen Dank für Ihre Nachricht, liebe Nadine.

      Verspannungen können Ursache vieler Beschwerden sein, weshalb regelmäßige Bewegung wichtig ist, um gesund zu bleiben. Ob die Verspannungen auch für Ihre aktuellen Symptome verantwortlich sind oder ob weitere Faktoren eine Rolle spielen, kann nur ein Mediziner feststellen. Wenn Sie sich unsicher über die Ausführung der Krankengymnastik sind, können Sie dies gerne bei Ihrem nächsten Arzttermin ansprechen. Lassen Sie sich den richtigen Bewegungsablauf zeigen oder fragen Sie Ihren Arzt, an wen (zum Beispiel an einen Physiotherapeuten) Sie sich wenden können.

      Ihr mycare.de-Team wünscht Ihnen eine gute Besserung und eine schöne Woche.

  46. Lisa sagt:

    Hallo,

    hatte vor vorletzte Nacht tierische Schmerzen zwischen den Schulterblättern…Mmir wurde schlecht und ich hatte leichte Atemnot. Es war nach 2 Ibu bissel besser, sodass ich wieder schlafen konnte.
    Heute Morgen fingen erst meine Zehen an, mittlerweile die rechte Seite bis zu den Schulterblättern, an taub zu werde. (Es fühlt sich an als würde es schlafen.) Ich habe verzeifelt versucht, einen Arzttermin zu bekommen – erst nächste Woche. Was könnte das sein? Was kann ich noch tun?

    • mycare.de sagt:

      Liebe Lisa,

      Sie haben vollkommen richtig gehandelt, indem Sie sich an Ihren Arzt gewandt haben. Bei akuter Dringlichkeit (starke Schmerzen, Atemnot, akutem Taubheitsgefühl etc.) muss Ihr Arzt oder eine Ambulanz Sie behandeln. Sollten die starken Beschwerden in der Nacht auftreten, wählen Sie bitte den Notruf.
      Auch, wenn die Symptome nicht akut sein sollten, wenden Sie sich bitte für eine Diagnose an einen Mediziner. Gern können Sie versuchen, bei einem anderen Arzt einen früheren Termin zu bekommen.

      Wir wünschen eine gute Besserung und herzliche Grüße
      Ihr mycare.de-Team

  47. Alicia sagt:

    Hallo, ich bin 23 Jahre alt und habe momentan im Studium viel Stress. Ich leide seit ca. 2 Wochen an einem Gänsehaut-Gefühl. Es ist wie ein Kribbeln, das in Intervallen auftritt, meist erst gegen Abend. Anfangs konnte ich nicht einmal einschlafen, da ich dieses Gefühl von Adrenalin durch meinen Oberkörper/Vibrieren/Kribbeln einfach nicht losbekommen habe. Ich dachte mir, es hängt mit der Aufregung zusammen, habe auch schon Beruhigungsmedikation angewandt. Mir ist nicht kalt, wenn diese Gänsehaut auftritt. Ich habe auch keinerlei Zusammenhang mit Alltagsaktivitäten gefunden. Es beunruhigt mich, könnte es sich um MS handeln?

    • mycare.de sagt:

      Vielen Dank für die Nachricht liebe Alicia.

      Um eindeutig herauszufinden, worum es sich handelt, sollten Sie Ihren Hausarzt aufsuchen. Nur dieser kann feststellen, ob es sich wirklich um erste Anzeichen einer MS-Erkrankung (Multiple Sklerose-Erkrankung) handelt. Falls die Symptome von übermäßigem Stress herrühren, könnten Ihnen unsere Tipps zur Stressreduzierung und Entspannungsübungen weiterhelfen: https://www.mycare.de/online-shop/nerven-beruhigung-schlaf/stress-burn-out

      Bei weiteren Fragen sind wir gern jederzeit für Sie da.
      Ihr mycare.de-Team wünscht Ihnen eine gute Besserung!

  48. Jenny sagt:

    Hallo, ich habe einen Bandscheibenvorfall seit Januar. Die Ärztin meint, es geht von alleine weg. Ich komme manchmal nicht ohne Hilfe aus dem Bett. Jetzt habe ich tagelang, dass mir beim Sitzen immer nach 1-2 min alles einschläft. Jetzt ist es so, dass meine komplette rechte Seite ab der Hüfte kribbelt und immer tauber wird, auch wenn ich wie jetzt schon Stunden am Laufen bin. Und mein rechter Arm auch?! Ist das von der Bandscheibe? Danke

    • mycare.de sagt:

      Vielen Dank für Ihre Nachricht, liebe Jenny.

      Da Sie sich bereits in ärztlicher Behandlung befinden, muss die weitere Vorgehensweise von Ihrem Arzt entschieden werden. Dieser kann Sie darüber aufklären, ob die Symptome mit Ihrem Bandscheibenvorfall in Zusammenhang stehen. Gern können Sie von Ihrem Mediziner weitere Untersuchungen vornehmen lassen.

      Wir wünschen Ihnen eine gute Besserung und herzliche Grüße,
      Ihr mycare.de-Team

  49. Rafi sagt:

    Hallo!
    Ich hab mir heute Morgen die Nase geputzt (bin leicht erkältet) und plötzlich wurde meine rechte Gesichtshälfte – also unter dem Auge bis inkl. Oberlippe und Zähne taub bzw. wie wenn es eingeschlafen wäre… Es hat sich zuerst kühl angefühlt und nach ca. 15 Minuten wurde es wieder besser! Bis jetzt habe ich noch so ein „komisches“ Gefühl… Vlt. bilde ich mir das auch ein. Kann das von der Erkältung kommen?

    • mycare.de sagt:

      Hallo Rafi,

      dankesehr für das Teilen Ihrer Erfahrung mit uns. Plötzlich auftretende Taubheitsgefühle im Gesicht sollten immer mit dem Arzt abgeklärt werden. Dieser kann bei Ihnen die nötigen Untersuchungen durchführen, um herauszufinden, ob die Taubheit mit Ihrer Erkältung zusammenhängt oder eine andere Ursache hat.

      Gern sind wir bei weiteren Fragen für Sie da udn wünschen Ihnen eine gute Besserung.

      Beste Grüße
      Ihr mycare.de-Team

  50. Manu sagt:

    Hallo liebes mycare-Team,

    Ich hab seit ca. 3 Wochen das Gefühl, als wäre der Bereich um die Augen, die Stirn und oberer Teil der Nase außergewöhnlich schwer, sodass oft die Augen davon weh tun und gelegentlich Kopfschmerzen. Die Schläfen fühlen sich fast taub an.

    Die ersten Verdächte beim HNO und Augenarzt haben sich erledigt. Beide gehen von etwas Neurologischem aus.
    Ich hab seit ca. 2 Jahren Polyneuropathie und nehme Pregabalin gegen Berührungsschmerzen.
    Die Ärzte vermuten dazu keinen Zusammenhang.

    Ich hab demnächst einen Termin beim Neurologen.
    Vielleicht könnt ihr mir bis dahin einen Rat geben, ob ich auf dem richtigen Weg bin. Habt ihr eine Idee, was das sein könnte?

    Danke im Voraus!
    LG Manu

    • mycare.de sagt:

      Liebe Manu,

      dankesehr für Ihre Frage. Sie haben richtig gehandelt, indem Sie Ihren Arzt aufgesucht haben.
      Da ihr behandelnder Arzt keinen Zusammenhang mit Pregabalin vermutet, müssen Sie die Diagnose vom Neurologen abwarten. Dieser kann auch feststellen, ob Ihre Polyneuropathie mit den neuen Symptomen in Zusammenhang steht oder ob eine andere Ursache vorliegt.

      Gern sind wir bei weiteren Fragen für Sie da.

      Herzliche Grüße udn eine gute Besserung wünscht
      Ihr mycare.de-Team

  51. Sina sagt:

    Hallo, mein Problem ist, dass meine Beine taub sind, von den Zehen bis zum Po. Auch die Fingerspitzen sind taub. Ab und zu fühlt sich der ganze Körper an, als ob eine leichte Dosis Strom durch den Körper fließen würde.
    Das Gefühl der tauben Beine hat vor ein paar Wochen, an den Zehen begonnen und sich sehr schnell in ein paar Tagen ausgebreitet. Ich bin Diabetikerin. Ist es möglich, dass alles wieder weggeht? Wie lange dauert es ungefähr bis noch Schmerzen dazu kommen werden? Leider bekomme ich erst in vielen Wochen einen Termin beim Neurologen!

    • mycare.de sagt:

      Vielen Dank für die Nachricht, liebe Sina.
      Da das Thema in medizinische Hände gehört, kann die Frage nur von einem Arzt mit dem nötigen medizinischen Fachwissen beantwortet werden. Gern können Sie sich zuerst an Ihren Arzt, der Sie wegen Diabetes behandelt, wenden. Dieser kann abklären, ob die Symptome mit Ihrem Diabetes in Zusammenhang stehen oder andere Ursachen haben.
      Imm Notfall, zögern Sie bitte nicht und rufen den Notarzt an, auch wenn der Termin beim Neurologen noch bevorsteht.

      Ihr mycare.de-Team wünscht Ihnen eine gute Besserung
      und herzliche Grüße.

  52. Rose sagt:

    Hallo, da ich seit Jahren ebenfalls die Probleme habe, von denen die meisten hier schreiben, wie zB Kribbeln, Schmerzen in Muskeln, Bindegewebe, Knochen und auch schon in einigen MRT war, bei denen nix rauskam, meine Probleme aber trotz guter Blutwerte weiterhin bestanden, also auch schlechte Schlafqualität, Schwindel, Linksdrall usw., machte ich mich auf die Suche im Internet und wurde fündig.
    Ich bat meinen Arzt um einen Borreliose-Test und zack: positiv.
    Das würde ich einfach mal allen hier raten, die derartige Probleme haben. Interessante Interviews über Borreliose findet man bei YouTube. Gesprächspartner, Schulmediziner und Heilpraktiker Dieter Berweiler.
    So kann sich jeder seine Meinung bilden.

    Lieben Gruß, Rose

    • mycare.de sagt:

      Ein herzliches Dankeschön für den Kommentar, liebe Rose.

      Schön, dass Sie die Ursache gefunden haben und hoffentlich hilft Ihre Erfahrung vielen anderen Betroffenen.
      Wir wünschen allen eine gute Besserung!

      Herzliche Grüße
      Ihr mycare.de-Team

  53. Nadine sagt:

    Guten Abend,
    seit Ende Februar habe ich nun Beschwerden. Erst tat mir „nur“ der rechte Arm weh.
    Also ab zum Hausarzt, der meinte Verspannungen und ich sollte zum Orthopäden. Also 2 Tage später da hin, geröntgt wurde die Schulter und HWS. Alles ok, wenn es in 14 Tagen nicht besser wird, kommen sie wieder.
    So dann das Karnevals Wochenende 3 Finger der rechten Hand taub. Rosenmontag abends in die Notfallpraxis da alle Finger taub wurden.
    Etliche Test, Verspannungen oder Karpaltunnel-Syndrom. Dienstags dann Termin beim Neurologen vereinbart.
    Konnte recht zügig dort vorstellig werden. Kein Karpaltunnel-Syndrom, vermutlich sei was beim C5. Lassen sie sich eine Überweisung zum MRT vom Hausarzt geben.
    Wieder zum Hausarzt, erstmal weiter krank geschrieben. Zum Glück bekam ich KG aufgeschrieben, das hat es auch deutlich verbessert. Allerdings wird es bei Wärme schlimmer. Egal ob Sonne, heiß duschen oder spülen.

    Es ist wirklich zum verrückt werden.

    • mycare.de sagt:

      Liebe Nadine,

      herzlichen Dank für das Teilen Ihrer Erfahrungen. Sie haben vollkommen richtig gehandelt, indem Sie umgehend Ihren Hausarzt und anschließend, bei Verschlimmerung der Symptome, die Notfallpraxis aufgesucht haben. Wir hoffen, dass das MRT neue Erkenntnisse bringt und die Ursache Ihrer Symptome schnellstmöglich gefunden und behandelt wird.
      Sollte das MRT keinen Lösungsansatz liefern, sollte Ihr Hausarzt die weiteren Schritte mit Ihnen besprechen.

      Eine gute Besserung und beste Grüße
      von Ihrem mycare.de-Team

  54. Manfred sagt:

    Ich habe ab und zu so ein Kribbeln in den Armen und Beinen. Beim Neurologen war ich schon, weil ich am Anfang ab und zu Kopfschmerzen hatte. Und ein EEG hatte ich gleich am Anfang gehabt zum MRT war ich auch schon. Die haben mir gesagt, es ist mit meinem Gehirn alles gut. Die Bilder habe ich gesehen, also kein Tumor. Nächsten Monat habe ich einen Termin zwecks MRT besprechen beim Neurologen. Dann werde ich mal fragen, was das sein könnte mit dem Kribbeln und ob es was dagegen gibt.

    • mycare.de sagt:

      Danke für das Teilen Ihrer Erfahrungen, lieber Manfred.
      Wir hoffen, dass das MRT neue Erkenntnisse liefert und die Ursache schnell gefunden und behandelt wird.

      Herzliche Grüße und eine gute Besserung
      wünscht Ihnen Ihr mycare.de-Team

  55. Daniel (77) sagt:

    Liebe Leser(innen),
    ich habe seit 5 Jahren Taubheitsgefühle an beiden Füssen. Nach ärztlicher Untersuchung wurde mir mitgeteilt, dass die 3 Hauptnerven bis zur Fussspitze auf Höhe des Ferses zu eingehängt sind. Deshalb fühlt sich die ganze Fussplatte taub an. In gewissen Ruhepositionen wird die Taubheit sogar sehr schmerzhaft. Gemäss Neurologe (Arzt) kann man das operieren, jedoch ist ein solcher Eingriff nicht ohne Risiko. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, mein Leiden mit Medikamenten in den Griff zu bekommen. Es hilft schon ein bischen, jedoch sind die Schmerzen tagtäglich da.
    Da ich im Moment nicht weiss, wie es weiter gehen sollte, hoffe ich auf neue Endeckungen für solche Behandlungen, ansonsten heisst es „weiter auf die Zähne beissen!“

    • mycare.de sagt:

      Lieber Daniel, vielen Dank für das Teilen Ihrer Erfahrungen. Wir hoffen, dass weitere Behandlungsmethoden entdeckt werden, die Ihnen helfen. Bis dahin können Sie mit Ihrem Arzt besprechen, welche weiteren Maßnahmen der Schmerztherapie, außer Tabletten, Ihnen helfen können.

      Gern sind wir bei pharmazeutischen Fragen für Sie da.

      Eine gute Besserung und herzliche Grüße
      von Ihrem mycare.de-Team

  56. Louise sagt:

    Hallo, ich habe in letzter Zeit das Gefühl, so ein Kribbeln im Ohr, als wenn kleine Tierchen über die Haare laufen. Erst war es nur das rechte Ohr aber mittlerweile fängt es in der rechten Gesichtshälfte auch schon an. Es ist unangenehm und nervt. Massiere ich das Ohr oder das Gesicht ist es für einen Moment gut, dann beginnt alles wieder von vorne. Als wenn ich Ameisen am Kopf habe. Gibt es denn nichts, was das ganze stoppen könnte? Ich trinke keinen Alkohol aber mein Stressfaktor bei der Arbeit ist enorm hoch.

    • mycare.de sagt:

      Vielen Dank für Ihre Nachricht, liebe Louise. Bitte wenden auch Sie sich an Ihren Arzt. Dieser kann Ihre Symptome genau abklären und dank eingehenden Untersuchungen eine eindeutige Diagnose stellen.
      Ihr Arzt berücksichtigt dabei auch den Stressfaktor und kann Sie im Zweifelsfall an einen Facharzt, zum Beispiel einen Neurologen, überweisen.

      Wir wünschen Ihnen eine gute Besserung!

      Herzliche Grüße
      Ihr mycare.de-Team

  57. Susanne sagt:

    Hallo ihr lieben, ich bin ziemlich ratlos.

    Meine erste Panikattacke hatte ich am 08.04.2019 mit schnellem Puls und das Gefühl das Herzpochen bis in den Hals zu spüren. Da die Angst dann größer wurde, einen Herzinfarkt zu erleiden, riefen wir einen Krankenwagen. Im Krankenhaus angekommen war das EKG ohne Befund und ich wurde wieder heim geschickt.
    Am 11.04. sind wir dann nach Thailand geflogen. Dort angekommen war auch alles super, abends noch essen gewesen und danach zur Massage. Die Masseurin hatte dann noch Chiropraktik angewandt und da fing es auch böse mit den Rückenschmerzen und Nackenschmerzen an.
    Am 19.04. hatte ich dann wieder eine Panikattacke, die aber schnell vorbei ging, nachdem ich viel getrunken und mich hingelegt hatte.
    Natürlich hatte ich jetzt Angst vor einer erneuten Attacke und die ließ nicht lange auf sich warten und kam direkt am Folgetag. Sie ging 5 Minuten. Ich hatte seit dem Tag auch ein Kribbeln von den Zehen bis zum Knie und vom Kleinen-, Ring- und Mittelfinger bis in den Ellenbogen. Ich habe mir nichts weiter dabei gedacht aber trotzdem im Hinterkopf Angst vor einem Schlaganfall oder einer Thrombose.
    Am 27.04. war es extrem. Gut, ich hatte auch sehr wenig getrunken und nicht wirklich gegessen. Ich hatte wieder eine Panikattacke mit Puls bei 130. Ich habe mir dann die Krankenschwester aus unserem Hotel kommen lassen. Der Blutdruck war erhöht und sie gab mir dann ein Pulver, was man ins Wasser gibt, mit Vitaminen, Magnesium etc.. Eine halbe Stunde später bin ich mit meinen Freunden an die Strandbar und habe erstmal ein Sandwich gegessen und viiiiiel Wasser getrunken. Ich war zwar noch zittrig aber mir ging es vieeel besser. Ich saß eine Stunde mit am Pool und dann sind wir Richtung Zimmer gegangen. Nun kam ein viel heftigerer Anfall auf halbem Weg. Ich hatte das Gefühl Druck auf den Ohren zu haben und wieder ging mir der Herzschlag bis in den Hals. Ich hatte meine Fitbit Uhr um und schaute drauf, Puls bei 140. In lauter Panik ging ich ins mir gegenüber liegende Fitnessstudio, da es gut klimatisiert ist. Dann bekam ich Panik als sich zusätzlich ein Kältegefühl in beiden Oberarm-Innenseiten, Brust und Rücken breit machte. Ich lag auf dem Boden, die Beine an der Wand und habe tief ein- und ausgeatmet. Eine Angestellte vom Hotel sah mich und holte jemanden mit einem Golfcaddy und sie fuhren mich hoch an die Strasse zur Kleinpraxis. Dort angekommen beruhigte sich mein Puls und mein Blutdruck und alles war wieder okay.
    Hab alles zu der Zeit noch auf die hohen Temperaturen geschoben, die im April in Thailand herrschen.
    Am 28.04. flogen wir dann zurück, erst noch einen Aufenthalt in Istanbul für eine Nacht und am 29.04. zurück nach Basel. Die Flüge waren eine reine Katastrophe, von den Luftturbulenzen her und wegen der schlechten Wetterverhältnisse hatte unser Flieger in Phuket noch 6 Stunden Verspätung und ich bin eh schon ein extreeeemer Flugschisser. Nun denn, sind heile angekommen und am Abend bin ich direkt auch eingeschlafen.
    Am Dienstagmorgen aufgewacht, ging es wieder los mit Herzrasen etc.. Hatte meinen Schwiegervater gebeten mich ins Krankenhaus zu bringen aber weder er noch mein Freund haben mich bringen wollen. Ich rief die Mutter meiner besten Freundin an und ging ins Spital, dort hat man mich wieder an das EKG geschlossen. Der Blutdruck war etwas hoch, Puls auch. Sie haben Blut genommen, um auf ein Enzym zu testen, was Thrombose anzeigt aber der Wert ist im absoluten Normbereich. Sie baten mich meinen Hausarzt aufzusuchen und rieten mir zu einem 24-Stunden-EKG aber sonst sei alles okay.

    Gut okay, Hausarzt angerufen und einen Termin für den 02.05. vereinbart. Am 01.05. ging ich wieder zur Arbeit. Keiner fragte wie meine Ferien waren und keiner sagte mir, dass es schön sei, dass ich wieder da bin wie sie es bei allen anderen machen und es kam nur ein liebloses Hallo. (Zum Thema Arbeit kann ich noch mehr erzählen, wie ich behandelt wurde nach meiner Fehlgeburt und während der Schwangerschaft…) Nach einer Stunde hatte ich das Gefühl mir liegt ein 10-Kilo-Sack Erde auf der Brust und ich hatte das Gefühl keine Luft zu bekommen. Ich bin dann in den Pausenraum und hatte wie Schnappatmung (die sich hinterher als Hyperventilation herausstellte). Mein Kollege war völlig überfordert und rief eine Kollegin. Die schaute mich nur an und meinte „das interessiert mich absolut nicht, soll sich der Chef oder die SteV drum kümmern“ und ist gegangen. Mein Kollege war fassungslos, dass sie so reagiert hatte und holte die SteV, die mit mir direkt zum Notfallarzt bei uns im Krankenhaus gegangen ist. Dort war das Ergebnis zu hoher Puls und Blutdruck und sie mussten mir Blut aus der Schlagader im Handgelenk nehmen. Es war zu viel Sauerstoff im Blut, was klar auf die Hyperventilation zurückzuführen ist. Dann hatten mich der Oberarzt und sein Assistent gefragt, wie es denn bei mir privat und beruflich aussieht. Ich habe alles unter Tränen erzählt, alles… Sie rieten mir, mit meinem Hausarzt zu schauen, wegen einer Psychosomatik und einem psychotherapeutischem Gespräch. Eventuell kann all das von dem kommen und man gab mir zur Beruhigung noch Baldriandragees mit, wo ich morgens und abends eine nehmen soll.
    Am 02.05. war der Hausarzt-Termin. Er hat mich untersucht und Blut genommen für ein grosses Bild mit Vitamin, Schilddrüse und Eisen etc… Und einen neuen Termin für heute ausgemacht, um 13 Uhr bekomme ich das 24-Stunden-EKG und hoffentlich auch die Blutergebnisse.
    Ich hatte jetzt seit einer Woche keine Panikattacke mehr und gestern, als ich auf dem Weg in die Stadt war, bekam ich wieder eine aus dem nichts. Arm und Bein links waren recht schlaff und ich hatte wieder das Kältegefühl in den Extremitäten. Ich bin am Bahnhof ausgestiegen und in die Bahnhofs-Praxis gegangen, die mir Blutdruck und Puls gemessen hat. Er war wieder etwas hoch aber der beruhigte sich dann auch wieder. Diese Panikattacke ging diesmal 15 Minuten lang. Und heute Morgen stand ich auf und habe nun einen nervigen Muskelkater im Rücken, in den Oberarmen, Lendenbereich, Pobacken und hinteren Oberschenkel, obwohl ich keinen Sport gemacht habe!

    Ich verzweifle langsam, was ist nur los mit mir? -.-

    Lg Susanne

    • mycare.de sagt:

      Hallo liebe Susanne und lieben Dank für das Teilen Ihrer Erfahrungen mit uns.
      Sie haben vollkommen richtig gehandelt, indem Sie sich sofort an Ihren Arzt gewandt haben und sich auch weiterhin in Behandlung befinden. Bitte setzen Sie auch Ihren Arzt über die neue Attacke und den Muskelkater in Kenntnis.
      Wir hoffen, dass das Langzeit-EKG oder das psychotherapeutische Gespräch neue Erkenntnisse liefern und Sie beschwerdefrei beiben.

      Gern sind wir bei Fragen oder Beratungswünschen für Sie da.

      Herzliche Grüße und eine gute Besserung
      wünscht Ihnen Ihr mycare.de-Team

  58. Lara sagt:

    Hallo, ich habe schon seit etwas Längerem ein komisches Gefühl an den Seiten meiner Hüfte. Es fing auf der rechten Hüfte mit einem kribbelndem Gefühl an. Es ging nur ein paar Minuten lang. Doch jetzt fühlt sich das auch taub an. & seit 2 Wochen fängt es auch an auf der linken Seite zu Kribbeln. Ich war noch nicht beim Arzt, aber auch wenn ich zum Arzt gehe, weiß ich nicht wie ich das beschreiben soll. Kurz zur Info, ich bin erst 14.

    • mycare.de sagt:

      Vielen Dank für den Kommentar, liebe Lara.

      Es ist immer sinnvoll die Symptome von einem Arzt abklären zu lassen, besonders wenn sie häufiger auftreten. Der Arzt kann Sie umfassend untersuchen und hat die nötigen medizinischen Kenntnisse, um eine Diagnose zu stellen.

      Versuchen Sie bei der Untersuchung Ihre Symptome möglichst detailliert zu beschreiben. Wo genau kribbelt es? Wie fühlt es sich an? Welcher Bereich hat sich taub angefühlt? Sind die Symptome nur an einem Punkt oder „wandern“ sie? Werden Sie stärker oder schwächer? Wie lange bestehen die Beschwerden? Treten die Symptome in/nach bestimmten Situationen oder Tätigkeiten auf?
      Umso genauer Sie in der Beschreibung der Beschwerden sind, umso besser kann Ihr Arzt eine Diagnose stellen.

      Gern sind wir bei weiteren Fragen für Sie da.

      Ihr mycare.de-Team wünscht Ihnen eine gute Besserung und herzliche Grüße.

  59. Angela sagt:

    Hallo
    Ich habe öfters ein Taubheitsgefühl auf dem Nasenrücken-/Flügel. Meistens am Abend.
    Auch wenn ich eine Brille oder Sonnenbrille trage, spüre ich während des Tragens nichts, erst nachdem ich die Brille absetze kommt das Taubheitsgefühl. War auch bereits beim Optiker, die Brille neu einstellen. Hat aber nichts gebracht. Gestern hatte ich tagsüber eine Brille getragen und am Abend dann das Taubheitsgefühl bekommen, nach dem Absetzen. Heute war es dann weg aber jetzt am Abend kommt es wieder (habe heute keine Brille getragen). Ich habe es schon mal meiner Ärztin gesagt, diese hat es aber nur abgewunken und gemeint, das kommt von der Brille. Ich finde es aber ein recht unangenehmes Gefühl und kann mir nicht vorstellen, dass das normal ist.
    Haben sie einen Rat? Oder kann ein HNO oder Augenarzt vielleicht helfen?
    Danke

    • mycare.de sagt:

      Ein herzliches Dankeschön für die Frage, liebe Angela.

      Sie haben richtig gehandelt, indem Sie sich an Ihren Arzt gewandt haben.
      Da das Taubheitsgefühl weiterhin besteht, sollten Sie sich erneut medizinischen Rat einholen, gern auch von Ihrem HNO- oder Augenarzt.

      Wir wünschen Ihnen eine gute Besserung und sind bei weiteren Fragen gern für Sie da,
      Ihr mycare.de-Team

  60. Klaus sagt:

    Hallo, ich habe Schmerzen und Taubheitsgefühl links am Beckenkamm, ausstrahlend in Bein, hauptsächlich die Wade bis in den Fuß.

    • mycare.de sagt:

      Hallo lieber Klaus und herzlichen Dank für Ihren Kommentar.

      Bevor ein medizinischer Behandlungsansatz verfolgt werden kann, muss ein Arzt eine Diagnose stellen. Diese erfolgt aufgrund eingehender Untersuchungen der Symptome und Ihrer medizinischen Vorgeschichte. Bitte wenden Sie sich für einen ersten Rat an Ihren Hausarzt.

      Vielen Dank und eine gute Besserung.

      Herzliche Grüße
      Ihr mycare.de-Team

  61. Milchzauber sagt:

    Hallo zusammen.
    Das hört sich bestimmt komisch an, aber ich habe seit einiger Zeit immer mal wieder ein Kribbeln/Unruhigsein am Po. Wenn ich mich bewege, ist es nicht da. Aber es hindert mich am Schlafen und zur Ruhe kommen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder Tipps?

  62. Nicki sagt:

    Hallo. Vorgesehen fing es im Mundbereich an, meine ganze linke Mundhälfte ist taub, inkl. die linke Zungenseite. Seit heute ist meine linke Gesichtshälfte teilweise gelähmt und taub. Man sieht es beim Lachen und ich kann die Lippen nur ganz merkwürdig bewegen. Wenn ich beim Zähneputzen spüle z.B. läuft das Wasser links direkt raus, weil ich anscheinend die Muskeln in den Lippen auf der Seite nicht mehr bewegen kann. Das fühlt sich sehr merkwürdig an. Mein linkes Auge sieht auch immer wieder verschwommen :/

    • mycare.de sagt:

      Liebe Nicki,

      danke für den Kommentar. Bitte wenden Sie sich umgehend an einen Arzt oder den Notdienst und lassen Sie die Symptome abklären.

      Herzlichen Dank und eine gute Besserung,
      Ihr mycare.de-Team

  63. Daniela sagt:

    Hallo
    ich habe seit schon über einem Jahr taube Finger an der linken Hand. Ein paar Wochen lang kam das Gefühl nach einpaar Minuten wieder, aber eines Morgens bin ich aufgewacht und sie waren und blieben taub. Vor allem die Fingerkuppen sind taub. Ich war dann umgehend beim Bereitschaftsarzt der einpaar Tests gemacht hat. Dabei hat sich rausgestellt dass das Empfinden schon im Oberarm abgeschwächt ist und bis zu den Kuppen immer schwächer wird. Außerdem kann ich die Zehen am linken Fuß nicht bewegen. Ich greife auch kaum noch was mit der linken Hand da ich wegen dem geringen Empfinden dann Sachen fallen lasse. Der Bereitschaftsarzt hat mich umgehend ins Krankenhaus geschickt wo mich ein Neurologe untersucht hat. Es wurde ein großes Blutbild gemacht aber die Werte waren alle normal. Er meinte es wäre nicht schlimm und nicht akut und deshalb bräuchte ich nicht umgehend ein MRT und soll erst zum Hausarzt gehen, der mich zum Neurologen verweist und ein MRT veranlasst. Leider hat das niemand so ernst genommen und ich hab bis heute keinen zeitnahen Termin bekommen. Außerdem ist dieser Neurologe leider der einzige Neurologe in der Stadt. Ich werde wohl einen Termin im Sommer in einer anderen Stadt vereinbaren. Meine Recherche im Internet hat leider nichts ergeben und hoffe vielleicht gibt es hier jemanden der eine Idee hat was das sein könnte und worauf ich mich einstellen kann. Kann ich auch direkt einen Termin bei einem Neurologen vereinbaren ohne vorher zum Hausarzt zu müssen?
    Freundliche Grüße
    Daniela

    • mycare.de sagt:

      Herzlichen Dank für die Nachricht, liebe Daniela.

      Für den Termin beim Neurologen benötigen Sie die Überweisung Ihres Hausarztes. Gern können Sie bei zunehmenden Beschwerden erneut Ihren Hausarzt aufsuchen und die Dringlichkeit mit ihm abklären.
      Im Notfall suchen Sie bitte den Notfallarzt oder die Klinik auf. Erklärungsvorschläge können ohne eine genaue, medizinische Untersuchung nicht gegeben werden. Eine eindeutige Diagnose kann nur ein Mediziner stellen.

      Wir wünschen Ihnen eine gute Besserung!

      Herzliche Grüße
      Ihr mycare.de-Team

  64. Janine sagt:

    Hallo,
    mir schläft permanent meine rechte Hand ein, das kann bis in den Arm gehen. Wenn ich schwer tragen muss, dann wache ich nachts mit extremen Schmerzen auf und kann meinen kompletten Arm nicht mehr bewegen.
    Ich habe diese Probleme schon über ein Dreivierteljahr.

    • mycare.de sagt:

      Hallo liebe Janine und vielen Dank für den Kommentar.
      Bitte suchen Sie einen Arzt auf, der die Symptome abklärt.

      Herzlichen Dank und eine gute Besserung
      wünscht Ihnen Ihr mycare.de-Team

  65. Alisha sagt:

    Hallo zusammen,

    ich hatte das Kribbeln / Taubheitsgefühle / Brennen auf beiden Seiten auch ca. 1 Jahr. Ich war auch beim Hausarzt, Neurologen, Orthopäden etc. , da die Ärzte nichts gefunden habe, wurde mir eine Psychotherapie empfohlen.

    Ich war mir allerdings sicher, das es nichts Psychosomatisches sein kann. Letztendlich wurde festgestellt, dass es durch MRT Kontrastmittel (Gadoliniumhaltig) ausgelöst wurde. ich hatte 3 MRTs hintereinander. Gadolinium ist ein hochtoxisches Schwermetall, welches nicht komplett durch die Niere ausgeschieden wird. Es lagert sich im Bindegewebe und in den Gelenkkapseln ab.

    Wenn auch bei Euch nichts gefunden wurde, dann habt ihr vermutlich zu viele Schadstoffe /Giftstoffe im Bindegewebe, durch die Verkrampfung drückt das Bindegewebe auf die Hautnerven.

    Bei mir ist es besser geworden durch Infratrotsauna, ich habe das Schwermetall durch Chelattherapie ausgeleitet, viel Sport, gesundes Essen (Vitamin C, Gerstengras etc.). Und das aller Wichtigste, er dürft keine Medikamente mehr einnehmen und keine MRTs mit Kontrastmittel, denn das sind Giftstoffe/ Chemikalien, die sich weiter im Bindegewebe ablagern. Durch Stress verkrampft sich auch das Bindegewebe. Ich weiß, es ist sehr schwer Stress und Angstzustände zu vermeiden, wenn man jeden Tag Schmerzen hat. Aber ihr müsst versuchen abzuschalten, lockert sich die Seele, so lockert sich auch Euer Bindegewebe und es ist nicht mehr so verklebt. Bei mir hat es ca. 1 Jahr gedauert. Ihr müsst Geduld haben. Seilspringen ist sehr gut fürs Bindegewebe.

    Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen. Viel Erfolg!

  66. Anja sagt:

    Hallo, ich habe seit ca. 2 Wochen Kribbeln in den Füssen, das bis zum Knie ausstrahlt aber kein Taubheitsgefühl! Können sie mir einen Rat geben?
    Mit freundlichen Grüßen
    Anja

    • mycare.de sagt:

      Liebe Anja,
      herzlichen Dank für die Frage. Bitte lassen Sie die Symptome von einem Arzt abklären. Nur dieser kann eine eindeutige Diagnose stellen und Therapiemaßnahmen einleiten.

      Vielen Dank und eine gute Besserung,
      Ihr mycare.de-Team

  67. Andrea sagt:

    Hallo,
    meine rechte Kopfhälfte kribbelt ganz fürchterlich und die Körperhälfte fühlt sich anders an. Manchmal habe ich rechts auch Kopfschmerzen, immer dieselbe Stelle. Das geht schon lange so. Neurologisch wurde es abgeklärt.
    Es hindert mich aber, den Alltag normal zu bewältigen. Was kann ich noch zu tun?

    • mycare.de sagt:

      Liebe Andrea,
      vielen Dank für die Frage. Da das Thema jedoch in medizinische Hände gehört, sollten die weiteren Schritte mit Ihrem behandelnden Arzt besprochen werden.
      Dieser kann Sie auch über mögliche Therapieansätze aufklären.

      Wir wünschen Ihnen eine gute Besserung.
      Herzliche Grüße,
      Ihr mycare.de-Team

  68. Schaeffner sagt:

    Hallo.
    Habe seit Tagen ein Kribbeln in meinen linken kleinen Finger und die Handfläche kribbelt. War auch schon bein Arzt, er findet nix und frage ich einfach, was kann ich tun, dass es wieder weg geht.

    • mycare.de sagt:

      Herzlichen Dank für die Frage. Da das Thema in medizinische Hände gehört, sollten die weiteren Schritte mit Ihrem behandelnden Arzt besprochen werden.
      Dieser kann Sie auch über alternative Therapieansätze aufklären oder Sie gegebenenfalls an einen Facharzt überweisen.

      Wir wünschen Ihnen eine gute Besserung.
      Herzliche Grüße,
      Ihr mycare.de-Team

  69. Mila sagt:

    Hallo, ich bin 16 Jahre alt und seit einem Jahr schlafen mir die Beine immer öfter ein, heute sogar so schlimm, dass ich, als ich aufstehen wollte, meine Beine nicht mehr gespürt habe und es nicht koordinieren konnte zu laufen, daraufhin bin ich dann hingefallen. was könnte das sein und muss ich zum Arzt?

    • mycare.de sagt:

      Liebe Mila,
      vielen Dank für die Nachricht. Bitte suchen Sie umgehend einen Arzt auf und lassen Sie die Symptome abklären.

      Vielen Dank und herzliche Grüße
      Ihr mycare.de-Team

  70. Analystin sagt:

    Hallo,

    lasst Euch bitte bei Missempfindungen auf Diabetes testen, auch die Vorstufe Prädiabetes kann solche Symptome auslösen, auch Herzklopfen (z.B. bei Unterzuckerung) usw. Bitte auch Insulin testen lassen, denn auch hohe Insulinwerte bei (noch) normalen Zuckerwerten können die Nerven schädigen.

    War bei mir so – über Jahre hinweg nicht erkannt.

    Viele Grüße

  71. Diana sagt:

    Hallo. Seit heute morgen ist meine linke Handoberfläsche taub wenn ich mit der rechten Hand darüber streiche. Was kann das sein?
    Liebe Grüße Diana

    • mycare.de sagt:

      Liebe Diana,
      vielen Dank für den Kommentar. Da die Frage in medizinische Hände gehört und nur ein Arzt eine eindeutige Diagnose stellen kann, suchen Sie bitte Ihren Arzt oder eine Klinik auf.

      Vielen Dank und eine gute Besserung.

      Herzliche Grüße
      Ihr mycare.de-Team

  72. Karina sagt:

    Hallo,

    ich habe nun seit 4 Tagen kribbeln und leichtes Taubheitsgefühl an meiner Stirn mit Kopfschmerzen und ab und zu Schwindelgefühl. Ich weiß nicht ob eventuell das zucken meines kleinen Fingers an der linken Hand, vor einer Woche irgendwie einen Zusammenhang haben könnte. Was könnte man dagegen tun?

    • mycare.de sagt:

      Liebe Karina,

      vielen Dank für Ihren Kommentar. Bitte setzen Sie sich mit Ihrem Arzt in Verbindung, um die Ursachen für Ihre Symptome eindeutig abklären zu lassen.
      Wir wünschen Ihnen eine gute Besserung.

      Beste Grüße
      Ihr mycare.de-Team

  73. Manfred sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Ich habe seit ein paar Tagen so ein Brennen im Arm und Bein, ich war schon beim Neurologen. Der hat ein MRT veranlasst, alles ohne Befund, letzte Woche war ich noch beim Gefässchirurg, die haben die Gefäße durchleuchtet, alles ohne Befund. Was kann das noch sein?

    • mycare.de sagt:

      Lieber Manfred,

      danke für die Nachricht. Da Sie sich bereits in medizinischer Behandlung befinden, sollten Sie Ihrem Arzt von weiter vorhandenen Symptomen berichten. Dieser kann Sie über weitere Maßnahmen und Lösungsansätze informieren.

      Wir wünschen Ihnen eine gute Besserung!

      Herzliche Grüße
      Ihr mycare.de-Team

  74. martina sagt:

    Liebe Susanne du hast am 7 Mai nach Hilfe gefragt, was mit dir los ist. Ich verstehe dich, da ich selbst diese Erfahrungen gemacht habe. Habe Angst und Panik- Attacken, viele Jahre durchgemacht . Es ist schwer einen guten Arzt zu finden, habe viele schlechte Erfahrungen gemacht. Kein Wunder das es dir schlecht geht, wenn du so mies behandelt wirst. Das grenzt an Mobbing. Du mußt darüber reden und vielleicht hilft dir eine Psycho-Therapie. Ich war auch stationär für neun Wochen und danach in der Tages-Klinik. Wenn das nichts für dich ist, dann vielleicht ein Gesprächs-Therapeut, da kannst du dir mal alles von der Seele reden. Das kann ungemein helfen. Aber wichtig ist es, das die Familie hinter einem steht, auch wenn sie es nicht verstehen mögen, was mit einem los ist. Habe keine Angst, es wird alles wieder gut. Liebe Grüße 🙂

  75. Malgorzata sagt:

    Liebes mycare Team,

    Ich saß gestern Mittag im Schneidersitz auf einer Betonterasse und danach war die rechte Seite (Außenseite) von meinem rechten Fuß taub. Soweit so gut das passiert ja manchmal, dass die Beine einschlafen vom Schneidersitz. Jedoch ist jetzt der nächste Tag, 23 Uhr und diese Stelle ist weiterhin taub.. ich habe kein Diabetes und trinke wenig bis keinen Alkohol. Ist jetzt das erste mal passiert ich kenne das so nicht… LG

    • mycare.de sagt:

      Liebe Malgorzata,
      herzlichen Dank für die Nachricht. Bitte suchen Sie umgehend Ihren Arzt auf und lassen Sie das Taubheitsgefühl abklären.

      Vielen Dank und eine gute Besserung,
      Ihr mycare.de-Team

  76. Sonja sagt:

    Hallo habe seit einigen Wochen Kribbeln und Taubheitsgefühl in der linken Körperhälfte. Fing auf der linken Seite Bauchbereich an und breitete sich nach und nach auf die gesamte linke Körperhälfte aus. Arm, Gesicht und rücken sind nicht betroffen. Tiefensesibilität ebenfalls nicht betroffen. Was kann das sein? Lg Sonja

    • mycare.de sagt:

      Hallo liebe Sonja und vielen Dank für die Frage.
      Bitte lassen Sie die Symptome von einem Arzt abklären. Nur dieser kann eine eindeutige Diagnose stellen und Therapiemaßnahmen einleiten.

      Vielen Dank und eine gute Besserung,
      Ihr mycare.de-Team

  77. Ines sagt:

    Hallo, ich habe seit einer Woche immer wieder Schmerzen, Kribbeln im rechten Arm bis in die Fingerspitzen. Es fühlt sich teilweise an wie Strom. Oberhalb des Ellenbogen fühlt es sich am schmerzhaftesten an. Was könnte das sein?

    • mc-blog sagt:

      Liebe Ines, danke für die Nachricht.
      Bitte suchen Sie Ihren Arzt auf und lassen Sie die Symptome abklären. Erklärungsvorschläge können ohne eine genaue, medizinische Untersuchung nicht gegeben werden. Eine eindeutige Diagnose kann nur der Mediziner stellen und Sie daraufhin behandeln.

      Vielen Dank und eine gute Besserung,
      Ihr mycare.de-Team

  78. Patrick sagt:

    Hallo, ich habe seit einigen Tagen das Problem das mein linkes Augenglied zucken tut, und meine rechte Ohrmuschen kribbelt/einschläft vom Gefühl.

    Was kann das sein?
    Lg

    • mycare.de sagt:

      Lieber Patrick,
      für die Frage danken wir Ihnen. Erklärungsvorschläge können ohne eine genaue, medizinische Untersuchung nicht gegeben werden. Da eine eindeutige Diagnose nur ein Arzt stellen kann, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt. Vielen Dank.

      Herzliche Grüße und eine gute Besserung,
      Ihr mycare.de-Team

  79. Denise sagt:

    Hallo. Ich habe seid 2 Tagen immer wieder ein Kribbeln in der Unterlippe und meine Zungenspitze ist leicht gerötet und brennt etwas. Ich war heute auch bei meinem Hausarzt der sagte das es wohl psychisch ist… ich habe viel Stress, wenig schlaf und bin überfordert. Rückenprobleme kommen noch hinzu. Das Problem ist dass ich immer wieder Panik bekomme das ich eine schlimme Krankheit haben könnte… und dadurch habe ich das Gefühl das meine Beschwerden schlimmer werden. Mein Blutbild das ich vor 3 Monaten gemacht habe war auch unauffällig. Vielleicht können sie mir einen Rat geben was ich tun kann? Dieses Kribbeln ist wirklich komisch…

    • mycare.de sagt:

      Herzlichen Dank für die Frage, liebe Denise.
      Da Sie sich bereits in medizinischer Behandlung befinden, sollten die weiteren Schritte mit Ihrem Arzt besprochen werden. Dieser kann Sie auch über psychologische Therapiemaßnahmen aufklären und Sie gegebenenfalls an einen Facharzt überweisen.

      Wir wünschen Ihnen eine gute Besserung.
      Herzliche Grüße,
      Ihr mycare.de-Team

  80. Ceglarek sagt:

    Hallo, ich habe schon seit längerem ein fürchterliches Krippeln im linken Arm. Es fühlt sich dann irgendwann an, als würden tausende Eispickel in meine Hand sowie Arm stechen, bis es vorbei geht. Auf dieser Seite schlafen ist nicht möglich und die Kraft lässt langsam nach! Kann mir jemand helfen und hat eine Idee was das sein kann?? Einen Termin beim Neurologen habe ich aber erst im Oktober und das geht an die Psyche!! Vielen Dank!!

    • mycare.de sagt:

      Hallo Ceglarek und vielen Dank für den Beitrag.

      Sie machen alles richtig, indem Sie einen Termin beim Neurologen gemacht haben. Bitte suchen Sie erneut Ihren Hausarzt auf, um diesen über Ihre zunehmenden Beschwerden zu informieren. Im Notfall können Sie gern die nächste Klinik bzw. den Notarzt aufsuchen. Erklärungsvorschläge können ohne eine genaue, medizinische Untersuchung nicht gegeben werden. Eine eindeutige Diagnose kann nur der Mediziner stellen.

      Ihnen eine gute Besserung und herzliche Grüße
      Ihr mycare.de-Team

  81. Manuela sagt:

    Hallo zusammen,
    Ich habe seit zwei Wochen kribbeln auf der linken Seite, Reflexe sind vermindert laut Ärzten. Massive Verkrampfungen im linken Arm , Sehstörungen, doppelbilder, verschwommen und dann gelb sehen. Kopf linke Seite starke Schmerzen strahlt ins Ohr aus. Dann Gleichgewichtsstörungen.
    Bekomme leider keine richtige Antwort von den Ärzten.im Gegenteil werde nur mit medi vollgestopft.
    Vielen Dank im Voraus

    • mycare.de sagt:

      Hallo liebe Manuela und vielen Dank für die Nachricht.
      Jedoch kann nur ein Arzt eine Diagnose stellen. Da das Thema in medizinische Hände gehört und Sie sich bereits in Behandlung befinden, sollte Ihr behandelnder Arzt Ihnen die weiteren Therapieschritte erläutern. Gern können Sie eine zweite, ärztliche Meinung einholen.
      Wir wünschen Ihnen eine schnelle und gute Besserung!

      Herzliche Grüße
      Ihr Team von mycare.de

  82. Florian sagt:

    Hallo liebes Team,

    Ich habe seit zwei Tagen so ein ganz komisches Kribbeln im Oberkörper, manchmal geht es hoch bis in die Wangen.

    Es tut nicht weh aber es ist sau unangenehm. Heute morgen auf der Arbeit war es ganz gut weg, nur hatte ich totale Schmerzen im unteren Rücken.

    Weiß nicht was das auf einmal ist. Ich denke psychisch kann es nicht sein, mir geht’s soweit ganz gut. Gestern war mir zwar bisschen schwindelig aber ich glaube das kommt von der neuen Brille.

    Habe Angst das ich was mit der Bandscheibe habe. Kann das Kribbeln daher kommen?

    Liebe Grüße

    • mycare.de sagt:

      Lieber Florian, besten Dank für die Frage. Jedoch kann nur ein Mediziner dies eindeutig beantworten und eine Diagnose stellen. Bitte suchen Sie Ihren Arzt auf und lassen Sie sich umfassend untersuchen.
      Wir wünschen Ihnen eine gute Besserung!

      Beste Grüße
      von Ihrem mycare.de-Team

Schreiben Sie einen Kommentar