5€* ab 65€ für Neukunden | Code: 2020

Wie nehme ich Medikamente richtig ein?

Für die erfolgreiche Therapie ist die korrekte Medikamenteneinnahme zum richtigen Zeitpunkt entscheidend. Für Patienten und deren Angehörige kann es sehr zeitaufwändig und umständlich sein, dabei den Überblick zu behalten.

Bei der Einnahme von Arzneimitteln sollten Sie generell diese Dinge beachten: Tabletten sollten Sie nicht mit Alkohol, Milch oder Fruchtsaft, sondern mit stillem Wasser einnehmen. Zudem sollten Sie sie nicht im Liegen einnehmen, sondern wenn möglich im Stehen schlucken. Es ist hilfreich, dabei den Kopf in den Nacken zu legen.

Zeitpunkt der Medikamenteneinnahme:
Vor der Mahlzeit = nüchtern, 30 Minuten vor dem Essen
Zur Mahlzeit = während dem Essen oder direkt danach
Nach der Mahlzeit = zwei Stunden nach dem Essen

Was ist zu beachten, wenn ich mehrere Medikamente einnehme?

Nicht alle Medikamente müssen zur gleichen Zeit und gleich viel eingenommen werden. Wie sollen Sie, als Patient oder Angehöriger, da den Überblick behalten? Für den Therapieerfolg ist es daher sehr wichtig, die Einnahme der verschiedenen Arzneimittel gut zu organisieren.
Zur Auswahl stehen hierfür die klassische Tablettenbox, die der Patient selbst befüllt, und unsere MEDPAC-Blisterbox.

Martin, Apotheker bei mycare.de

Tabletten- oder Blisterbox?

Was ist eine Tablettenbox?

Eine Möglichkeit, wie Sie Ihre Medikamenteneinnahme besser planen können, ist die Tablettenbox. Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen und Designs. Ob für einen oder für sieben Tage, mit Dreier-Teilung (morgens/mittags/abends) oder mit Blindenschrift - für jeden Anwender gibt es verschiedene Lösungen. Wer sich das Sortieren sparen will, ist mit der MEDPAC-Blisterbox gut beraten.

Tablettenbox

Was ist eine MEDPAC-Blisterbox?

Eine weitere Möglichkeit für Sie, mehr Sicherheit bei der Medikamenteneinnahme zu erreichen, sind unsere MEDPAC-Blister. Ihre Medikamente werden entsprechend Ihren Einnahmezeitpunkten nach neuesten, pharmazeutischen Standards sortiert und für jeweils zwei Wochen neu verpackt und geliefert. Hierbei werden Ihr ärztlicher Medikationsplan und die Informationen aus dem Beipackzettel von unseren Apothekern sorgfältig geprüft und berücksichtigt.

Mit MEDPAC nehmen Sie

  • die richtigen Medikamente,
  • mit der richtigen Dosierung,
  • zum richtigen Einnahmezeitpunkt ein.

Tablettenboxen

Unsere komplette Auswahl an Tablettenboxen finden Sie hier.
Tipp: Bei der Einnahme halber Tabletten kann die Verwendung eines Tablettenzerteilers hilfreich sein.


Wie behalte ich den Überblick über eingenommene Arzneimittel?

Was ist der bundeseinheitliche Medikationsplan?

Für gesetzlich Versicherte gibt es seit dem 1. Oktober 2016 den bundeseinheitlichen, patientenbezogenen Medikationsplan. In ihm werden alle vom Patienten eingenommenen Medikamente mit Anwenderhinweisen aufgeführt. Behandelnde Ärzte und Apotheker können den Medikationsplan regelmäßig aktualisieren. So werden Sie bei der Einnahme Ihrer Medikamente optimal unterstützt.

Zudem können Ärzte mögliche Wechselwirkungen leichter abschätzen und die Arzneimitteltherapie wird verbessert. Mit dem Medikationsplan sind Sie als Patient in der Lage zu sehen, welche Medikamente Sie zu welchem Zeitpunkt einnehmen sollen. Die Sicherheit bei der Medikamenteneinnahme wird so optimal gewährleistet.

Medikationsplan

Welche Informationen finde ich im Medikationsplan?

Der Medikationsplan beinhaltet eine Tabelle, die alle vom Patienten angewandten Medikamente zusammenfasst. Zu jedem Medikament werden genaue Informationen, wie bspw. Wirkstoff, Wirkstärke, Darreichungsform sowie ein Dosierschema und Anwendungshinweise aufgeführt. Zur Identifikation des Patienten stehen im Kopf des Medikationsplans die Angaben zum Name und Geburtsdatum. Außerdem werden Name und Kontaktdaten des Arztes oder der Apotheke angegeben, die den Plan zuletzt ausgedruckt haben.

Wann habe ich Anspruch auf einen Medikationsplan?

Wenn Sie mehr als drei Arzneimittel anwenden, die zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung verordnet wurden, haben Sie Anspruch auf einen Medikationsplan. Auf Wunsch können Sie auch bei weniger Medikamenten einen Medikationsplan erstellen lassen, jedoch haben Sie dann keinen gesetzlichen Anspruch darauf.

Wann und von wem erhalte ich den Medikationsplan?

In der Regel erstellt der Hausarzt den Medikationsplan, wenn Sie mehr als drei unterschiedliche Arzneimittel einnehmen. Für die regelmäßige Aktualisierung des Plans ist der Arzt zuständig, der ihn erstellt hat. Jedoch können auch andere Ärzte und Apotheker Aktualisierungen vornehmen.

Ist es mir möglich, die Aufnahme bestimmter Informationen in den Medikationsplan zu verhindern?

Bei bestimmten Medikamenten kann auf Wunsch des Patienten der Arzt davon absehen, sie in den Medikationsplan aufzunehmen.

Der Medikationsplan und MEDPAC – ein perfektes Team für Ihre Gesundheit!

Blisterstrecke Blisterstrecke2 Blisterstrecke3
  • Gute Übersicht
    Alle von Ihnen anzuwendenden Medikamente sind im Medikationsplan übersichtlich aufgelistet.
  • Optimale Therapieeinstellung
    Ihren Ärzten hilft der Medikationsplan ebenfalls: Jeder Arzt kann sofort nachvollziehen, mit welchem Arzneimittel Sie bereits behandelt werden. So wird die Therapieeinstellung erleichtert.
  • Wechselwirkungen vermeiden
    Mithilfe des Medikationsplans kann Ihr Arzt besser einschätzen, welches Arzneimittel am besten für Sie geeignet ist und ob es sich mit den bereits verordneten Medikamenten verträgt. Wechselwirkungen werden so vermieden.
  • Richtige Dosierung
    Das im Plan enthaltene Dosierschema erleichtert Ihnen die zeitgenaue Anwendung Ihrer Medikamente.
  • Anwendungshinweise
    Der Medikationsplan enthält zudem Hinweise, wie Sie Ihre Medikamente einnehmen sollten (z. B. Einnahme mit einem Glas Wasser). So dient er als Gedankenstütze und optimiert Ihre Behandlung.
  • Facharztbesuch
    Zudem wird der Arztwechsel oder der Besuch beim Facharzt erleichtert, da Sie den Arzt mithilfe des Medikationsplans schnell über Ihre derzeitige Therapie informieren können.

Erfahren Sie mehr