Gas en masse – Blähungen lindern mit Tee

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+

Auch wenn sie meist harmlos sind, empfinden Betroffene sie als äußerst unangenehm: Blähungen, die zum Teil Bauchschmerzen und ein Völlegefühl mit sich bringen. Doch das muss nicht sein. Mithilfe bestimmter Tees lassen sich Blähungen lindern.

Die Ursachen für Blähungen sind sehr vielseitig. Folgende Faktoren können die Darmwinde auslösen:

Gas en masse – Blähungen lindern mit Tee

Foto: APTX4869/ shutterstock.com

  • Reizdarmsyndrom
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • falsche Ernährung, zum Beispiel extrem ballaststoffreiche Kost oder der Verzehr von blähenden Lebensmitteln wie Kohl, Zwiebeln oder Hülsenfrüchte (Richten Sie sich bei den Mengen individuell danach, wieviel Sie gut vertragen.)
  • Essgewohnheiten, wie zu hastiges Essen oder unregelmäßige Mahlzeiten
  • psychische Faktoren, wie Stress oder Nervosität
  • zu wenig Bewegung
  • Schwangerschaft
  • Einnahme von bestimmten Medikamenten

Häufig führt auch eine Kombination aus den genannten Ursachen zu Blähungen. Um herauszufinden, woher Ihre Blähungen kommen, empfiehlt es sich, ein Essenstagebuch zu führen und gegebenenfalls einen Arzt aufzusuchen, um zu klären, ob bei Ihnen eine Lebensmittelunverträglichkeit vorliegt.

Was hilft bei Blähungen?

Wenn Sie den Grund für Ihre Blähungen kennen, können Sie diesem effektiv entgegenwirken, zum Beispiel mit dem Verzicht auf bestimmte Lebensmittel.
Grundsätzlich hilfreich bei Blähungen sind folgende Maßnahmen: Nehmen Sie sich immer Zeit für Ihre Mahlzeiten, essen Sie langsam und in Ruhe und nehmen Sie nicht so viele Mengen auf einmal zu sich. Nach deftigem Essen hilft ein Spaziergang, um die Verdauung wieder anzukurbeln. Hilfreich sind auch Flohsamen, die Sie in Form von Pulver in der Apotheke bekommen. Trinken Sie außerdem viel Wasser und verzichten Sie weitestgehend auf Alkohol.
Ebenfalls hilfreich bei Blähungen ist Wärme, da diese beruhigend auf den Magen wirkt. Legen Sie sich bei akuten Blähungen eine Wärmflasche auf den Bauch oder genießen Sie einen wärmenden Tee.

Tee zum Lindern von Blähungen

Tee ist eine sehr gute Wahl bei Blähungen. Durch ihn nehmen Sie viel Wasser zu sich, er beruhigt den Magen und spendet Ihnen von innen heraus angenehme Wärme. Als besonders lindernd erweisen sich Ingwertee und Kamillentee. Doch auch Tees mit Fenchel, Kümmel oder Salbei wirken verdauungsfördernd und somit lindernd bei Blähungen.
Ingwertee hilft besonders bei akuten Blähungen. Der Ingwer wirkt hauptsächlich im Magen-Darm-Trakt und lindert Übelkeit. Kamillentee fördert die Verdauung.
Die beiden Tees sind ganz leicht selbst zuzubereiten. Für Ingwertee benötigen Sie frischen Ingwer, den Sie in kleine Stücke schneiden oder raspeln. Dann übergießen Sie diese mit kochendem Wasser. Ein Abseihen ist nicht notwendig.
Um Kamillentee zu kochen, brauchen Sie 2 EL frische Kamille, die Sie mit kochendem Wasser übergießen. Lassen Sie den Tee dann ein paar Minuten abgedeckt ziehen und gießen Sie den Tee anschließend durch ein Sieb. Wir wünschen Ihnen eine gute Besserung!

Passende Produkte zu diesem Thema:

Bombastus Ingwertee
Für die besondere Erfrischung im Sommer Ingwertee nach dem Aufbrühen abkühlen lassen und kalt genießen.

Kamillenblüten Tee
Bei Krämpfen und entzündlichen Erkrankungen im Magen-Darm-Bereich.

Salbei Tee
Bei Verdauungsbeschwerden mit leichten Krämpfen im Magen-Darm-Bereich, Völlegefühl, Blähungen, vermehrte Schweißsekretion

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+
Schlagwörter:

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar